Speisen Dampfgaren in Bambus Dämpfer und Edelstahl Dämpfer

Vor einiger Zeit wurde ich gefragt, wie man den einen chinesischen Bambus Dämpfer benutzt. Nun dachte ich mir, dass ich einfach mal etwas über die Kochmethode Dampfgaren berichte. Das Dampfgaren ist eine alte chinesische Zubereitungsart. Viele chinesische Gerichte werden so hergestellt, wie zB Baozi, Dim Sum, Mantou, etc. Beim drucklosen Dämpfen werden Lebensmittel über kochendem Wasser platziert, so dass der Dampf des siedenden Wassers die Lebensmittel umschließt und somit gar kocht.  Durch Garen im Dampf werden die Speisen besonders schonend zubereitet.bambusdaempfer

Dämpfen im Bambus Dämpfer

Um nochmal zur Frage zu kommen, wie man einen Bambus Dämpfer nutzt. Den Bambusdämpfer* muss man auf einen Topf (sollte größer sein als der Dämpfer selbst) stellen mit ausreichend Wasser. Der Dampfkorb darf jedoch nicht in direktem Kontakt mit dem Wasser kommen. Da der Dämpfer aus mehreren Ebenen besteht, kann man mehrere Gerichte gleichzeitig kochen mit nur einem Herd und einem Wok. Damit die Speisen nicht am Bambuskorb kleben bleiben könnt ihr einfach Kohl- oder Salatblätter oder Backpapier als Unterlage benutzen.
Das praktische an diesen Körben sind, dass sie auch gleichzeitig als Servierplatte benutzt werden können. Sobald das Essen fertig ist, könnt ihr die einzelnen Ebenen abnehmen und auf dem Tisch servieren.
Ein großes Problem beim Bambus Dämpfer ist die Reinigung und die Annahme von Aromen. Wenn man also Speisen Dampfgart, die einen starken Geruch besitzen, kann es leicht passieren dass die nachfolgenden Speisen in diesem Dampfkorb auch nach dem vorherigem Essen riechen werden.

Dämpfen im Edelstahl Dämpfer

Wer es etwas praktischer und einfacher haben will, nutzt einen edelstahl Gardampfkochtopf*. Die Nutzung des Edelstahl Dämpfers gleicht eigentlich mit dem Bambus Dämpfer. Nur dass man hier nicht nochmal eine extra „Unterlage“ benötigt. Ich nutze oft den Edelstahl Dämpfer um Speisen vom Vortag nochmal zu erwärmen. Da die Reinigung eines Edelstahl Dämpfers viel einfacher ist, als mit einem Bambus Dämpfer ist diese Version eher für den alltäglichen Gebrauch nützlich. Passt bei der Nutzung jedoch auf, dass eure Teller oder Schüsseln die ihr mitdämpft auch hitzebeständig sind. Sonst findet ihr später statt einem leckeren Essen nur einen Scherbenhaufen wieder.

Wenn man keinen Dämpfer besitzen sollte, muss man nicht auf diese Kochmethode verzichten. Man kann auch einen Dampfeinsatz* nutzen, den man dann in einem Topf oder Wok mit Deckel stellt.

Einige Rezepte mit der Kochmethode Dampfgaren sind zum Beispiel: Chinesischer Eierstich, Baozi, Roumo Zheng Dan, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.