Home Modernes ChinaChinesische Kultur TCM Ernährungstipps im Winter

TCM Ernährungstipps im Winter

by Ting Ting

Ich glaube ich war in meinem ganzen Leben noch nie so oft krank, wie in diesem Winter. Da hat es mich gleich 4 Mal in 2 Monaten erwischt…keine Ahnung warum. Jedenfalls gibt es heute mal ein paar Hausmittelchen gegen Erkältung und Ernährungstipps. Es sind alles Tipps aus der Traditionell chinesischen Medizin (TCM).

Wärmende Lebensmittel im Winter

Laut der Traditionell chinesischen Medizin gibt es kühlende, wärmende und neutrale Nahrung. Man soll darauf achten eine ausgewogene Ernährung zu haben. Wenn einem kalt im Winter ist, sollte vermehrt wärmende Nahrung zu sich genommen werd, wie etwa: Lamm, Huhn, Rind, alle grünen Gemüsesorten, Zwiebeln, Knoblauch, Chili, Nüsse, Hülsenfrüchte, Zimt, Suppen, usw. Kühlende Nahrung sollte man dagegen nicht so viel zu sich nehmen, wie Zitrusfrüchte, Obst, Rohkost, kalte Getränke, Milchprodukte, usw. Da diese viel Energie für die Verdauung benötigen. Diese Energie fehlt dann später für die Wärmeproduktion.

Das vermeiden von Zitrusfrüchten widerspricht hier etwas den deutschen Hausmittelchen, wo man ja sagt, dass die sehr vitaminreich sind. Besonders Lammfleisch soll gut gegen Kälte sein. Der Verzehr im Winter soll die Durchblutung fördern und somit den Menschen natürlich erwärmen. Wer grundsätzlich kalte Füße und Hände hat, kann ruhig mehr Lamm zu sich nehmen. Aber Vorsicht, wenn man bereits krank ist, sollte man kein Lamm mehr essen. Wer Bluthochdruck hat, sollte Lamm auch eher vermeiden. Wer Verdauungsprobleme hat, sollte nur die Suppe vom Lamm trinken.

Gutes gegen Erkältung

Jedes Mal wenn ich Krank bin, dann koche ich mir einen Ingwertee. Dazu schneide ich ein paar Scheiben Ingwer ab und koche sie mit viel Wasser, einem großen Würfel Kandiszucker und einem kräftigen Schuss chinesischen braunen Essig in einem Topf zu einem Tee. Vielleicht klingt die Mischung etwas komisch, aber es schmeckt sogar gut und tut gut.
Speziell gegen Husten gibt es dann einen leckeren Birnentee. Dazu braucht man Nashi Birnen und wieder Kandiszucker. Die Birnen schneidet man in kleine Stücke und gibt sie mit dem Zucker und Wasser in einem Topf. Man kocht die Birnen dann so lange, bis sie richtig weich geworden sind. Das ganze kann man dann trinken und auch essen, wer mag. Vor dem Schlafen gehen wurde mir immer empfohlen meinen Füßen ein heißes Fußbad zu gönnen.

Im Internet schwirren unendlich viele solcher Listen von kalten und warmen Speisen rum, wer Interesse hat, kann sich diese ja mal anschauen. Um gesund zu bleiben soll man sich sehr ausgeglichen ernähren. Es gibt aber keine Garantie von mir, ob denn auch alles so funktioniert. Vielleicht probiert ihrs einfach mal aus 🙂

Das könnte dich auch interessieren

6 Kommentare

Hans 09/01/2014 - 01:01

Hallo Ting Ting,

vielen Dank mal zwischendurch für Deine tollen Geschichten und alles Gute für Dich in 2014. Ich weiß, das chinesische Neujahr kommt ja erst noch. Das ist das Schöne, wenn man als Deutscher mit einer Chinesin zusammen ist: Man kann zweimal Neujahr feiern 🙂

Wir teilen fast alle Deine Beiträge über unser Twitter-Konto (@PekingEnteBln).

Kennst Du eigentlich noch mehr Chinesen (m/w), die auf Deutsch aus China bloggen? Wäre toll, wenn wir eine kleine Liste von Leuten aus ganz China zusammen bekämen, die so wie Du über ihren Alltag in China schreiben.

Was meinst Du?

Frohes neues Jahr und gute Besserung wünscht Dir

– Hans

Reply
Ting Ting 09/01/2014 - 17:44

Hallo Hans,
ich wünsche dir und deiner Frau auch ein frohes Neues ^^
Leider kenne ich keine weiteren Chinesen, die auf Deutsch über China bloggen. Ich kenne nur ein paar deutsche, die über ihren Alltag in China bloggen oder ein paar Chinesen, die über Fashion bloggen – zweiteres interessiert mich um ehrlich zu sein nicht so wirklich.
Ich fände es auch ganz interessant mal andere Blogs über China zu durchstöbern, aber irgendwie finde ich da nicht so viele… wenn du einige Empfehlungen haben solltest, nur her damit, ich würde sie mir gern anschauen : )
Viele die ich gefunden habe, bloggen schon lange nicht mehr oder nur sehr unregelmäßig. Meistens sinds halt welche, die mal für ein halbes Jahr nach China gehen und danach auch wieder aufhören zu bloggen. Ist eigentlich ganz schade.
Ich weiß auch gar nicht so recht, wie man nach solchen Blogs suchen kann, wie begibt man sich denn am Besten auf die Suche nach solchen Blogs? ^^

Reply
Hans 16/01/2014 - 00:14

… leider kenne ich auch keine anderen Blogs, über die jemand auf Deutsch aus China schreibt.

Gute Frage, wie man danach sucht 🙂 Habe etwas herum probiert, aber nichts gefunden.

Vielleicht klappt es, wenn Du über die Blog-Suche bei Google einsteigst:

– Hans

Reply
Ting Ting 16/01/2014 - 17:32

Äh, das hatte ich auch schonmal probiert. Kam damit aber leider nicht weit 🙁

Reply
horst-dieter 22/12/2015 - 01:50

Hallo Ting Ting,
meine Mittel gegen Erkältung sind: Jeden Tag bei wirklich jedem Wetter mindestens 1_Stunde laufen. Besonders aber auch auf ausreichenden Schlaf achten. Ausreichender Schlaf ist ohnehin eines der besten Mittel gesund zu bleiben bzw wieder zu werden.
Überheizte Räume möglichst meiden. Besser ist ein Pullover. Überheizte Räume neigen zu trockener Luft und die reizt die Schleimhäute. Was einem garnicht gut bekommt.
Zum Schlafen Strümpfe zu tragen ist eine gute Idee. Warme Füße erhöhen das Wohlgefühl.
Inger ist eines meiner Lieblingsgewürze. Warum, weiß der Himmel? Von daher muß ich einfach gesund sein, denn jeden morgen schnippele ich etliches von einem Rhitzom in mein Müsli. Ingwerkonfekt, egal in welcher Art, ist abends garantiert alle. Diesbezüglich bin ich sehr konsequent. 😉
Und jeden Herbst gehe ich zur Grippeschutzimpfung. Obs was nützt, weiß der Himmel. Vielleicht hilft ja auch nur der Glaube, das es hilft? Wer weiß das schon so genau. 😉

Reply
Ting Ting 27/12/2015 - 22:28

Hallo Horst Dieter,
das mit dem spazieren gehen sagen meine Schwiegereltern auch immer. Die gehen jeden Tag nach dem Abendessen lange spazieren.
Über überheizte Räume brauch ich mir hier ja keine Sorgen zu machen 😉
Dank unseren undichte Fenster und nicht vorhandenen Heizungen ist das kein Problem für mich 😆
Ingwer mit Müsli… mh, schmeckt das? Habe hier bei mir noch Haferflocken liegen. Vllt probier ich das mal 😀 Müsste ich mir nur mal wieder Milch kaufen…

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.