🎐Katzenduo (๑ↀᆺↀ๑)☄

 Hello Kitty trifft Doraemon. Ich glaube meine Tassen hatte ich schonmal irgendwann gezeigt, aber beim Blogumzug sind die Bilder verschollen gegangen. Deshalb hab ich einfach mal neue geschossen ₍˄·͈༝·͈˄₎◞ ̑̑ෆ⃛
Hello-kitty-tasse-2Hello Kitty kennt wohl jeder, aber ich glaube Doraemon ist in Deutschland nicht so bekannt. Bei Wikipedia steht, dass Doraemon in Asien so bekannt ist, wie Mickey Mouse im Westen. Und das sagt glaub ich schon einiges, oder? Doraemon gibt es bereits seit 1970 und mein Mann hat sogar eine ganze Reihe von Mangas Zuhause liegen, die nun bestimmt gute 15 Jahre alt sind.

Aber naja, zurück zu den Tassen… Es sind auch nicht wirklich Tassen sondern solche typischen Kaffeebecher, die es aus Pappe bei Starbucks und so gibt (keine Ahnung, wie man die nennt). Man nippt also oben das Getränk heraus. Aber um ehrlich zu sein ist mir das zu umständlich und benutze sie von daher nur als normale Becher(✦థ ェ థ)
Ich finde die Becher einfach total liebevoll gemacht. Man kann sogar die Figuren vom Deckel abnehmen, wenn man mag. Und das ganze nun auch nochmal von der Rückseite. ฅ(⌯͒• ɪ •⌯͒)ฅ❣

Ähnliche Artikel:

7 comments

  1. Aww, was für süße Tassen! Von Doreamon habe ich schon öfters gehört, allerdings ist mir nie aufgefallen, dass es sich um eine Katze handelt O_O … ich dachte immer das sei ein Hamster. xD
    Diese Nipp-Teile finde ich klasse, wenn sie sich gut aufsetzten lassen, würde ich sie schon nutzen ♥ (es gibt aber auch genug Zeugs das immer zwickt bzw. sich nur schwer aufsetzen lässt… kann dich also verstehen *lol*)

    Ganz ganz toller Blog im übrigen 🙂 … hab dich erst vor kurem entdeckt und bin neugieriger Leser geworden ♥

    1. Lol ein Hamster 😀 Die Chinesen nennen Doraemon „Jiqimao“ was so gut wie mechanische Katze heißt. Da verwechselt man das nicht so leicht *g*
      Aufsetzen lässt sich das schon gut, unter diesem Nippding befindet sich auch ein Strohhalm, man braucht eigentlich nur daran saugen. Aber so schnell wie der Becher leer ist, ist das auf und absetzen doch etwas lästig :mrgreen:

    1. „Leider“ geschenkt bekommen, von daher weiß ich nicht genau woher. Ich denke aber, dass man das im Internet auch gut bestellen kann : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.