Home JapanJapanische Küche Japanische KitKat Sorten

Japanische KitKat Sorten

by Ting Ting

Allgemein finde ich, dass die asiatischen Süßigkeiten mit viel mehr Liebe verpackt sind als europäische Süßigkeiten. Oftmals sind sie sehr schön bunt, mit Comics oder Animes verziert und süß verpackt. Jedenfalls wollte ich schon lange mal japanische KitKats probieren. In Japan haben die KitKats ja sehr ausgefallene Geschmacksrichtungen, wie Matcha, Kirschblüten, Erdbeere, Kürbis und vieles mehr. Ich habe gehört, dass es wohl über 200 Gschmackssorten geben soll und manche Geschmackssorten gibt es nur zu bestimmten Jahreszeiten.

Kit Kat mit Cheesecake Geschmack

Die ersten japanischen KitKats waren diese mit Käsekuchen Geschmack. Das erschien mir sehr exotisch und neu. Diese Cheesecake Kitkats kann man backen (muss man nicht). Da ich keinen Backofen habe, habe ich mal versucht den KitKat in der Pfanne zu „backen“. Die Bilder davon möchte ich euch aber nicht zumuten 😆 Mir war der Geschmack gebacken viel zu süß, von daher habe ich die restlichen alle ungebacken gegessen.
Was mich überrascht hat, die KitKats hatten wirklich ein Hauch von Käsekuchen-Geschmack, jedoch fand ich die Waffel im Inneren etwas labbrig. (Vielleicht lagen sie schon etwas länger beim Händler rum). Der Geschmack im allgemeinen war OK.

Kit Kat mit Matcha Geschmack

Die Matcha KitKats haben mir sehr gut gefallen. Sie schmecken nicht ganz so süß, wie die anderen Sorten und habe eine leichte Note von grünem Tee. In China gibt es sehr viele Sachen, mit Matcha Geschmack. So war das für mich nichts neues mehr.

Kit Kat mit Bananen Geschmack

Diese Kit Kat Sorte hat mir eine Kollegin aus Tokyo mitgebracht. Sie ist mit Bananen Geschmack. Öffnet man die Verpackung würde man meine, es wäre eine einfache Kit Kat mit weißer Schokolade. Aber beißt man ein mal hinein, schmeckt man sehr deutlich den Bananen Geschmack heraus.  Wer Banane mit Schokolade mag… mein Fall war es aber nicht so sehr.

Kit Kat mit Erdbeeren Geschmack

Diese Kitkats schmecken so, wie man sich Schokolade mit Erdbeeren Geschmack vorstellt. Fruchtig erdbeerig mit knuspriger Waffel. Fand ich von daher geschmacklich ganz ok.

Kit Kat mit Kürbis Geschmack

Zu Halloween hatte ich mir mal diese Kit Kats gegönnt mit Kürbis Geschmack. Ich fand es irgendwie lustig und wollte sie mal probieren, obwohl die Geschmacksrichtung schon komisch klang. Mir persönlich haben diese Kit Kats nicht wirklich gemundet. Ich kann den Geschmack auch nicht wirklich definieren. Es hat nicht wirklich nach Kürbis geschmeckt. Kann aber auch keinen Vergleich ziehen, was dem Geschmack ähnelt.

Das könnte dich auch interessieren

4 Kommentare

Bammy 30/06/2015 - 19:00

Ich möchte auch mal Pandas auf einer Wiese entdecken XD~

Das Pikachu schaut ja voll niedlich aus *_* Bin ja auf den extra Artikel gespannt *herumwackel*

Reply
Franzy vom Schlüssel zum Glück 30/06/2015 - 19:50

was es nich alles gibt..
kitkat zum backen… *skeptisch gugg*

XD

Viele liebe Grüße

Franzy

Reply
dunkelangst 19/07/2015 - 07:56

Hi Ting Ting!!

Irgendwie sind Dienstreisen ziemlich schlauchend. Erst heute bin ich dazu gekommen mich meinem Feedreader zu Widmen und bin so auf deinen Artikel aufmerksam geworden. 🙄

Ich finde die Idee dahinter sehr toll, da ich gerne Blogs lesen, die von derer Auslandserfahrung berichten. Da es momentan noch in der Aufbau Phase ist, sind noch nicht so viele Blogger dabei. Ich hoffe aber, dass da irgendwann mehr Leute teilnehmen werden.

Ja, das geht mir ganz genauso. Wenn ich neue Blogs anfrage ob sie mitmachen wollen, reagieren die meisten doch eher skeptisch. Das Projekt werde ich einfach mal laufen lassen und schauen, wie es sich entwickelt. Im Augenblick sind wir ja schon einmal sechs Blogger. Vielleicht gar nicht so schlecht für gerade einmal vier Wochen Laufzeit.

Letztendlich werde ich auch nicht jeden Blog akzeptieren. Blogs die z.B. nur über Hotels und kaum bis gar nicht über die Länder berichten, haben sicher nichts mit dem kulturellen Aspekt zu tun. Digital Nomaden, die ebenfalls nur von Hotels und Workingspaces berichten, kann man leider im Bezug auf das Projekt auch nicht wirklich brauchen. Das ist zumindest meine Meinung. Mit Urlaubsreisebloggern würde ich mich auch eher schwer tun. Was denkst du?

Wenn du Tipps oder Ideen haben solltest, bin ich immer Offen für Neues. Sollte ich noch ein Forum oder ein soziales Netzwerk installieren?

Viele Grüße aus der Schweiz

Reply
Ting Ting 21/07/2015 - 13:17

Ich finds gut, dass du nicht jeden Blog rein lässt.
Ich persönlich fänds halt schön von Blogs zu lesen, wo man etwas über das jeweilige Land lernen kann.
Urlaubsblogger… naja, reine Urlaubsblogger, die wirklich nur etwas über die Touristenattraktionen schreiben und Bilder ins Netz setzen lese ich persönlich jetzt nicht gern. Aber kommt auch immer auf die Blogger an, wie die das rüber bringen.
Ein Forum fände ich schon interessant, vielleicht unterteilt in den verschiedenen Ländern. Aber dafür wären noch ein paar mehr Blogger/Leser vorteilhaft?

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.