Das chinesische Schönheitsideal (Frauen) – Baifumei & Diaosi

In China wird eine perfekte Frau als 白富美 [baifumei] bezeichnet.  bai=weiß, fu=reich, mei=hübsch. Eine perfekte Frau sollte also hellhäutig, reich und hübsch sein. Aber reicht das allein aus um eine baifumei zu sein?

baifumei und diaosi

Was genau macht eine baifumei aus?

Es ist nicht nur das Aussehen allein. Eine Baifumei sollte viele gute Charaktereigenschaften besitzen. Dazu aber gleich mehr.
Das genaue Gegenteil von baifumei ist 屌丝 – [diaosi], was schlichtweg Loser bedeutet. Eine diaosi ist meistens arm, hässlich und das Benehmen spricht auch nicht für sich.

Rechts ein typisches Bild von einer baifumei und einer diaosi. Rechts sehen wir eine baifumei, das erkennt man schon an ihrer Haltung. Sie sitzt wie eine Lady.
Diaosi hingegen ist es egal, was Andere von ihr halten, sie sitzt dort so, wie es ihr gerade bequem ist.

Was verstehen die Chinesen unter „hübsch“?

Das wichtigste ist, dass eine Frau hellhäutig sein muss, darum auch das ‚bai‘ in baifumei. In Asien werden oft bleichende Cremes gekauft, anstatt wie in Europa Bräunungscremes. Im Sommer laufen die Frauen auch oft mit Sonnenschirmen rum, um nicht braun zu werden.
Des Weiteren sind große Augen sehr begehrt. Viele Frauen haben keine Lidfalte, dadurch wirken die Augen sehr klein. Sehr viele Frauen legen sich deshalb auch unter das Messer. Ich selbst kenne auch viele die das gemacht haben. Außerdem wollen die Asiatischen Frauen oft süß wirken, kindliche und bunte Kleidung ist hier also ganz normal und viel Haarschmuck ist auch angesagt. Viele Frauen reden auch mit einer übertriebenen kindlichen Stimme um süß zu wirken (Sajiao).
Natürlich soll eine hübsche Frau auch eine gute Figur haben, also schlank sein.

So beschreiben die Chinesen eine typische baifumei und eine typische diaosi

Das was ich nachfolgend schreibe haben die Chinesen original selbst so gesagt, das ist deren Vorstellung, wie eine Frau sein sollte und wie nicht. Manches finde ich selbst einbisschen komisch, aber schaut selbst.
Eine baifumei ist hellhäutig, hübsch und reich, außerdem benimmt sie sich auch stets wie eine Lady. Auch auf Fotos wirkt sie immer elegant und lächelt nur dezent. Sie braucht gar nicht so extrem zu wirken wie eine diaosi. Eine diaosi ist meistens dunkelhäutig und arm, ihr Benehmen ist schlecht. Was die Öffentlichkeit über sie denkt, ist ihr egal.
baifumei
Egal wie müde baifumei ist und egal wie anstrengend ihr Tag war, man wird baifumei nie in einer unpassenden Pose sehen. Eine diaosi macht Fotos vom Selbstauslöser und bearbeitet die Fotos danach sogar noch mit Photoshop. Ihr Mund verdeckt sie meistens noch.
diaosi
Eine baifumei gibt nicht an, sie zeigt nie extra ihr Hab und Gut in die Kamera. Wenn man mal was sehen sollte, ist es meist Zufall. Obwohl eine diaosi nicht viel Geld hat, will sie stets mit ihren Sachen prahlen, auch wenns mal nur eine Flasche Reiswein ist.
baifumei china
Baifumei ist hinter der Kamera immer glücklich zu sehen! Sie zeigt stets ihre Sonnenseite und nicht ihre Trauer. Wenn diaosi nicht ihren Mund verdeckt, verformt sie gerne ihren Mund auf vielerlei Art und Weisen. Und schreibt irgendwelche Sätze auf ihr Bild.baifumei diaosi
Diaosi will sehnsüchtig ein eigenes Auto haben, aber sie kann es sich nicht leisten. Nur mit Photoshop kann sie ihren Traum etwas näher kommen. Aber baifumei hingegen will gar kein Auto haben, sie fährt selber nicht, sie lässt sich fahren.
Es gibt noch viel mehr solcher kleinen Vergleiche, aber ich glaube, vieles ist wegen des Kulturunterschiedes nicht zu verstehen. Aber baifumei und diaosi sind schon typische chinesische Begriffe und gehören schon zur Kultur dazu.
Eine baifumei ist einfach etwas besonderes. Es wird auch gesagt, dass baifumeis nur unter baifumeis bleiben und sich nicht mit diaosis abgeben. Man kann jetzt aber auch nicht sagen, dass alles 100% richtig ist, aber einbisschen wahr muss es ja wohl schon sein.
Das alles ist die Vorstellung, wie eine perfekte Frau sein sollte, aber natürlich weiß man doch, dass niemand perfekt ist….oder?

Quelle: http://pc.265g.com/kuso/1203/5852_1.html

Ähnliche Artikel:

13 comments

    1. mhhh…. ich bin keine Baifumei…
      Ich bin leider nicht reich 😉 Und die andere Punkte mag/ kann ich selbst glaub ich schlecht beurteilen.

  1. Danke für die tolle Aufklärung und Beispiele. Wichtig ist auch wie sich eine Dame auf der strasse bewegt… schlürft sie wie ein Bauerntölpel oder stolziert sie Ladylike..

  2. Liebe TingTing,

    ich bin heute Abend über diesen Artikel über deine tolle Seite gestoßen. Vielen Dank für die Informationen und die liebevolle Aufbereitung. Ich hoffe, du wirst uns weiterhin mit deinen Artikeln erfreuen.

    Viele Grüße aus der Nähe von München,

    Anna 🙂

  3. Kannst du vielleicht auch mal was über die Körperstaturen der chinesischen Frauen sowie die Reaktion chinesischer Männer auf deutsche , kurvige Körper schreiben ? Wie sieht der perfekte weibliche Körper aus ? Würde mich freuen , ich liebe deinen Blog *.*

    1. Hallo Tai Tai,
      danke für die Blumen : )
      Ich werde mal demnächst, wenn ich Zeit habe, versuchen darüber etwas zu schreiben. Vielleicht am Wochenende oder so.

  4. Die perfekte Frau, womöglich noch ein Engel? Mit so einem Wesen leben zu müssen, ein schrecklicher Gedanke.
    Ich liebe das unperfekte, das Wandelbare. Es sind gerade die kleinen, vielleicht unverwechselbaren „Fehler“, die einen Menschen apart und anziehend machen(können). 😉
    Wie siehts denn mit deinen kleinen, unverwechselbaren Eigenheiten so aus, wenn ich mir mal die Frage erlauben darf. 😉

    1. Hachja, das ist alles ja auch nur ein Wunschdenken^^
      Ich selbst habe sehr viele kleine Macken, die hier wohl das Kommentarfeld sprengen würde :mrgreen:

  5. Hallo Ting Ting, eine Macke von Dir kenne ich bereits. Nennt sich Pünktlichkeit. Die ist aber geographiabhängig. 😉 Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, wenn du aus der Arbeit kommst, im 7.Stock anlandest, daß du dann keinen ausgeprägten Bock auf irgentwie geartete Hausarbeiten hast. da sist aber eigentlich keine Macke. Sondern ganz normales Verhalten. Bei deiner Figur würde man sicher auch fündig. Allerdings bräuchte es dazu ein starkes, sehr starkes Vergrößerungsglas. ;-9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.