Home JapanJapan Reiseberichte Kasuga Schrein & Todaiji Tempel in Nara

Kasuga Schrein & Todaiji Tempel in Nara

by Ting Ting

Da ich einen Trip nach Nara vorher gar nicht geplant hatte, wusste ich nicht, was uns dort erwarten würde. Der eigentliche Plan unserer Bekannten war den Umami Park zur Sonnenblumenwoche zu besichtigen. Wir waren jedoch eine Woche zu früh dort und so sahen die Sonnenblumen auch dementsprechend ab. Plan Änderung war angesagt. Dann fahren wir doch einfach zum Nara Park. Damit kann man nichts falsch machen! So setzten wir uns wieder ins Auto und fuhren los. Etwa eine Stunde lang ging die Fahrt, bis wir endlich ankamen. Über den Nara Park und die hungrigen Sikahirsche hatte ich ja schon berichtet gehabt. Wir haben aber auch noch den Kasuga Schrein und den Todaji Tempel besichtigt. Bzw. sind wir einfach daran vorbei gekommen, als wir uns die Sikahirsche angeschaut haben. Es ist alles sehr nah beieinander gehalten. Man kann alles also gut innerhalb von ein paar Stunden abklappern ^^

Kasuga Taisha, Schrein der tausend Laternen

Der Kasuga Schrein ist bekannt durch seine vielen Laternen, die von Gläubigern gespendet wurden. Die Laternen werden zwei Mal im Jahr beleuchtet zur Tagundnachtgleiche im Februar und im August. Den Schrein haben wir nicht besucht. Wir sind nur daran vorbei gegangen um zum Nara Park zu gelangen.

Todaiji Tempel

Wer etwas Ruhe von den Hirschen haben möchte, sollte zum Todaiji Tempel fliehen. Hier ist der Eintritt für die Hirsche verboten. Für den Eintritt muss man nämlich 500 Yen blättern. Der Todaiji Tempel (東大寺), wörtlich übersetzt großer Osttempel ist eines der Wahrzeichen Naras. Die Haupthalle ist das größte aus Holz gebaute Gebäude der Welt, obwohl die gegenwärtige Rekonstruktion von 1692 nur zwei Drittel der ursprünglichen Größe besitzt. Die Anlage ist wirklich beeindruckend. Man muss sich vorstellen, dass dieses riesige Gebäude nur aus Holz gebaut wurde. Im inneren des Tempels befindet sich eine 15 Meter große Buddha Statue aus Bronze, die wiederum einen Weltrekord bricht. Sie ist nämlich die größte Bronzene Buddha Statue der Welt.

Nandaimon Tor

Nicht weit weg vom Todaiji Tempel findet man das Nandaimon Tor, welches auch nur aus purem Holz besteht. Das Tor ist ebenfalls riesig. Links und rechts im Tor stehen die Nio Wächterkönige, die finster auf einem hinab blicken. 

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

Tamara 22/09/2018 - 15:05

Hey Ting Ting! Toller Bericht über Nara! Ich kenn die Stadt nur von Fotos und Dokumentationen, möchte aber unbedingt bald hin. Die japanische Architektur ist so beeindruckend! Lg, Tamara

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.