Der Verkehr in China

Wer alles noch nicht in China war, kann sich folgendes wahrscheinlich nicht mal annähernd vorstellen. Ampeln und Zebrastreifen? Was ist das? Rücksicht auf die Anderen? Kenne ich nicht. Ich lebe in Ningbo und angeblich solle hier der Verkehr schon sehr gut geregelt sein, denn einige Autos sind sogar so gnädig und halten an den Zebrastreifen an.
verkehr in china

Autofahrer kennen keine Verkehrsregeln. Manchmal frage ich mich wirklich, ob es in Ningbo so etwas wie eine Führerschein Prüfung gibt und ob die alle auf der Straße wirklich das Auto fahren gelernt haben? Autos dürfen immer abbiegen, im zickzack überholen und hupen, bis einem die Ohren dröhnen. Wenn man beim Abbiegen einem Fußgänger begegnet gibt man eben noch schnell Gas, um dem Fußgänger bedrohlich klar zu machen, dass man als Autofahrer die besseren Karten hat und der Fußgänger sich schnell verzischen soll.

Bild Das schlimmste am Verkehr in China sind jedoch nicht die Autofahrer, sondern die Mofafahrer. Zum Mofa fahren benötigt man in China keinen Führerschein. So kann selbst der verblödeste Vollidiot sich auf das Gefährt begeben und die Straßen unsicher machen. Und diese kennen erst recht keine Regeln. Sie switchen gern von der Straße auf den Bürgersteig und umgekehrt, so wie es ihnen gerade passt. Auch wenn sie selbst wie volltrottel fahren, hupen sie im Dauerkonzert, da sie denken, sie wären im Recht und keiner dürfe denen im Wege stehen. Selbst die Autos haben keine Chancen gegen die Mofas. Denn wenn mal ein Unfall zwischen den beiden geschehen sollte, ist immer der Autofahrer im Unrecht, egal wer „eigentlich“ Unrecht hatte.

Fußgänger haben fast keine Rechte. Aber mit viel Kraft, Gebrüll und Geschubse schafft auch der kleine Fußgänger es in der großen Stadt. Wer jedoch ganz unten auf der Rangliste steht, man möge es kaum glauben, sind die Polizisten. In Deutschland behandelt man Polizisten mit Respekt und Furcht. Aber nein nein, nicht in China! Polizisten in China versuchen erfolglos im chinesischen Chaos Ordnung zu bringen. Aber man ignoriert die Polizisten einfach gekonnt. Denn warum auch nicht? Es passiert ja sowieso nichts. Außer dass sich die Polizisten die Kehle ausbrüllen und vor Wut rot anlaufen, weil keiner auf die hört. Ja selbst der kleine Fußgänger kann sich gekonnt dem Polizisten zur Wehr setzen. So beobachtete ich mal, wie ein Polizist eine Fußgängerin anschrie, weil sie auf der Hauptkreuzung über rot über die Straße gehen wollte. Diese forsche Fußgängerin beachtete ihn jedoch überhaupt nicht und als der Polizisten dann ihr immer näher kam, beschimpfte sie den Polizisten sogar, was ihm einfiele ihr etwas vorzuschreiben. Den Finger zeigend und schimpfend ging sie dann bequem über rot. Innerlich wünschte ich ihr wirklich, dass sie dann überfahren wird. Aber naja…

Ähnliche Artikel:

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.