Home Modernes ChinaReiseberichte Das Nachtleben in Ningbo

Das Nachtleben in Ningbo

by Ting Ting

Bummeln am Abend durch Chinas moderne Städte ist doch immer wieder schön. Alles ist hell erleuchtet. Läden haben sehr lange offen und vor allem ist es wahnsinnig belebt draußen. Überall sieht man große Menschenmengen. Auch in Ningbo merkt man in den letzten Jahren die Veränderung. Verschiedene Kneipen, Kinos und Nachtmärkte laden zum verweilen ein.
Kaum verschwindet die Sonne am Firmament, flammen die bunten Neonlichter der Stadt auf, die sogar den Nachthimmel erhellen. Von der Ferne hört man die Schiffe mitten in der Stadt platschern und laden einen zum mitfahren ein.

 Nachts am Tianyi Square

Der Tianyi Square ist das Stadtzentrum in Ningbo. Hier kann man eigentlich alles finden, was ein Herz begehrt. Von einem riesigen Supermarkt, einem Elektronik Markt, viele verschiedene Restaurants, Shopping Möglichkeiten und vieles mehr. Die Shops dort haben allesamt mindestens bis 22:00Uhr geöffnet.
Das beeindruckende am Tianyi Platz ist, dass andauernd umgebaut wird. Es sieht dort nie gleich aus. Ständig werden neue Beleuchtungen aufgebaut und „Attraktionen“ aufgestellt. Am besten zeige ich euch es einfach anhand von Bildern.

Hier unten seht ihr eine riesen Cola-Flasche, die aus vielen vielen kleinen Cola-Dosen gebaut wurde. Auf dem Bild erkennt man das leider nicht so gut. Diese Figur steht heute aber nicht mehr, da letztes Jahr der Taifun die riesen Cola-Flasche weggefegt hat.

Nightlife am Lao Waitan

Der alte Bund enthält alle notwendigen Annehmlichkeiten, darunter Stadtausstellungen, internationale Hotels, exotische Restaurants und Versammlungshallen. Es ist voller Bars, Cafés und Restaurants, die Küche, Unterhaltung, Freizeit, Shopping und Tourismus miteinander verbinden. Besonders am Abend erwacht dieser Stadtteil zum Leben. Das Lao Waitan ist ebenfalls eine beliebte Anlaufstelle für Expats. Wenn du hier nach abendlichen Beschäftigungen suchst, wirst du garantiert fündig.

Das könnte dich auch interessieren

10 Kommentare

Carina 06/07/2013 - 19:07

Wow! Tolle Fotos!
Ich schätze, dass sich ein Besuch dort wirklich lohnt.. 😀

Reply
Ophelia lernt schwimmen 07/07/2013 - 03:06

Hallo, das sind ja wieder wunderbare Bilder. Am besten gefällt mir das Foto und die Idee mit den Lämpchen an den Drachen, die man dann in den Himmel steigen lässt, finde ich irgendwie romantisch…
Das es bei Euch Kirchen gibt?! Ist dem denn auch eine christliche Gemeinde angeschlossen?
Schönes Wochenende,Ophelia

Reply
Ting Ting 09/07/2013 - 12:39

Ob dort eine christliche Gemeinde ist, weiss ich nicht, aber es gibt ja auch einige Christen in China..und auch nicht wenige Expats in Ningbo.
Ich war aber nie drin, kann das also leider nicht sagen.

Reply
Khaleesi 07/07/2013 - 23:27

Die Stadt sieht sehr schön aus und so wie du sie formulierst hört es sich an, als ob sie niemals schlafen würde. 😀
Sehr schöne Bilder übrigens. Und Drachen steigen? Kann ich mir darunter tatsächlich Drachen vorstellen, oder ist es wie bei uns in Deutschland hier?
Übrigens finde ich es sehr schade, dass die Cola-Flasche weggepustet wurde, sie sieht sensationell aus. c:
lg, Kalisi

Reply
Ting Ting 09/07/2013 - 13:14

Ja, es ist schon fast so, als ob die Stadt nicht schlafen wuerde 😉 Der Himmel ist auch fast nie ganz dunkel, wegen den ganzen Lichtern in der Stadt, die auch um 3 Uhr morgens nicht ausgehen…
In Deutschland kenne ich die Drachen nur so viereckig, oder gibs noch andere? x) In China sehen sie etwas anders aus, also nicht so schlicht wie in Deutschland.
Die besonders grossen Drachen sehen wie riesige, bunte Papierflieger aus. Ich habe gerade mal ein paar Bilder rausgesucht und werde sie spaeter auch noch reinsetzen :>

Reply
Khal 09/07/2013 - 02:16

Wow interessante Stadt. Echt schade, dass die Cola Flasche weggefegt wurde. Hoffen wir doch mal, dass sie wieder neugebaut wird =)

Reply
Ting Ting 09/07/2013 - 12:39

Es gibt jetzt wirklich eine neue Cola-Statue, aber nicht mehr aus einzelnen Cola-Dosen. Ich habe davon auch ein Bild gemacht, es aber noch nicht reingestellt. Sieht aber nicht so schoen aus, wie die riesen Cola-Flaschen aus den Cola-Dosen 🙁