🍜 Wuxi’s Famous Xiao LongBao

Wuxi ist für seine 小笼包 [Xiǎo lóng bāo] bekannt. Viele Leute aus Shanghai reisen extra nach Wuxi, um dort auf diesen Genuss zu kommen. Das wollten wir uns dann nicht entgehen lassen, da wir schonmal in Wuxi waren. Als ich aber dann sah, wie lang die Schlange war, sind mir fast die Augen ausgefallen.小笼包

Was sind eigentlich Xiao LongBao?

Xiao Long Bao sind kleine Teigtaschen gefüllt mit Fleisch und einer Brühe. Sie sind eine Spezialität aus Shanghai und der Provinz Jiangsu. Zubereitet und serviert werden sie in Dampfkörben aus Bambus. Da die Xiao LongBao meistens sehr heiß sind, wird erstmal vorsichtig ein kleines Löchlein hineingebissen und der Saft hinausgesaugt. Danach wird der Rest gegessen.

(Für mich) merkwürdiges Verhalten in Restaurants

Als wir im Laden ankamen, war der Laden wie gesagt extrem voll. Nachdem wir an der „Rezeption“ unser Essen bestellt haben, bekamen wir eine Nummer und stellten uns vor einem willkürlichen Tisch (wo noch Leute dran saßen und am Essen waren) und warteten, bis sie fertig mit dem Essen waren. Ich fand das etwas komisch, aber das schien wohl in diesem Laden normal gewesen zu sein. Denn alle taten es so. Als dann nach einer halben Ewigkeit die Leute am Tisch fertig mit dem Essen waren und unser Essen kam, kamen schon die nächsten Leute, die bei uns am Tisch standen und warteten, bis wir endlich mit dem Essen fertig waren. Lächelnd fragten sie uns, ob hinter uns schon jemand wartete. Als wir verneinten blieb er einfach stehen und schrie fast durch den ganzen Laden, um mit seinen Freunden zu quatschen. Diese warteten wohl an einem anderen Tisch. Als wir dann mit dem Essen fertig waren, kamen ganze 8 Leute zu unserem alten Tisch (ein vierer Platz) und aßen dann dort zusammen.  Alles verlief aber sehr harmonisch und die Leute gingen auch sofort nach dem Essen, damit die nächsten Platz hatten und nicht warten mussten.
Ich verstehe eigentlich nicht wirklich, warum genau diese Xiao Long Bao so angesagt sind, denn sie sind auch noch extrem teuer. Ein so ein kleines Ding kostet ganze 2Rmb.
Aber eine lustige Erfahrung war es allemale : )

Ähnliche Artikel:

6 comments

  1. Erinnert mich sehr an die russische Variante Pilmeni oder auch die größere Version Mante. Die werden auch gedampft und sich kleine Fleischstücke im Teigmantel. c:

    1. *malnachgoogle*
      Die Pilmeni sehen den chinesischen Jiaozi sehr ähnlich. ^^
      Als ich Mante gegoogelt habe, kamen nur Bilder von einer Gottesanbeterin raus 😀

  2. Also unter diesen Umständen würde ich mich nicht wohlfühlen,
    da kann man nicht in Ruhe essen. Da muss doch ein furchtbares lautes Gewusel sein, wenn da Leute warten.
    Sind wohl so eine Art Maultaschen.
    Ist ja kein Wunder, wenn das teuer ist. Bei dem Andrang.

    LG

    1. In China ist es in Restaurants etwas anders als in Deutschland. Eigentlich immer sehr voll und laut. Beim Essen wird auch meistens laut geredet, das heißt, dass eine gute Stimmung herrscht.
      In Deutschland war ich auch anderes gewöhnt, aber nach einer Weile Aufenthalt merkt man den Lärm auch nicht mehr wirklich…zum Lärm allgemein, ich glaube ich hatte auch noch keine einzige Nacht, wo es draußen mal richtig ruhig ist. Ist zwar nicht grad gesund, aber man gewöhnt sich doch irgendwie dran.

  3. Und du wohnst doch im 7.Stock , oder hab ich das falsch in Erinnerung ? da kann man doch den Verkehr kaum noch hören.
    Lärm macht auf Dauer krank.
    Aber vielleicht sehe ich alles zu konservativ.
    Smog und Lärm würden mich abschrecken.

    LG

    1. Ja, ich wohne im 7ten Stock ^^
      Der Verkehr ist hier nicht das Problem. Ich wohne zum Glueck nicht auf einer Hauptstrasse. Aber es gibt leider genuegend andere Laermmacher, wie z.B streitende Katzen, Feuerwerke die um 2 Uhr morgens losgehen, eine Frau, die meint lautstark weinen zu muessen, Bauarbeiten um 4 Uhr morgens oder Lastwagen, die meinen muessen um 1Uhr morgens noch etwas entladen zu muessen. Irgendwas ist immer und durch die nicht ganz schalldichten Fenster kann man alles einfach so hervorragend hoeren…
      Das kurioseste was ich mal erlebt habe, war ein extrem lautstarkes Summen. Es war wirklich soooooooooooo laut, ich dachte die Aliens kommen…ich weiss aber bis heute nicht, was das war.
      Das mit dem Smog, das finde ich auch schlimm. Also letztes Jahr war die Luft wirklich nuoch gut in Ningbo, nur halt seit kurzem hat es angefangen so schlimm zu werden…und dieser Smog ist bis heute noch nicht richtig verschwunden. Es gibt immer noch Tage, wo es wirklich total nebelig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.