Home Original chinesische RezepteChina Restaurant Rezepte ♨ Chinesische sauer scharf Suppe (Peking Suppe)

♨ Chinesische sauer scharf Suppe (Peking Suppe)

by Ting Ting

Ich war letztens bei meinem Vater zu Besuch und kam auf die Idee zusammen mit ihm mal die Peking Suppe (sauer scharf Suppe) zu machen. Ich weiß schon gar nicht mehr, wie oft ich hier schon nach diesem Rezept gefragt wurde. Nun dachte ich mir, dass es doch die perfekte Gelegenheit wäre meinen Vater zu fragen, der ja früher mal Koch in unserem China Restaurant war.
Bedenkt aber, dass jedes Restaurant seinen eigenen Kochstil hat und die Suppe bei eurem China Mann evtl. etwas anders schmeckt. In einem Restaurant ist es auch nicht üblich alles mit einer Waage oder einem Messbecher abzumessen, sondern kocht eher nach Gefühl. Bei den Gewürzen müsst ihr ausprobieren, wie es euch am besten mundet. Manche mögen es süßer, schärfer, milder oder saurer. Ihr könnt euch einfach mal heran tasten, wie es euch am besten schmeckt.

Alle Zutaten auf einem Blick:

50g Schweinefilet oder Hühnerbrust Karotte 1/2 Bambussproße*
Frischen Ingwer (Fingerspitzengroß) getrocknete Shiitake Pilze* 1 Ei
1/2 El Speisestärke ca. 500ml Hühnerbrühe 2EL Tomatenmark
2EL Helle Sojasauce* 2EL Reisessig* 2EL Chili Paste
Zucker & Salz nach Geschmack 1/2Tl weißer Pfeffer Frühlingszwiebeln

Sauer Scharf Suppe – Die Zubereitung

Die Shiitake Pilze rehydrieren. Wie ihr das am besten macht, könnt ihr hier nachlesen. Den Ingwer fein hacken. Das Fleisch und das Gemüse in gleichgroße Stücke zerkleinern. Ihr könnt kleine Würfel draus machen oder auch Streifen. Sind die Shiitake Pilze rehydriert, ebenfalls zerkleinern.
In einem Topf die Hühnerbrühe aufkochen lassen und dann die fertig geschnittenen Zutaten hinzu geben und nochmals aufkochen lassen. Danach die Suppe mit Zucker, Salz, Sojasauce, Reisessig, Tomatenmark, Chili Paste und Pfeffer würzen.
Die Suppe abschmecken. Je nach Belieben könnt ihr die Suppe noch saurer, süßer, salziger oder schärfer machen. Das ganze dann nochmal gute 5 Minuten köcheln lassen.
Nun die Stärke mit kaltem Wasser anrühren und in die Suppe geben. Es ist wichtig, dass ihr die Stärke vorher mit Wasser vermischt, denn wenn ihr die Stärke direkt in die Suppe gebt, verklumpt die Stärke.  Alles gut umrühren und weiter kochen, bis die Suppe schön dickflüssig geworden ist. Nebenbei das Ei in einer Schüssel aufschlagen und verquirrlen.
Den Topf nun vom Herd nehmen und das verquirrlte Ei gleichmäßig verteilen. Kurz warten, bis das Ei sich härtet und dann langsam umühren. Zum Schluß nochmal das ganze kurz aufkochen lassen.
Die Suppe in eine Schüssel geben, mit Frühlingszwiebeln bestreuen und heiß servieren. 

Wusstest du,…

ihr könnt die Zutaten gerne nach euren eigenen Belieben anpassen. In China wird zur süß sauren Suppe z.B noch Tofu hinzugefügt. Nadelpilze mag ich dazu auch gern. Der Tomatenmark dient hauptsächlich nur für die rote Farbe. In China ist die Suppe eher bräunlich und nicht so rot, wie in Deutschland.
Noch weitere optionale Zutaten: Mu Err Pilze* getrocknete Lilienblüten, Sesamöl* zum beträufeln am Ende.

Süß saure Peking Suppe - Rezept zum Ausdrucken

Ich war letztens bei meinem Vater zu Besuch und kam auf die Idee zusammen mit ihm mal die Peking Suppe (sauer scharf Suppe) zu machen. Ich weiß schon gar nicht… Suppen und Saucen ♨ Chinesische sauer scharf Suppe (Peking Suppe) European Ausdrucken
Für: ca. 4 Schüssel Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.4/5
( 28 abgestimmt )

ZUTATEN

  • 50g Schweinefilet oder Hühnerbrust
  • Karotte
  • 1/2 Bambussproße
  • Frischen Ingwer (Fingerspitzengroß)
  • 2getrocknete Shiitake Pilze
  • Ei
  • 1/2 El Speisestärke
  • ca. 500ml Hühnerbrühe
  • 2EL Tomatenmark
  • 2EL helle Sojasauce
  • 2EL Reisessig
  • 2EL Chili Paste
  • Zucker & Salz nach Geschmack
  • 1/2Tl  weißer Pfeffer
  • Frühlingszwiebeln

ZUBEREITUNG

  1. Shitake Pilze rehydrieren.
  2. Ingwer fein hacken.
  3. Fleisch und Gemüse in gleichgroße Stücke zerkleinern.
  4. Rehydrierte Shiitake Pilze zerkleinern.
  5. In einem großen Topf die Hühnerbrühe aufkochen lassen.
  6. Die fertig geschnittenen Zutaten hinzu geben und aufkochen lassen.
  7. Suppe mit Zucker, Salz, Sojasauce, Reisessig, Tomatenmark, Chili Paste und Pfeffer würzen, 5 Minuten köcheln lassen.
  8. Stärke mit kaltem Wasser anrühren und in die Suppe geben.
  9. Gut umrühren und weiter kochen lassen, bis die Suppe dickflüssig geworden ist. 
  10. Ei in einer Schüssel aufschlagen und verquirrlen.
  11. Den Topf vom Herd nehmen und das verquirrlte Ei gleichmäßig darin verteilen.
  12. Topf wieder auf den Herd geben und nochmal kurz aufkochen lassen.
  13. Die Suppe in eine Schüssel geben, mit Frühlingszwiebeln bestreuen und heiß servieren.  
Die mit Sternchen(*) gekennzeichneten links sind Provisionslinks und verweisen explizit auf bestimmte Produkte. Sofern diese Links genutzt werden, kann im Falle einer Kaufentscheidung eine Provision ausgeschüttet werden. Damit könnt ihr mich und meine Seite ein wenig unterstützen. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten.
Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Kochen ^‿^

Das könnte dich auch interessieren

12 Kommentare

Agnes 17/01/2019 - 17:33

Hallo Ting Ting,

danke für dieses Rezept.
Bei Gelegenheit werde ich diesen gerne ausprobieren 🙂
Wenn mein Freund und ich zum Chinesen gehen, gibt es die Pekingsuppe für uns immer als Vorspeise, weil sie uns so schmeckt. ^_^
Ich hoffe nur ich bekomme auch alles hier im Supermarkt, leider ist der nächste Asialaden ca. 20km entfernt.