Home FoodKochtipps für die chinesische Küche Speisen dampfgaren im Bambus- und Edelstahl Dampfgarer

Speisen dampfgaren im Bambus- und Edelstahl Dampfgarer

by Ting Ting

Das Dampfgaren ist eine alte chinesische Zubereitungsart. Viele chinesische Gerichte werden auf diese Weise zubereitet, wie z.B. Baozi, Dim Sum, Mantou, etc. Beim drucklosen Dämpfen werden Lebensmittel über kochendem Wasser platziert, so dass der Dampf des siedenden Wassers die Lebensmittel umschließt und somit gar kocht.  Durch Garen im Dampf werden die Speisen besonders schonend zubereitet. Ich stelle heute zwei verschiedene Kochutensilien vor. Einmal den Dämpfer aus Bambus und einmal den Dämpfer aus Edelstahl. Jedes dieser Kochutensilien hat seine eigene Vor- und Nachteile.

Dampfgaren im Bambus Dampfgarer

Den Bambusdämpfer* muss man auf einen Wok/ Topf (sollte größer sein als der Dämpfer selbst) stellen mit ausreichend Wasser. Das Gitter des Dampfkorbs darf jedoch nicht in direktem Kontakt mit dem Wasser kommen. Da der Dämpfer aus mehreren Ebenen besteht, kann man mehrere Gerichte gleichzeitig kochen mit nur einem Herd und einem Wok. Damit die Speisen nicht am Bambuskorb kleben bleiben könnt ihr einfach ein Tuch, Kohl- oder Salatblätter oder Backpapier als Unterlage benutzen. Das praktische an diesen Körben sind, dass sie auch gleichzeitig als Servierplatte benutzt werden können. Sobald das Essen fertig ist, kann man die einzelnen Ebenen abnehmen und auf dem Tisch servieren.
Ein großes Problem beim Bambus Dämpfer ist jedoch die Reinigung und die Annahme von Aromen. Wenn man also Speisen Dampfgart, die einen starken Geruch besitzen, kann es leicht passieren dass die nachfolgenden Speisen in diesem Dampfkorb auch nach dem vorherigem Essen riechen werden.

Dampfgaren im Edelstahl Dampfgarer

Wer es etwas praktischer und einfacher haben will, nutzt einen edelstahl Gardampfkochtopf*. Die Nutzung des Edelstahl Dämpfers gleicht eigentlich mit dem Bambus Dämpfer. Nur dass man hier nicht nochmal einen extra Kochgeschirr benötigt. Ich nutze oft den Edelstahl Dämpfer um Speisen vom Vortag zu erwärmen. Da die Reinigung eines Edelstahl Dämpfers viel einfacher ist, als mit einem Bambus Dämpfer ist diese Version eher für den alltäglichen Gebrauch nützlich. Pass bei der Nutzung jedoch auf, dass deine Teller oder Schüsseln die du mitdämpft auch hitzebeständig sind. Sonst findest du später statt einem leckeren Essen nur einen Scherbenhaufen wieder.

Wenn man keinen Dämpfer besitzen sollte, muss man nicht auf diese Kochmethode verzichten. Man kann auch einen Dampfeinsatz* nutzen, den man dann in einem Topf oder Wok mit Deckel stellt. Einige Rezepte mit der Kochmethode Dampfgaren sind zum Beispiel: Chinesischer Eierstich, Baozi, Roumo Zheng Dan.

Die mit Sternchen(*) gekennzeichneten links sind Provisionslinks und verweisen explizit auf bestimmte Produkte. Sofern diese Links genutzt werden, kann im Falle einer Kaufentscheidung eine Provision ausgeschüttet werden. Damit kannst du mich und meine Seite ein wenig unterstützen. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Das könnte dich auch interessieren

10 Kommentare

Igel Mantou mit süßer Füllung - Rezept 09/06/2017 - 19:41

[…] Dampfgaren […]

Reply
Melanie 12/02/2018 - 15:32

Hallo,
Wenn der Topf größer sein soll, als der Bambusgarer, wie verhindert man dann, dass er im Wasser steht?

Reply
Ting Ting 12/02/2018 - 17:28

Hallo Melanie,
in China nutzt man meistens einen Wok, da hat man das Problem nicht, weil es unten ja schmaler wird.
Wenn du keinen Topf hast, wo der Dämpfer genau drauf passt, kannst du am Topfboden irgendetwas hinein legen, z.B. wenn der Topf groß genug ist, einige Stäbchen übereinander stapeln und dann den Bambuskorb darauf geben. Aber es ist nicht ganz so schlimm, wenn der untere Teil des Bambus Dämpfers etwas im Wasser steht. Du solltest nur aufpassen, dass das Wasser nicht so hoch ist, dass auch das Gitter nass wird. Du möchtest das Essen ja Dampfgaren und nicht im Wasserbad kochen ^^

Reply
Steffi 15/02/2018 - 19:33

Hallo Ting Ting, wie kann ich Reis salzen, wenn ich ihn in einem Bambusdämpfer zubereite? Erfolgt das nach dem dämpfen?

Reply
Ting Ting 17/02/2018 - 19:04

Hallo Steffi,
meinst du normalen weißen Reis als Beilage? Der wird in China nicht gesalzen. Und möchtest du den Reis roh darin gar kochen? Damit kenne ich mich leider nicht aus 🙁 Meistens wird heutzutage Reis in China mit dem Reiskocher gekocht. Habe es nie mit einem Bambusdämpfer probiert..

Reply