Käsekuchen in China tut dem Geldbeutel nicht gut

Gestern kam ich mal auf die Idee einen Käsekuchen zu backen. Ich hatte schon lange keinen Käsekuchen mehr gegessen und zudem wurde ich gefragt, ob ich nicht einen backen könne. Denn Käsekuchen ist komischerweise in den letzten Jahren beliebt geworden. Ich dachte mir nur: ja klar, kein Problem, muss halt nur die Zutaten zusammen gekratzt bekommen. Ich bin gestern dann nach Tesco gelaufen und habe gehofft dort Philadelphia finden zu können (Quark kann man hier vergessen). Und ich hatte wirklich Glück!

Die Preise dafür waren aber reinste Wucher! Ganze 5€!!! für 250g Philadelphia. Gekauft habe ich es aber ausnahmsweise trotzdem. Die anderen Zutaten hatte ich zum Glück schon da, sonst hätte mein Geldbeutel gestern so richtig gelitten. Ein Stück Butter kostet in China nämlich auch ganze 3€…

20140108-164722.jpgIn der Küche angekommen habe ich mich dann ans Backen gemacht. Ich habe ganze 3 Stunden für diesen Mini Kuchen gebraucht. Ihr könnt euch vorstellen, dass nur mit 250g Philadelphia der Kuchen nicht besonders groß geworden ist. Das auf dem Bild ist 1/4 des ganzen Kuchens.
Geschmacklich ist der Kuchen meiner Meinung nach ganz gut geworden. Meine erste Testperson war dann der Herr Kollege. Ihm hatte mein Kuchen auch sehr gemundet, nur der Boden gefiel ihm nicht. Es war ihm viel zu hart.
Chinesen haben wohl etwas gegen harte Sachen zu haben. Das „Brot“ in China ist auch immer sehr fluffig. Die fanden sogar meine Semmelbrötchen zu hart….Hallo? Sowas nennt man knusprig!
Manchmal regt mich das schon ziemlich auf…
Testperson Nr. 2: mein Mann. Der hat kreischend mein Käsekuchen wieder ausgespuckt,haha. Er hasst nämlich Käsekuchen. Das hatte ich aber nur gemacht, um ihn zu ärgern ^^ den Rest dieses Stücks hatte ich dann stibitzt.
Jedenfalls war das mein Backtag von gestern.
Fazit: einen  Mini-Käsekuchen (ca.300g) in China zu backen hat mich ganze 60Rmb (ca.8Euro) gekostet, ohne den Strom mitzurechnen. Ein teurer Genuss also. Jedoch gibt es z.B bei Starbucks in China auch Käsekuchen. Ich glaube die haben auch nur so 3€ das Stück gekostet. Was die aber benutzt haben um es so „günstig“ verkaufen zu können, weiß ich nicht.

Ähnliche Artikel:

12 comments

  1. Ich backe Käsekuchen immer mit Magerquark. Gibt es den in China? Ich glaube so etwas essen Chinesen nicht, oder?
    Was gibt es denn für Gebäck in China? Gibt es auch Torten?
    Liebe Grüße, Ophelia

    1. Ich habe leider noch nirgends Quark finden können, deshalb musste ich ja Philadelphia benutzen 🙁
      Es gibt schon Torten in China, die bestehen dann aber nur aus so einer süßen sahnecreme, die auch in den Super dickmanns sind, kennst du diese? Mir ist das persönlich viel zu süß und klebrig.

  2. Dass es in China keinen Quark ( dann wahrscheinlich auch keinen Joghurt ) gibt, ist ja unverständlich. Aber die hohen Milchpreise
    deuten ja schon darauf hin.
    Ich könnte das schwer aushalten, ich esse täglich Natur-Joghurt mit Früchten.

    1. Joghurt gibt es, aber selten, dass er gut ist. Die meisten schmecken so nach nem ekligen festen Milchpudding. Der Joghurt ist dann meistens auch nicht grad billig…und meistens mit irgendwelchem Geschmack. Natur Joghurt gibt es nicht….

  3. Ahso. Naturjoghurt ist aber viel besser und gesünder (weniger Zucker). Ich hab einen Joghurtautomaten, mit dem man aus Milch
    Joghurt machen kann.
    Angeblich sind ja Milchprodukte gar nicht so gesund….behaupten die Veganer.

  4. Ich find’s so krass, dass Nahrungsmittel, vorallem westliche Produkte wie Philadelphia so unendlich teuer ist, während alles andere wiederum so spottbillig ist in China. Ich kann mich noch genau erinnern, wir haben während meines Auslandssemester nur draußen gegessen anstatt selbst zu kochen oder zu backen XD;;;

    1. Haha, ja…die Preisunterschiede sind wirklich extrem. Mit so einer Packung Phiadelphia könnte man schon zu zweit gut essen gehen x] Die Preise in China sind sowieso total verrückt 🙄

  5. Ich esse Philadelphiatorte sehr gern. Aber seit der Hersteller die Menge bei gleichem Preis reduziert hat, kommen nur noch Konkurrenzprodukte infrage. Ich fühle mich von dem Hersteller über den Tisch gezogen!
    Allerdings bei den von dir genannten Preisen würde ich diese Torte boykottieren. Nicht weil ich den Preis nicht bezahlen könnte, sodern aus Prinzip. Es gibt Grenzen, bei dem mir der Preis nicht mehr gerechtfertigt scheint.

    Stimmt, wenn Joghurt, dann natur. Den vielen Zucker und die Dickmittel bei dem sog. Früchtejogurt kann ich mir schenken. Nur muß man inzwischen nach Naturjogurt suchen, um ihn zu finden.

    Wenn Veganer behaupten, daß Milchprodukte ungesund seien, haben sie womöglich nicht ganz unrecht. Allerdings ist diese Thematik etwas kompliziert und von Glauben wohl zu sehr durchdrungen? Es fehlt noch an genügend belastbaren Tests.
    Es ist wohl so, das in Maßen genossen, immer zu empfehlen ist. 😉

    1. Leider kenne ich mich mit den Preisen in Deutschland nicht mehr aus. Ich hätte mich unter diesen Umständen wohl auch auf andere Sorten umgestellt.
      In China gibt es leider nicht so viel Auswahl hierbei und zudem sind leider alle westlichen Produkte hier überirdisch teuer.
      Philadelphia habe ich in den 3 Jahren auch nur ein einziges Mal gekauft. Wenn ich nicht drum gebeten worden wäre, wäre ich auch nie selbst auf die Idee gekommen zu diesem Preis ein paar Gramm Schmierkäse zu kaufen 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.