♨ Gedrehte Teigstangen – Mahua

Schwierigkeit:★☆☆☆☆Zubereitungszeit:30 Minuten
Zutatenbesorgung:★☆☆☆☆Garmethode:Frittieren

mahua[máhuā] sind eine kleine Snack Spezialität Chinas. Die Zubereitung ist recht einfach, da es einfach nur frittierter Teig ist. Man sollte davon aber nicht zu viel essen, da das ganz schön auf die Hüfte geht. Genau wie Berliner oder Donuts. Die Konsistenz der Mahua sollte am ende recht knusprig sein. Ähnlich wie knackige Chips.

Zutaten:

200gMehl30mlÖl
2Eier20gZucker
Erdnuss Öl * zum fritieren

Mahua Zubereitung:

mahua zubereitung1. Eier, Zucker und Öl in einer Schüssel vermischen, bis das Zucker sich aufgelöst hat.
mahua zubereitung2. Mehl hinzugeben und weiter verrühren.
mahua zubereitung3. Den Teig nun gut durchkneten und danach 20 Minuten ruhen lassen.
mahua zubereitung4. Den Teig nun ausrollen.
mahua zubereitung5. Danach dünne längliche Streifen heraus schneiden.
mahua zubereitung6. Zwei Streifen nehmen und miteinander verdrehen. Von beiden Seiten in zwei verschiedene Richtungen drehen.
mahua zubereitung7. Eine Seite festhalten und die andere Seite in entgegengesetzter Richtung drehen. Es sollte eine Art „Schleife“ entstehen.
mahua zubereitung8. Sobald alle Mahuas gedreht wurden, kann das Öl zum fritieren vorbereitet werden.
mahua zubereitung9. Nun genügend Öl in den Wok geben und heiß werden lassen. Sobald heiß genug die Teigstangen in das Öl gleiten lassen.
mahua zubereitung10. Sobald die Teigstangen auf beiden Seiten goldbraun sind, können sie herausgenommen werden.
Gegessen können Sie nun als Snack zwischendurch. Oftmals findet man die Teigstangen auch noch mit einem Zuckerguss, Sesam etc. überzogen.

Und hier auch nochmal ein Video, wie jemand die Mahua professionell eindreht 😀

Ähnliche Artikel:

8 comments

    1. Das sind zwei verschiedene Speisen, obwohl beide frittiert werden. Youtiaos sind ja sehr soft. Man kann die gut mit zwei Fingern zusammen drücken. Bei der Zubereitung von Youtiaos benötigt man „High-Gluten Mehl“ und Backpulver.
      Die meisten Mahua sind sehr hart und knusprig (gibt sehr viele verschiedene Sorten).
      Youtiao Bild

      Mahua Bild

  1. ha, solche kenne ich.
    die heissen bei uns hasenohren. weden nicht gekordelt sondern in rauten
    geschnitten und frittiert bis sie blasen werfen. puderzucker drauf oder vorher
    füllen. lecker ! die habe ich als kind geliebt. wie klein doch die welt sein kann.
    lg

    1. Das klingt auch lecker. Ich denke die Hasenohren sind dann eher etwas dünner als die Mahua? Stelle mir das irgendwie gerade wie die Frühlingsrollen meines Vaters vor, weil die auch Blasen „werfen“ :mrgreen:

    1. Meinst du die Youtiao? Ja, die werden sehr oft zum Frühstück verspeist. Ich esse sie ab und zu mal zum Frühstück (mit anderen Sachen dazu). Ist aber wirklich schon eine Ladung Fett bei 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.