♨ Gebackener Maiskeks

Schwierigkeit:★☆☆☆☆Zubereitungszeit:15 Minuten
Zutatenbesorgung:★☆☆☆☆ Garmethode: Frittieren

gebackener maiskeksEin leckerer Snack für Zwischendurch oder auch als Nachtisch

Zutaten:

 300gMais 40gMaisstärke
ZuckerErdnussöl
mais1.In einem Topf Wasser aufkochen lassen. Die Maiskörner hinein geben, gar kochen, rausholen und abschrecken lassen.
gebackener maiskeks2. Maisstärke zum Mais geben.
 gebackener maiskeks3. Mischen
gebackener maiskeks4. Etwas Öl in die Pfanne geben und erhitzen. Maiskörner gleichmäßig verteilt in die Pfanne geben..
gebackener maiskeks5. Mit einem Löffel die Maiskörner flach drücken und bei mittlerer Flamme 2 Minuten braten.
gebackener maiskeks6. Wenn die Maiskörner allmählich zusammen kleben noch etwas Öl hinzu geben. Das Öl sollte die Maiskörner überdecken.
Alles goldbraun backen. Wenn es sich etwas abgekühlt hat heraus nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Dann mit Zucker bestreuen.

gebackener maiskeks rezept

Ähnliche Artikel:

6 comments

  1. Hallo ^^

    Ich lese deinen Blog schon eine Weile und finde ihn echt interessant 🙂

    Das ist ein cooles Rezept und ich werde es auf jeden Fall mal probieren. Weisst du, ich bin gerade auf so einem Kochen und Backen Trip XD Alles ausprobieren was geht haha

    Ganz liebe Gruesse,
    Jade

    1. Habe dein Kommentar irgendwie total übersehen Jade >.< Sorry! Danke für dein Kompliment :3 Waren diese Maiskekse denn was für dich?

  2. Hallo Ting Ting,

    ich habe die Maiskekse immer soooo gerne in China gegessen und da ich dein Rezept jetzt zufällig gefunden habe, wollte ich fragen welchen Mais du dazu verwendest? Tiefkühl Mais oder einfach Mais aus der Dose?

    Viele Grüße
    Nadi

    1. Hallo Nadi,
      ich habe immer Dosenmais benutzt. Ich glaube mit Tiefkühl sollte es auch klappen, wenn du die vorher warm stellst^^

  3. Hallo Ting Ting, ich war mit meinem Sohn vor kurzem in China und wir haben auch den Maiskeks gegessen. Jetzt habe ich Deine Seite gefunden und auch das Rezept. Danke, dass Du original Rezepte hier eingestellt hast, wir werden noch einige davon ausprobieren.
    VG, Olaf

    1. Hallo Olaf,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Ich hoffe ihr hattet einen schönen Aufenthalt in China und dass euch die Rezepte gut schmecken werden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.