Warum koreanische Dramen mit Pornos gleich gestellt werden

Vor kurzem hat eine Freundin von mir eine Studie gelesen über koreanische Dramen und Pornos und hat mir dann davon erzählt. Koreanische Dramen werden immer mehr und mehr populärer. Auch in Deutschland habe ich gemerkt, dass sie immer mehr angesagt sind. Aber das erstmal bei Seite. Was diese Studie behauptet, will ich mal wiedergeben. Diese Studie besagt nämlich, dass koreanische Dramen den gleichen Effekt auf Frauen haben, wie Pornos auf Männer. Ist doch Schwachsinn…?

Warum gucken Männer Pornos?

In Erotik-Filmen erfüllen die Frauen den Männern die kühnsten Träume. Die Frauen sind allesamt natürlich wunderschön und tun genau das, was ein Mann sich wünscht. Man braucht die Frau nicht vorher verführen, oder sie zum Essen einladen. Teure Geschenke braucht man auch vorher nicht kaufen, es geht gleich ins Eingemachte. Das ganze Gerede darf Mann auch erspart werden. Da es so unglaublich viele Erotik-Filme gibt, ist auch für jeden Geschmack etwas dabei. Aber jeder weiß, dass solche Frauen es im echten Leben nicht geben wird. Aber träumen bzw. schauen, darf Mann ja.

Und warum werden koreanische Dramen nun mit Pornos gleich gestellt?

In koreanischen Dramen sind alle Männer natürlich total scharf/ niedlich. Der Mann liebt nur die eine und ist unglaublich treu. Würde die Frau niemals verletzen oder gar eine andere Frau anschauen wollen. Für ihn gibt es nur sie. Ohne sie würde er verrückt werden.
Der Charakter des Mannes ist natürlich auch perfekt. Er ist nett, fürsorglich, zuvorkommend, schlau, beliebt und und und. Der perfekte Mann halt. Oft sind die Männer noch sehr wohlhabend, beglücken die Frau mit kleinen Überraschungen und schönen Geschenken. Er denkt nur an sie und möchte sie glücklich machen, auch wenn er selbst ins Feuer springen müsste. Aber jeder weiß, dass es solche Männer nicht geben wird, aber träumen bzw. schauen, darf Frau ja.

Die Studie behauptet also, dass beides, Erotik-Filme und K-Dramen genau das darstellen, was ein Männer/-Frauenherz begehrt und sich wünscht.
Was haltet ihr von dieser Studie?

Also ich finde ja irgendwie, dass man beides nicht wirklich miteinander vergleichen kann. Naja, Männer schauen glaube ich diese Filme aus einem anderen Grund als Frauen die Dramen (。・//.//・。)
Aber sonst klingt das alles doch irgendwie interessant. Ich habe selbst leider die Studie nicht gelesen, von daher weiß ich nicht genau was da drin stand. Habe das ganze ja nur erzählt bekommen.porno für die frau

Warum sind koreanische Dramen so beliebt?

Ich weiß in Deutschland ist die koreanische Welle noch nicht ganz so ausgeprägt, wie in Asien, aber sie ist glaube ich schon im Anmarsch. Man könnte meiner Meinung nach auch Twilight als Beispiel nehmen, das passt auch genau in das Schema…und ist ja auch total der Hit bei den Mädels geworden….

Ich persönlich mag aber auch sehr koreanische Dramen, obwohl man die Anzahl der geschauten Dramen noch an zwei Händen abzählen kann. Leider sind die Seiten mit englischen und deutschen subs in China zensiert (Argh!!!) und die chinesischen subs verstehe ich leider fast gar nicht.

Ich mag aber koreanische Dramen, da in solchen Soaps nicht Sex im Vordergrund steht, wie in amerikanischen Serien, wo es ohne Sex ja fast gar nicht mehr geht. Hauptsächlich werden die Themen Familie, Liebe und Moral behandelt. Selten taucht Sex oder Gewalt auf. Und ich finde diese Dramen können auch ohne Ü18 Szenen viel mehr Liebe ausdrücken, als manche mit. In vielen Dramen wird nicht mal geküsst, obwohl es um Liebe geht. Mein Lieblingsdrama ist „Couple or Trouble“ (Siehe Titelbild).

Achja….als Info am Rande, das ist jetzt alles verallgemeinert! Bitte keine Beschwerden, dass doch gar nicht jeder Mann Erotik Filmchen guckt oder sowas in der Art. Dankö : }

Ähnliche Artikel:

6 comments

  1. Interessanter Post ^^ Ich bin mir da auch nicht so sicher, ob man die beiden Sache vergleichen kann, ganz zu schweigen davon, dass man sie auf eine Stufe stellen sollte. Einen hohen Suchtfaktor haben aber wohl beide xD

  2. Auf jeden fall interessant. Allerdings hab ich die Studie immer noch nicht ganz verstanden XD …
    Die Männer kommen mir iwie total verweichlicht vor .. indem Sinne eigentlich die Rolle, welche die Frau meistens spielt (sehe ich das richtig?) Wenn dem so ist finde ich die Unterschiede echt krass.
    Was ich allerdings gut finde ist, dass es wie es scheint nicht um Sex in den Dramen geht. Ich bin ja sowieso kein Dramaschauer und hasse alles was Mainstream ist. So nen typische Dramenserie ist iwie das beste Beispiel Sex and the City? … Konflikte wegen nix und um diese zu lösen steigt man miteinander in die Kiste? No way … aus diesem Grund mag ich solche Serien überhaupt nicht.

    (Tut mir leid falls man aus den beiden Themen und meinem Kommentar keinen Zusammenhang sieht XD … kanns nit wirklich beschreiben, wa sich ausdrücken möchte *gg*)

    1. Mh..verweichlicht…. Okee xD
      Vielleicht kann man sich das nicht vorstellen, wenn man solche koreanische Dramen noch nie geschaut hat? Hast du denn Twilight schonmal geschaut? Es ist da so ähnlich konzipiert, wobei mich Twilight nicht so umgehauen hat.
      Naja, Sex and the city habe ich nie wirklich geschaut. Das war mir dann wirklich schon zu doof. Aber eigentlich in jeder amerikanischen Serie gibt es irgendwo doch einbisschen Sex, also es war bei jeder Serie so, wo ich bis jetzt geschaut habe. Sogar bei „The Walking Dead“, „Supernatural“ und bla, wo die Themen ja was ganz anderes sind, kommen solche Szenen vor….

      1. Mh Nee twilight hab ich aus Prinzip nicht geschaut .. nu könnt ich mir in den Arsch beißen, weil ich deinen Vergleich nicht verstehe xDD und ne nen Koreanisches Drama hab ich leider auch noch nie gesehen .. aber das e sin den Mainstreamsachen iwie immer unterschwellig um sex gehen muss da muss ich dir zustimmen. Sex sells so nach dem Mott >.<

  3. Hallo Ting Ting,

    danke dir für deinen lieben Kommentar :)))

    Ich finde deinen Vergleich mit koreanischen Dramen und Twilight sehr gut, weil es bei beiden im Grunde um das gleiche Handlungs- „Rezept“ handelt. Ich weiß noch wie Anfang 2000 die Idol-Series-Welle ganz Asien überschweptte und man damals anfing vemehrt koreanische Serien anzuschauen. Ich glaube auch die Fazination an dieses Makelose (lassen wir mal den Aspekt der SchönheitsOp-Sucht von Südkorea zur Seite) und Perfekte spielte eine große Rolle.

    Der Vergleich mit Pornofilmen erinnert mich an den Film „Jetzt gibts Ärger“ (mit Chris Pine, Reese Witherspoon, Tom Hardy – lief letztes Jahr im Kino), wo auch gesagt wird dass allgemein Liebesfilme wie Pornos für Frauen sind und man ihnen nur genug Romantik vorspielen soll bis sie weich sind und sich „ergeben“.

    Finde deine Posts so schön vielfältig 😀 freu mich schon auf die nächsten.

    1. Hallo Hani,
      Ich freu mich sehr dich hier zu lesen! :3
      „Ich glaube auch die Fazination an dieses Makelose (lassen wir mal den Aspekt der SchönheitsOp-Sucht von Südkorea zur Seite) und Perfekte spielte eine große Rolle.“
      Ja, da geb ich dir vollkommen Recht. Ich muss ja zugeben, manches habe ich nur wegen den Schauspielern geguckt *g, z.B postman to Heaven gestern erst…

      Du hast mich jetzt bissl neugierig gemacht, den Film „jetzt gibts Ärger“ werd ich mir wohl demnächst mal anschauen ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.