Home Original chinesische RezepteSüßspeisen / Snacks ♨ Gedrehte Teigstangen, frittiert – Mahua

♨ Gedrehte Teigstangen, frittiert – Mahua

by Ting Ting

麻花 [máhuā] sind eine kleine Snack Spezialität Chinas. Die Zubereitung ist recht einfach, da es einfach nur frittierter Teig ist. Man sollte davon aber nicht zu viel essen, da das ganz schön auf die Hüfte geht. Genau wie Berliner oder Donuts. Die Konsistenz der Mahua sollte am ende recht knusprig sein. Ähnlich wie knackige Chips.

200g  Mehl 30ml  Öl
2         Eier 20g    Zucker
           Erdnuss Öl zum frittieren
Eier, Zucker und Öl in einer Schüssel vermischen, bis das Zucker sich aufgelöst hat.
Mehl hinzugeben und weiter verrühren.
Den Teig gut durchkneten und danach 20 Minuten ruhen lassen.
Den Teig ausrollen.
Danach dünne längliche Streifen heraus schneiden.
Zwei Streifen nehmen und miteinander verdrehen. Von beiden Seiten in zwei verschiedene Richtungen drehen.
Eine Seite festhalten und die andere Seite in entgegengesetzter Richtung drehen. Es sollte eine Art „Schleife“ entstehen.
Sobald alle Mahuas gedreht wurden, kann das Öl zum frittieren vorbereitet werden.
Sobald das Öl heiß genug ist, die Teigstangen in das Öl gleiten lassen.
Sobald die Teigstangen auf beiden Seiten goldbraun sind, können sie herausgenommen werden.
Gegessen können Sie nun als Snack zwischendurch. Oftmals findet man die Teigstangen auch noch mit einem Zuckerguss, Sesam etc. überzogen.

Mahua Rezept zum Ausdrucken

麻花 [máhuā] sind eine kleine Snack Spezialität Chinas. Die Zubereitung ist recht einfach, da es einfach nur frittierter Teig ist. Man sollte davon aber nicht zu viel essen, da das ganz… Süßspeisen / Snacks ♨ Gedrehte Teigstangen, frittiert – Mahua European Ausdrucken
Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.7/5
( 7 abgestimmt )

ZUTATEN

200g  Mehl 30ml  Öl
2         Eier 20g    Zucker
           Erdnuss Öl zum frittieren

ZUBEREITUNG

1. Eier, Zucker und Öl in einer Schüssel vermischen, bis das Zucker sich aufgelöst hat.
2. Mehl hinzugeben und weiter verrühren.
3. Den Teig  gut durchkneten und 20 Minuten ruhen lassen.
4. Den Teig ausrollen.
5. Dünne längliche Streifen heraus schneiden.
6. Zwei Streifen nehmen und miteinander verdrehen. Von beiden Seiten in zwei verschiedene Richtungen.
7. Eine Seite festhalten und die andere Seite in entgegengesetzter Richtung drehen. Es sollte eine Art "Schleife" entstehen.
8. Öl zum frittieren vorbereitet werden.
9. Sobald das Öl heiß genug ist, die Teigstangen in das Öl gleiten lassen.
10. Sobald die Teigstangen auf beiden Seiten goldbraun sind, können sie herausgenommen werden.

 

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

Kalisix 22/08/2015 - 21:49

Sieht lecker aus. Werde ich mal bei Gelegenheit nachmachen. ^_^

Reply
Io 23/08/2015 - 03:15

Ist das ähnlich wie You Tiao oder doch eher was anderes?

Reply
Ting Ting 23/08/2015 - 09:35

Das sind zwei verschiedene Speisen, obwohl beide frittiert werden. Youtiaos sind ja sehr soft. Man kann die gut mit zwei Fingern zusammen drücken. Bei der Zubereitung von Youtiaos benötigt man „High-Gluten Mehl“ und Backpulver.
Die meisten Mahua sind sehr hart und knusprig (gibt sehr viele verschiedene Sorten).
Youtiao Bild

Mahua Bild

Reply
dieter 23/08/2015 - 20:16

ha, solche kenne ich.
die heissen bei uns hasenohren. weden nicht gekordelt sondern in rauten
geschnitten und frittiert bis sie blasen werfen. puderzucker dr