♨ Mondkuchen Rezept – YueBing

Schwierigkeit:★★★★☆Zubereitungszeit:60 Minuten
Zutatenbesorgung:★★★★☆Garmethode:Backen

mondkuchen rezeptMondkuchen, 月饼 [Yuèbǐng] ist eine traditionelle Speise, die speziell zum Mondfest verspeist werden. Es gibt viele verschiedene Varianten von Mondkuchen, die traditionellste Form ist jedoch der Mondkuchen mit dem gesalzenen Eidotter (welches den Mond darstellen soll) und Lotus Samen Paste.Lasst euch vom Namen „Kuchen“ nicht täuschen. Diese Kuchen sind nicht so luftig, wie man von Deutschland gewohnt ist. Mondkuchen sind sehr fest und sättigend.


Zutaten für 5 Kuchen:

100g Low Gluten Mehl5g Puddingpulver
25gErdnuss Öl *5gesalzene Eidotter
70gInvert Zucker Sirup1gLauge
300gLotus Paste*1 Ei
Werkzeug zum Formen der Mondkuchen*

Yue Bing Zubereitung:

mondkuchen rezept1. Die Zutaten auf einem Blick.
mondkuchen rezept tingtingsnest2. Als erstes den Sirup erwärmen. In den heißen Sirup dann erst die Lauge und dann das Erdnussöl hinzugeben unter ständigem Rühren. Abkühlen lassen.
mondkuchen rezept tingtingsnest3. In den gesiebten Mehl nun etwas vom Zucker hinzugeben.
mondkuchen rezept tingtingsnest4. Das ganze gut verkneten. Bei Raumtemperatur 2 Stunden stehen lassen.
mondkuchen rezept tingtingsnest5. Den fertigen Öl Teig herausnehmen und zu 5 x 30g Klümpchen aufteilen. Die Lotussamen Paste in 60g Portionen aufteilen.
mondkuchen rezept tingtingsnest6. Zum Eigelb ein Esslöffel Baijiu geben. Nun das Eigelb in eine Dampfgarungsschale geben und 15 Minuten gar dämpfen. Danach herausnehmen und abkühlen lassen.
Die Lotussamenpaste nun abflachen. Das Eigelb hineinlegen und mit der Lotussamenpaste umschließen.
mondkuchen rezept tingtingsnest7. Nun den Ölteig nehmen und die Lotussamenpasten-Kugel umschließen.
mondkuchen rezept tingtingsnest8. Die Kugel nun in die Mondkuchen Form drücken und wieder heraus lösen.
mondkuchen rezept9. Die Kuchenoberfläche mit etwas Wasser besprühen und in den vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 10 Minuten backen und dann abkühlen lassen.
mondkuchen rezept tingtingsnest10. Ei aufschlagen. Eigelb und Eiweis im Verhältnis 2:1 mischen. Das Ei mit einem Pinsel über die Oberfläche des Mondkuchens aufpinseln. Danach den Kuchen wieder in den Ofen bei 180 Grad schieben und nochmals 5 Minuten backen lassen.

Ähnliche Artikel:

7 comments

  1. Hallo Ting Ting,
    die Kuchen sehen toll aus. Schmecken sie auch gut? Ich kann mir diese Süß-Salzig-Ei-Mischung noch nicht so recht vorstellen und habe auch noch nie Mondkuchen probiert. Magst Du sie?
    Liebe Grüße, Ragnar

    1. Hallo Ragnar,
      ich denke, dass es Geschmackssache ist. Habe schon von einigen gehört, dass sie das nicht mögen. Als ich diese Sorte zum ersten Mal aß mochte ich sie auch nicht.
      Es war für mich auch komisch. Innen salzig und außen klebrig süß. Bei uns gab es sie aber jedes Jahr zum Mondfest in Deutschland (und immer nur diese Sorte). Irgendwann dann hatte ich gefallen daran bekommen. Heute esse ich sie sehr gerne.

      Ich denke, da ja bald Mondfest ist, gibt es die sicherlich auch im Asiamarkt zu kaufen. Kannst dich da vielleicht erstmal antasten, ob dir der Geschmack liegt^^

      1. Das ist eine gut Idee, ich schaue am Samstag mal, ob es sie hier in einem Asiamarkt gibt.

        Und es stimmt, es gibt öfters mal Dinge, die man auf Anhieb nicht so gerne isst, die man dann aber besonders gerne isst, wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat. Koriander ist sowas für mich. Das mochte ich zuerst gar nicht und jetzt richtig gern.

        LG Ragnar

  2. Oh wie cool, jetzt weiß ich wie man die Kuchen selber machen kann. Vielen Dank für das Rezept.
    Es tut mir leid, dass ich jetzt erst die hier überall kommentiere. Ich habe ne ganze Weile kaum bis keine Blogs gelesen und hole das ab un zu immer wieder mal nach. Also wunder dich nicht, wenn ich hier gerade alles zuspamme. >__<

    liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.