Home Über Ting Ting's Nest Nihao Deutschland

Nihao Deutschland

by Ting Ting

Vor einiger Zeit wurde ich von „Nihao Deutschland“ für ein kurzes TV Interview eingeladen.  Nihao Deutschland ist eine TV-Sendung, die Deutschland und China miteinander verbinden möchte. Sie berichten über die Kultur und die Wirtschaft Chinas und über Chinesen in Deutschland und Deutsche in China.  Die Sendung läuft täglich für eine halbe Stunde. Ich finde das Konzept dieser Sendung sehr interessant und die Idee dahinter ist ja eigentlich die selbe, warum ich meinen Blog damals gestartet habe. Den Deutschen China näher bringen.

Das TV Studio befand sich in Berlin. So hatte ich einen kleinen Weg bis dorthin. Es ist mein erstes Mal gewesen, vor einer Kamera zu stehen. So war ich wahnsinnig nervös gewesen. Ich wurde aber sehr nett in Empfang genommen, haben kurz besprochen, wie das ganze ablaufen soll, kam unter die Maske und schon ging das Interview vor der Kamera los.
Ich persönlich fand es etwas ungewohnt im Stehen miteinander zu sprechen und dass die Kamera mich hauptsächlich von seitlich unten gefilmt hat, schmeichelte mir auch nicht unbedingt, haha. Und im Nachhinein hätte ich mich für eine andere Frisur entscheiden sollen, aber was solls 😀

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Irgendwann im November wurde dann die Folge ausgestrahlt. Es ist wirklich soo ungewohnt, wenn man sich selbst in einem Video sieht und auch hört. Von daher hatte ich bis jetzt auch noch nie Videos von mir gedreht, weil ich meine eigene Stimme nicht wirklich mag. Viele sagen zu mir auch, dass ich einen bayrischen Akzent hätte, was mich jedes mal total schockiert, lach.
Jedenfalls kann ich jedem die Sendung Nihao Deutschland empfehlen, der sich für China interessiert. Sie thematisieren wirklich viele Themen und auch vieles über das alltägliche China und über die Menschen dort selbst. Auf der Website http://www.nihaodeutschland.de/ kann man immer die letzten 7 Folgen anschauen, wenn man die Sender am eigenen Ort nicht empfangen kann.

Das könnte dich auch interessieren

12 Kommentare

Ricarda 03/01/2018 - 21:25

Frohes Neues, Ting Ting,

Danke für den tollen TV Tip:) Da wird mein Wisseshunger über China etrwas mehr gestillt werden (hoffe ich einmal)
Ich freue mich schon auf deine nächsten tollen Blogeinträge:D von Dir.

Gruß Nalon

Reply
Ting Ting 06/01/2018 - 21:05

Hallo Nalon,
vielen Dank. Ich wünsche Dir auch ein frohes neues 🙂

Reply
Oli 04/01/2018 - 01:36

Hab mir das Interview gerade angesehen. Ich finde, du kommst sehr symphatisch rüber.Toll, dass dich der Sender eingeladen hat. Hoffentlich finden auch ein paar Leser zu dir… Gruss, oli

Reply
Ting Ting 06/01/2018 - 21:08

Hallo Oli,
ja, das hat mich auch sehr gefreut. Danke Dir für dein Kommi^^

Reply
dieter 05/01/2018 - 23:47

du bist ja richtig telegen, klasse. das hätte ruhig ein wenig länger dauern dürfen. der journalist hats wohl etwas eilig gehabt, lach. hast du schon mal darüber nachgedacht mit videos auf deinem blog zu arbeiten. zb. rubrik des monats / woche evtl mit gästen. würdest dich mit sicherheit als interviewerin auch sehr gut machen. lg, dieter

Reply
Ting Ting 06/01/2018 - 21:32

Hallo Dieter,
meinst du? haha, danke 😀 Mit einer Sendezeit von etwa 30 Minuten muss wahrscheinlich alles etwas zackiger gehen ^^“
Ich habe schon an Videos gedacht, aber wüsste nicht wirklich worüber. Für Kochvideos ist meine derzeitige Küche leider viel zu klein. Und sonst..wüsste ich nicht wirklich worüber. Ein Interview mit Gästen. Mhh… worüber soll man da am besten denn sprechen? Was würde dich denn interessieren? ^^

Reply
dieter 08/01/2018 - 12:08

hallo ting ting,
ja kochvideos gibts genug auf youtube. ich dachte eher an eine zb. rubrik ting ting stellt vor. dann könnte man das restaurant JADE vorstellen. vorgespräch mit den besitzern. evtl. darfst du ein paar aufnahmen aus der küche machen. schwenkblick auf einige gäste mit ton. dann kann ich mir vorstellen was du unter lauter oder belebt meinst.hehe auch wüsste ich gerne was du unter ganz viele kleinigkeiten so verstehst/verdrückst. sieht man dann ja auf bild. als interview könnte man einige gäste befragen und dann von dir ein fazit oder so ähnlich. kann ja auch ein anderes thema als gastro sein.
ist jetzt recht spontan gedacht. müsste mir erstmal ernshaft gedanken machen. aber nach meiner erfahrung kommen ideen von alleine wenn man erstmal begonnen hat. interesse hätte ich schon noch an themen, warte aber erst mal ab ob du die idee ganz fürchterlich findest.
design wird immer besser kleine perfektionistin,lach
lg, dieter

Reply
Ting Ting 13/01/2018 - 19:47

Na, ob die so eine kleine Websitenbetreiberin wie mich hinein lassen würden? hehe. Dafür müsste ich aber wahrscheinlich viel unterwegs sein. Bin evtl. im März wieder in Ningbo. Da könnte ich wirklich mal ein Video in einem Restaurant machen und zeigen, wie „belebt“ es dort ist 😉
Aber vielen Dank für deine Anregung. Ich muss mir mal überlegen, ob ich irgendetwas in der Art umsetzen kann. Und bin natürlich über jede Anregung / Tipps dankbar :>
Und ja das Design, bin irgendwie nie richtig zufrieden, lach. Ich glaub kein Design hat mehr als ein Jahr lang bei mir überlebt. Aber ich bin glaub ich schon nah dran am „Enddesign“ :mrgreen:

Reply
H. Semmler 13/01/2018 - 19:57

Servus Ting Ting,
ich schreib Dir aus „Bayrisch China“ und hab Deinen Blog bzw. das Video bei meinen Faschingsvorbereitungen im Netz gefunden.
Hab dort nach Inspiration für mein Kostüm gesucht.
Du hast eine prima Seite, auch der Filmauftritt war toll – kann verstehen das Du beim ersten Dreh nervös warst (bin ich jetzt auch, da ich zum ersten Mal in einen Blog was reinschreib) 🙂
Finde Du hast perfekt gesprochen! Wenn ich auch leider keinen bayerischen Dialekt heraushören konnte 😉
So, jetzt ist Schluß mit schreiben – muß nämlich noch die Info über „Taobao“ lesen!
Vielleicht bis bald…
Mit freundlichem Gruß, Horst
FaDaLang

Reply
Ting Ting 13/01/2018 - 20:05

Hallo Horst,
oh, dass freut mich aber sehr, dass dein erster Kommentar auf meiner Seite gelandet ist :>
Hehe, ich verstehe auch nicht, wo mein bayrischer Akzent her kommen soll. Angeblich würde ich das „R“ wohl sehr komisch rollen. Aber nun ja.
Wenn Du die Antworten auf Deine Fragen nicht finden solltest, kannst Du mich gerne auch direkt fragen 🙂