Ausflug nach Hong Kong

Um 6 Uhr morgens ging unsere Reise los nach Hong Kong. Von Shenzhen bis nach Hong Kong dauert es zwar nicht lange, ist aber etwas kompliziert, wegen den ganzen Kontrollen. Leider hatten wir an diesem Tag kein großes Glück mit dem Wetter gehabt. Es war ziemlich nebelig. Von daher sind die Fotos auch dementsprechend geworden. Was mir in Hong Kong besonders gut gefallen hat, ist das reine, blaue Wasser. Vielleicht kann man es noch etwas auf den Bildern erkennen.

Das Gebäude mit den vielen Dreiecken habe ich schon sooo oft im Fernsehen gesehen, jetzt konnte ich es mal live betrachten^^ Kennt ihr dieses Gebäude auch?

Beim Spazierengehen fuhren aufeinmal diese Boote flitzeartig vorbei. An den Booten waren auch Waffen befestigt und die Leute drauf sahen irgendwie wie Soldaten aus…

hongkong (3)
Ich hatte mich ja zuvor mal mit der Frage beschäftigt, ob China arm oder reich ist (hier zum Artikel). Dazu habe ich mal wieder ein passendes Bild entdeckt. Im Hintergrund sieht man die prachtvollen neue Hochhäuser..und im Vordergrund sieht man die alten, kaputten und dreckigen Gebäude.

Auf der Seite wo wir waren, gab es nicht so viel zu sehen. Aber auf der anderen Seite des Flusses sah man überall so viele Hochhäuser, deshalb wollten wir mal auch rüber schippen. Der Preis für eine Fahrt ist ziemlich günstig mit 2,5HK Dollar. Oben seht ihr ein Bild von den Schiffen. Wir sind mit dem grünen gefahren.

Auf der anderen Seite angekommen

hongkong (5)

Was ich noch interessant fand, waren die Straßenbahnen in Hong Kong. Die Strassenbahnen haben 2 Etagen und sind sehr hübsch gestaltet…. Es gab sogar eine Bahn, wo Justin Bieber drauf war O_O‘

So, das wars auch schon von Hong Kong. Den Tag darauf sind wir zu den Verwandten meines Freundes gefahren. Da zu dieser Zeit genau das QingMing-Fest war, musste man mindestens für die Autofahrt keine Maut mehr bezahlen. Ich finde es ziemlich albern, dass sogar die Autofahrer für die Benutzung der Autobahn bezahlen müssen…und das nicht mal wenig. Aber das ist ein anderes Thema.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.