Home Food Bitter, bitterer, Bittermelone

Bitter, bitterer, Bittermelone

by Ting Ting

Das wohl bitterste, was ich je gegessen habe. Bei uns gibt es jeden Sommer Bittermelone. In China habe ich dieses gurkenähnliche Gemüse zum ersten Mal gesehen. Und als ich rein biss haben meine Augen sich ganz schnell zu richtigen Schlitzen geformt.
So etwas bitteres hatte ich zuvor wirklich noch nie gegessen. Nur mit Mühe landete es nicht neben mir auf den Tisch. Wie der Name schon so schön sagt, schmeckt sie bitter. Wer gerne Tonic Water trinkt, hat hiermit wahrscheinlich sein Lieblings Gemüse gefunden. Mein Mann ist ein Fan von bittere Sachen, ich persönlich steh da doch lieber auf süß oder sauer.
Am Anfang fand ich es ganz schrecklich. Je öfter ich es aß, desto weniger schlimm wurde der Geschmack. Nichtsdestotrotz mag ich es aber immer noch nicht. Essen muss ich aber mindestens etwas davon, weil laut Chinesen Bittermelonen sehr gesund sind.

Die Zubereitung der Bittermelone

Nicht alles an der Bittermelone ist essbar. Das weiche innere mit den Kernen ist nicht zum Verzehr geeignet. Wir kochen es meistens zusammen mit Eiern.  Das passende Rezept dazu könnt ihr hier finden. Andere Zubereitungsweisen sind z.B mit Hackfleisch gefüllte Bittermelonen. Bittermelonen werden in China besonders häufig im Sommer verzehrt, aufgrund seiner Heilwirkung.  Mehr über seine Heilwirkungen könnt ihr hier nachlesen.

Das könnte dich auch interessieren

10 Kommentare

Mia 25/07/2014 - 19:39

Also auf die schnelle hätte ich jetzt gesagt „das ist ein unreifer Kürbis“ (nah ja nicht abwegig XD)

Aber das die echt so bitter ist? D: gibt es wirklich nichts vergleichbares? Ich trinke gerne Bitterlemon und esse gern Rucola… kommt das dem Nahe?

Cool aussehen tut sie jah *g*

Reply
Ting Ting 26/07/2014 - 13:49

Bitterlemon trinke ich auch gern, aber diese Melone kann man eher mit Tonic Water vergleichen.
Mh…ich fand Rucola immer eher scharf, als bitter xD

Reply
Nini 26/07/2014 - 17:04

Ah, die hatte ich letztens in der Hand. Mein Papa hat sie mir mitgebracht, aber ich kenn keine Rezepte und hab sie an meine Schwiegermutter weitergegeben. Also in Deutschland kann man die auch kaufen. Wenn ich in Düsseldorf im Asiashop bin kaufe ich meiner Mutter immer welche. Sie macht daraus immer so eine Suppe. Selber hab ich die aber noch nie gegessen.

Reply
Hani 26/07/2014 - 20:40

Leider habe ich es bis heute noch nicht gelernt die Bittermelone mit Freude zu essen xD … aber mein Vater liebt dieses Gemüse, besonders wie bei dir auf dem Bild, kocht meine Mama es oft mit Rührei in der Pfanne.

Ich mag nur höchstes die Suppe, wenn die Bittermelone mit Hacfleisch gefüllt ist :))) dann finde ich es nicht so bitter ^-^

Reply
Dunkelangst 27/07/2014 - 19:53

Hahaha!! Ich kann mir dein Gesicht beim genussvollem hineinbeißen und deinen dann folgenden Blick sehr gut vorstellen!! Wie gemein, dass sie dir vorher nicht gesagt haben, was auf Dich zukommt!!

Am Anfang fand ich es ganz schrecklich. Je öfter ich es aß, desto weniger schlimmer wurde der Geschmack. Nichtsdestotrotz mag ich es aber immer noch nicht. Essen muss ich aber mindestens etwas davon, weil es ja so gesund sei…

Ging mir als Kind mit Spinat immer so, weil meine Oma der Meinung war, es sei so viel Eisen enthalten. :mrgreen:

Reply
Kalisix 28/07/2014 - 04:47

Ich muss ehrlich sagen … es sieht richtig eklig aus. xD‘
Du kennst das doch sicher, wenn man zu lange im Wasser war, schrumpelt die Haut so ein … so sieht das Gemüse/Obst (?) da auch aus. Als man eine Gurke zu lange im Wasser gelassen … :’D

Bitter ist auch gar nicht meins. Verstehe also nur zu gut, dass es dir nicht schmeckt. Das kommt bei uns hier nicht vor, oder? Also diese Bittermelone. öö
Jedenfalls noch nie gesehen.

lg

Reply
Ting Ting 28/07/2014 - 14:03

So, komme jetzt erst dazu alle Kommentare freizuschaufeln ;(

@Kalisix ich hab eigentlich auch gedacht, dass es diese Melone in Deutschland nicht gibt. Ich hatte jedenfalls noch nie welche gesehen, aber anscheinend habe ich mich geirrt, wie man an Ninis Kommentar bemerkt >.<

Zu aller erst hatte ich auch eher daran gedacht, dass es sowas ähnliches wie eine Gurke ist, naja, so schnell kann das äußere täuschen 😳

Reply
Sonja 24/09/2014 - 11:45

Hallo Ting Ting,

ich lebe jetzt genau seit 1 Jahr in China, in Chengdu. Dieses Gemüse ist mir auch schon mal über den Weg gelaufen. Ich habe nur nicht gewusst was es ist und war entsetzt von dem Geschmack. Ich dachte es wäre so etwas ähnliches wie Zucchini. Die Bittermelone gab es in Scheiben geschnitten und mit Hackfleisch gefüllt im Frischepack, also dachte ich es gibt ein leckeres Abendessen. Nach dem Kosten habe ich alles weggeworfen und und ein zweites Essen gekocht. ich war mir jedenfalls nicht sicher ob das Essen verdorben ist oder wirklich so extrem bitter schmeckt. Ansonsten finde ich die chinesische Küche sehr lecker, viel besser als chinesisches Essen in Deutschland und an die scharf gewürzten Speisen in Sichuan habe ich mich längst gewöhnt.
liebe Grüße von Sonja

Reply
Andreas 02/01/2019 - 23:48

Hallo Ting Ting,

Bitter Melone habe ich auch vor einiger Zeit für mich entdeckt. Ich bevorzuge die in einer Suppe, wie sie z.B in diesem Rezept beschrieben ist: http://www.huangkitchen.com/bitter-gourd-pork-ribs-soup/ Die Tips dort zum „Saubermachen“ eg. mim Löffel auskratzen und dann innen mit Salz ausreiben haben für mich auch immer sehr gut funktioniert. Mich erinnert der bittere Geschmack übrigens immer ein bissl an die Haut, die bei Kastanien zwischen dem Fruchtfleisch und der Schale ist. Aber der ist wirklich nur im Inneren, was um die Kerne drum rum ist.

Vll. als Tipp an Leser, die nach Bittermelonen suchen. Ich weiss nicht wie sehr das übertragbar ist, aber zumindest hier in Dresden variiert das Angebot von „Asialäden“ sehr stark nach der Herkunft des Betreibers. Ich habe bis jetzt Bittermelonen am häufigsten in den von Vietnamesen geführten Läden gefunden, und manchmal bei dem von Chinesen geführten Laden. Bei den zwei Koreanischen Läden hingegen noch nie. Ich vermute (die Sample Rate ist sehr klein), dass man bei einem *Süd* Ostasiatischen Angebot eher Chancen hat.

Reply
Ting Ting 04/01/2019 - 15:41

Hallo Andreas,
danke für den Tipp. Ich gehe meistens zum chinesischen oder koreanischen Asia Markt (weil sie einfach am nähesten bei mir sind). Beim Chinesischen habe ich sie ein mal im Winter in der Gefriertruhe per Zufall gesehen. Ansonsten auch eher selten.

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.