Home Modernes ChinaReiseberichte Ausflug nach Shanghai – Jing’an Tempel

Ausflug nach Shanghai – Jing’an Tempel

by Ting Ting

Shanghai ist eines der größten Städte der Welt mit etwa 15Millionen Einwohner in der Innenstadt. Für viele ist diese Metropole wahrscheinlich kein unbekanntes Blatt mehr. Zumindest vom Hören und Sagen her. Shanghai ist wahrscheinlich einer der weltoffensten Städte Chinas. Unmengen Expats aus aller Welt leben hier. Wenn man an Shanghai denkt, kommen einem als erstes bestimmt die Bilder des Bunds im Sinn. Die Uferpromenade ist bei Nacht wirklich wunderschön.
Ich verbinde mit Shanghai meistens meine Besuche beim Konsulat.

Von Ningbo nach Shanghai mit dem Bus

Von Ningbo aus benötigt man etwa 3 Stunden (ohne Stau) mit dem Bus nach Shanghai. Bei der Fahrt sind wir auf einer sehr langen Meeresbrücke gefahren. Ich glaube wir sind mindestens 1-2 Stunden auf dieser extrem langen Brücke gewesen. Während der Fahrt habe ich ein sehr schönes Gebäude entdeckt. Es sieht so aus, als hätte das Gebäude zwei Flügel.  Leider weiß ich nicht, was für ein Gebäude es war. 

Jing’an Tempel – Der Tempel des Friedens und der Ruhe

In der Nähe des Konsulats befindet der Jing’an Tempel静安寺 bedeutet in etwa übersetzt: Tempel des Friedens und der Ruhe. Erstmals wurde dieser Tempel 247 nach Christus erbaut, befand sich jedoch an einer anderen Stelle und hatte auch einen anderen Namen. Heute befindet sich der Tempel am westlichen Ende der Nanjing Road inmitten vieler Wolkenkratzer und einer belebten Einkaufspassage.
Der Tempel liegt direkt neben der Metrostation (der Jing’an Tempel heißt, erreichbar mit der Linie 2 und 7), so kann man den Tempel theoretisch kaum verfehlen. Der Eintritt kostet 30CNY.

Ich persönlich fand den Tempel aber nicht so besonders. Für manch einer sieht das bestimmt faszinierend aus, für mich sah das alles aber leider zu sehr nach Touristenfang aus. In den Läden nebenan, die auch im Stil des Tempels aufgebaut wurden, wurde Gold und ähnliches verkauft. So sah es für mich aus, dass die Tempel das verkaufen würden. Denn der Tempel selbst war auch vergoldet. Aber das ist eine persönliche Geschmackssache.

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

Ophelia lernt schwimmen 12/07/2013 - 20:25

Hallo,
in Shanghai war ich bei unserer Rundreise auch, wir sind mit dem Transrapid gefahren, nur fliegen ist schöner :-). Wir haben dann noch eine Fahrt mit dem Schiff gemacht und konnten so die Skyline vom Wasser aus sehen, beeindruckend. Tempel haben wir auch besichtigt, auch eine Seidenfabrik und Perlen-Manufaktur.
Tolle Bilder.
Bei Behördengängen braucht man Geduld und gute Nerven..
Liebe Grüße, Ophelia

Reply
Ting Ting 16/07/2013 - 12:06

Oh, da bin ich ja ganz neidisch, dass ihr so viel sehen konntet!
In Shanghai kann man ja schon so einiges machen und besichtigen…ich muss mir das naechste Mal unbedingt mehr Zeit einplanen 🙁

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.