♨ Lotuswurzeln mit Klebreis – Tang Ou

Schwierigkeit:★★★☆☆Zubereitungszeit:3-8 Stunden
Zutatenbesorgung:★★☆☆☆ Garmethode:  Dampfdruckgaren

tang ou rezeptFür dieses Gericht solltet ihr viel Zeit einplanen. Zu kaufen gibt es Lotuswurzeln in einigen Asia Shops.
Achtet beim Kauf darauf, dass die Wurzeln fest sind und keine weiche Stellen haben.

Zutaten:

1/2Schüssel Klebereis* 3ElKandis Zucker
2Lotuswurzeln4ElBraunen Zucker
Trockenfrüchte nach Vorlieben (chinesische Datteln*, Drachenaugen usw.)

Tang Ou Zubereitung:

image1. Den Klebreis 2 Stunden einweichen lassen (im Sommer 2 Stunden, im Winter etwa 5 Stunden). Die Lotuswurzel waschen und schälen.
image2. Zwei bis drei Zentimeter von der Lotuswurzel abschneiden (als Deckel später benutzen). Lieber etwas mehr, als zu wenig abschneiden, da ein zu kleines Stück später schwer zu befestigen ist.
image3. Mit einem Teelöffel etwas Klebreis auf dir Wurzel schaufeln. Mit einem Stäbchen nun den Reis in die Löcher rein drücken. Somit wird verhindert, dass Hohlräume entstehen.
image4. Die befüllte Lotuswurzel
image5. Den Deckel braucht man nicht mit Reis bearbeiten, einfach wieder drauf setzen und mit Zahnstochern befestigen, sodass sich der Deckel nicht lösen kann.
image6. Einen Topf (am besten einen Schnellkochtopf oder einen Reiskocher) mit Wasser braunen und Kandiszucker befüllen (wer es süßer mag, mehr, wer es weniger süß mag, weniger Zucker). Dazu nach vorlieben verschiedene Trockenfrüchte dazu geben wie z.B chinesische Datteln oder Longyan, kann aber auch weg gelassen werden.
image7. Jetzt wird es etwas kompliziert. Die Garzeit variiert je nach Kochgeschirr und wie stark die Heizplatte heizt. In einem Schnellkochtopf auf Mittel-kleiner Flamme auf einem Elektroherd dauert es ca. eine halbe Stunde. Ohne Schnellkochtopf etwa 3 Stunden. Am besten ausprobieren. Auf jeden Fall sollte der Reis sehr weich und klebrig sein.
image8. Die Lotuswurzel herausnehmen und in kleine Scheiben schneiden. Das ganze mit dem Sud übergießen und fertig ist das Gericht.

Kann kalt oder warm verzehrt werden.

 

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.