Home Original chinesische RezepteEier Rezepte ♨Gebratene Bittermelone mit Eiern – Kugua Chao Jidan

♨Gebratene Bittermelone mit Eiern – Kugua Chao Jidan

by Ting Ting

Gebratene Bittermelone mit Eiern (Kugua Chao Jidan) ist ein ganz simples und weit verbreitetes Rezept in China. In Deutschland ist eventuell etwas schwierig an diese Melone zu kommen. Aber manchmal hat man in Asia Märkten Glück und findet sie in der Gemüse oder Tiefkühl Abteilung. Wie ich in einem anderen Text über die Bittermelone bereits erwähnt hatte, bin ich persönlich nicht so der Fan von bitteren Sachen. Mein Mann hingegen liebt dieses Gemüse.

Alle Zutaten auf einem Blick

1Bittermelone Zwiebeln 3-4 Eier
Etw. Pfeffer Etw. Zucker Etw. Salz
Etw. Sesam Öl

Kugua Chao Jidan – Die Zubereitung

  1. Die Bittermelone waschen und dann längst hälften. Entfernt alle Kerne im Inneren gründlich und schneidet es dann in etwa 0.5cm dicke Scheiben. Die Zwiebeln könnt ihr klein schneiden. Ihr braucht davon aber nicht so viel.
2. Die Eier in einer Schüssel aufschlagen und mit etwas Salz, etwas Pfeffer und Sesamöl vermischen. Gut verrühren.
Nun etwas Öl in den Wok geben und erhitzen lassen.
3. Die Eier in den Wok geben und sanft braten. Am besten nur durch Schwenken die Eier wenden. Danach die Eier heraus nehmen und erstmal zur Seite legen.
4.Erneut einen Topf nehmen und etwas Öl hinzu geben. Gebt dann die Zwiebeln hinzu und leicht anbraten lassen. Danach die Bittermelone hinzu geben und weiter braten. Mit etwas Salz und einer Prise Zucker abschmecken. Gleichmäßig umrühren.
5.Jetzt die Eier wieder mit in dien Wok geben und zusammen kurz umrühren. Danach kann auch schon serviert werden.

Wusstest du, …

die Bittermelone, ist wie der Name schon sagt, extrem bitter. Der bittere Geschmack ist normal, also keine Sorge 🙂 Dieses Gemüse ist sehr gesund und hat viele Heilwirkungen. Unter anderem soll dieses Gemüse für Diabetiker sehr gut geeignet sein, da sie den Blutzuckergehalt senken. Aber für Kinder ist dieses Gemüse aufgrund des Geschmackes nicht wirklich geeignet. Egal wie gesund sie sind. „Bitter“ ist nicht wirklich ein Geschmack, welches Kinder begeistert^^
Weitere Rezepte mit der Bittermelone sind z.B. mit Fleisch befüllte Bittermelonen oder Bittermelonen Salat.

Gebratene Bittermelone mit Rühreiern

Gebratene Bittermelone mit Eiern (Kugua Chao Jidan) ist ein ganz simples und weit verbreitetes Rezept in China. In Deutschland ist eventuell etwas schwierig an diese Melone zu kommen. Aber manchmal hat man in Asia Märkten Glück und findet sie in der Gemüse Abteilung. Eier Rezepte ♨Gebratene Bittermelone mit Eiern – Kugua Chao Jidan European Ausdrucken
Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.4/5
( 9 abgestimmt )

ZUTATEN

1Bittermelone Zwiebeln 3-4 Eier
Etw. Pfeffer Etw. Zucker Etw. Salz
Etw. Sesam Öl

ZUBEREITUNG

 1. Die Bittermelone waschen und dann längst hälften. Entfernt alle Kerne im Inneren gründlich und schneidet es dann in etwa 0.5cm dicke Scheiben. Die Zwiebeln könnt ihr klein schneiden. Ihr braucht davon aber nicht so viel.
2. Die Eier in einer Schüssel aufschlagen und mit etwas Salz, etwas Pfeffer und Sesamöl vermischen. Gut verrühren.
Nun etwas Öl in den Wok geben und erhitzen lassen.
3. Die Eier in den Wok geben und sanft braten. Am besten nur durch Schwenken die Eier wenden. Danach die Eier heraus nehmen und erstmal zur Seite legen.
4. Erneut einen Topf nehmen und etwas Öl hinzu geben. Gebt dann die Zwiebeln hinzu und leicht anbraten lassen. Danach die Bittermelone hinzu geben und weiter braten. Mit etwas Salz und einer Prise Zucker abschmecken. Gleichmäßig umrühren.
5. Jetzt die Eier wieder mit in dien Wok geben und zusammen kurz umrühren. Danach kann auch schon serviert werden.

Das könnte dich auch interessieren

13 Kommentare

M. M. 09/01/2018 - 16:27

hi, ich habe die bittermelon schon mal gemacht , aber ich habe die streifchen erst mit salz eingerieben und eine weile stehen gelassen . so wird etwas von der bitterkeit genommen . abspülen nicht vergessen ^^

Reply
Ting Ting 09/01/2018 - 16:34

Hallo,
mein Mann ist so einer, der den bitteren Geschmack liebt und es eigentlich nur wegen der Bitterkeit isst. So habe ich es bei uns immer ohne vorheriges Einlegen gemacht ^^ Aber vielen lieben Dank für den Tipp. Für viele sicher hilfreich, die es nicht ganz so extrem bitter mögen 🙂

Reply
Nidi 09/01/2018 - 17:55

Und wo kann man die Bittermelone kaufen? Wie sieht die aus?

Reply
Ting Ting 09/01/2018 - 18:06

Hallo Nidi,
wie die Bittermelone aussieht kannst du im folgenden Link sehen: https://tingtingsnest.com/asiatische-kueche/bitter-bitterer-bittermelone
Ich glaube man benötigt etwas Glück die zu finden. Manchmal gibt es sie im Asiamarkt, aber nicht immer. Wenn du einen Garten hast, kannst du ja mal versuchen sie selbst anzubauen ^^“

Reply
Nidi 09/01/2018 - 18:12

Danke für die schnelle Antwort!

Reply
Claudia 09/01/2018 - 20:13

Liebe Ting Ting,
auf dieser Seite schreibst du, dass du die Bittermelone im Sommer oft essen musstest, und dass die TCM dies empfiehlt. In deinem anderen Artikel über die Bittermelone steht, dass sie besonders häufig im Winter verzehrt wird, auf Grund der Heilwirkung. Ich frage mich, ob sich das widerspricht… oder ob es eine einfache Erklärung dafür gibt.

Reply
Ting Ting 09/01/2018 - 20:35

Hallo Claudia,
der Sommer ist gemeint. Im anderen Text habe ich in der ersten Passage ja auch geschrieben, dass ich es jeden Sommer esse. Keine Ahnung wie das Wort Winter im letzten Abschnitt hin kam. Habe mich damals wohl irgendwie vertippt 😀 aber danke für den Hinweis. Habe es gleich korrigiert 🙂

Reply
Onktebong 11/03/2018 - 00:11

Vielen Dank für das Bittermelonen-Rezept. In größeren Asienmärkten mit Kühlkammer bekommt man sie doch recht häufig. Sonst auch tiefgefroren und sehr häufig als Konserve.
Durch das Rezept habe ich mich das erste Mal an die Bittermelone herangetraut. Allerdings habe ich sie mit Hackfleisch und Zwiebeln gebraten. Die Bitterkeit empfand ich als leichten Beigeschmack, der gut zu einem deftig-salzigen Gericht passt. Es war auf keinen Fall so bitter, dass man Probleme hätte, das Gericht runterzubringen.
😉

Reply
Ting Ting 12/03/2018 - 02:19

Hallo Onktebong,
vielen lieben Dank für den Hinweis 🙂
Ich freue mich sehr, dass das Rezept dich dazu bewegen konnte die Bittermelone auszuprobieren. Mit Hackfleisch passen die Bittermelonen auch gut. Es gibt eine Kochvariante, wo die Bittermelonen ausgehöhlt werden und dann mit Hackfleisch befüllt werden. Auch sehr zu empfehlen^^

Reply
Claudia 19/08/2018 - 09:53

Es gibt also auch Bittermelonen! Bisher kannte ich nur Bittergurken aus der indischen Küche. Bitterstoffe in Gemüse sind ja generell sehr gesund. Leider werden sie bei uns immer mehr aus dem Gemüse herausgezüchtet. Tolles Gericht liebe Ting Ting. Wenn ich mal eine Bittermelone finden sollte, weiß ich wo ich nach einem Rezept schaue. Liebe Grüße Claudia

Reply
Ting Ting 24/08/2018 - 16:48

Hallo Claudia,
ich glaube Bittermelonen und Bittergurken ist das selbe, oder? Bin mir aber auch nicht ganz sicher.
Ja, das sind sie auf jeden Fall. Sind nur nicht jedermanns Fall. Entweder man liebt es, oder kann es gar nicht leiden ^^“

Reply
Lilian 14/08/2019 - 11:16

Für die die Fragen woher : Im online Shop von den Rühlmanns-Bittermelonen kann man ganz leicht selbst anbauen, die wuchern wie Verrückt und benötigen wenig Pflege. Die Kerne einfach aufheben und wieder benutzen..
Wer es mag! Ich leider überhaupt nicht 🙁

Reply
Ting Ting 19/08/2019 - 14:31

Hallo Lilian,
danke für den Tipp.
Da ergeht es dir ja wie mir ^^“ Ich mag bitteres Gemüse auch nicht.

Reply

Hinterlasse einen Kommentar