Home Modernes ChinaChina ReisetippsChina Knigge Tischsitten in China – Dos and Don’ts

Tischsitten in China – Dos and Don’ts

by Ting Ting

Die Tischsitten und Essgewohnheiten in China sind ganz anders, als wie in Deutschland. Ich denke folgender Satz trifft es ganz gut: „In Deutschland fragt man nach dem Wetter, in China fragt man, ob man schon gegessen hat“. Denn ihr solltet wissen, eines der wichtigsten Beschäftigungen in China ist das Essen im Kreise der Freunde und Familien.
Wenn ihr mit Chinesen essen geht, solltet ihr wissen, das die Tischsitte in China ganz anders ist, als in Deutschland. Beim Bestellen des Essens sollte man darauf achten, den Gastgeber bestellen zu lassen und wenn das Essen dann am Tisch ist, sollte man sich auch nicht sofort drauf losstürzen, sondern erst warten, bis der Gastgeber anfängt. In China isst man nicht für sich alleine. Keiner bekommt ein einzelnes Gericht auf seinen Platz serviert, nein. In China werden mehrere Gerichte bestellt, die allesamt in die Mitte des Tisches gestellt werden. Jeder Gast kann dann mit seinen Stäbchen das heraus picken, was er gerne essen möchte. Es kann auch oft passieren, dass der Nachbar dir ein Stückchen des Essens in deine Schüssel legt, das ist sehr höflich gemeint. Gegessen wird in China natürlich mit Stäbchen und einer kleinen Schüssel.

Tabus aus Deutschland, die in China erlaubt sind:

  • Schmatzen, Schlürfen und Rülpsen wird meistens nicht als störend empfunden. Auch wird gerne mal mit vollem Mund geredet. Dies alles war für mich am Anfang sehr komisch. Ich habe mich aber jetzt daran gewöhnt. Man sollte sich daran also einfach nicht stören lassen.
  • Rauchen während des Essens ist erlaubt.
  • Nase hochziehen ist erlaubt, aber nicht schnäuzen.

Worauf man in China beim Essen achten sollte

  • Man sollte die Stäbchen nicht senkrecht in den Reis stecken, dies gilt nämlich als böses Omen. Als ich dies mal während des Essens in China tat, hat mich meine Tante sofort schief angeschaut. Und meinte ich sollte meine Stäbchen nicht so in den Reis stecken (sie ist sehr abergläubisch).
  • Am Tisch am Besten nicht die Nase schnäuzen.
  • Niemals alleine rauchen! Wenn man schon raucht, muss man auch alle Anderen am Tisch auch eine Zigarette anbieten. Es ist sehr unhöflich alleine eine zu rauchen und dann die Packung wieder wegzustecken.
  • Beim Reinigen der Zähne mit dem Zahnstocher immer die Hand vor dem Mund halten.

Im allgemeinen finde ich das gemeinsame Essen in China viel harmonischer und schöner als in Deutschland. Beim Essen wird laut gelacht und geredet, jeder achtet auch nicht nur auf sein eigenes Essen, sondern gibt ein leckeren Happen auch mal den Nachbarn ab. Alle essen gemeinsam aus der Mitte des Tisches. Kein Teller für sich allein und meistens wird auch mehr bestellt, als gegessen werden kann. Keiner soll mit leerem oder halb vollem Magen nach Hause gehen müssen^^

Das könnte dich auch interessieren

17 Kommentare

Eriinnye 24/05/2013 - 21:29

Mein Freund ist Vietnamese, deswegen ist das alles nichts neues für mich gewesen (außer die Sache mit dem Rauchen, aber ich rauche sowieso nicht^^), unterscheidet sich nämlich nicht voneinander. Hätte mich auch ziemlich gewundert, da Vietnam viel aus China übernommen hat. Ich mag es auch sehr gerne mit ihnen zu Essen, weil alles geteilt wird, auch wenn ich als Vegetarier auf viele Dinge verzichten muss^^
Werde übrigens auch ständig gefragt ob ich schon gegessen habe, war anfangs komisch, aber mittlererweile habe ich mich dran gewöhnt 🙂

Reply
Ting Ting 25/05/2013 - 10:11

Das ist ja interessant, dass es in Vietnam auch so zu geht. Ja, fuer die Asiaten ist ja das Essen sehr wichtig. Ein Chinese hat mir mal von seiner Deutschland Reise berichtet. Er saß bei seiner Gastfamilie allein am Küchentisch (denn alle anderen hatten schon gegessen) mit happigem und kaltem Essen. Das hatte ihn ziemlich geschockt gehabt.

Reply
Carina 25/05/2013 - 04:58

Genau DAS habe ich mich letztens gefragt! Ob man wirklich in China rülpsen etc. MUSS, damit alle wissen, es hat einem geschmeckt. 😀
Das hat mit dem Gefallen aber anscheinend nichts zu tun. Man muss es nicht tun, aber man kann es tun, habe ich das so richtig aufgefasst?

Lg Carina

Reply
Ting Ting 25/05/2013 - 10:20

Mh..ich glaube nicht, dass man sich selbst zu einem Rülpser zwingen muss, das habe ich noch nie erlebt. Wenn ich mit meinen Freunden Essen gehe wird auch meistens nicht gerülpst, nur ab und zu, wenn aus Versehen einer hoch rutscht. Aber dann halt auch nicht so extrem lautstark.
Ich denke es ist Schwachsinn, dass man rülpsen MUSS. Ich habe diese Behauptung auch schon mal irgendwo gehört oder gelesen. Keine Ahnung wer das in die Welt gebracht hat O.o

Reply
Carina 25/05/2013 - 18:16

Sicherlich war das einfach nur eine Behauptung von irgendjemandem, der die Kultur nicht richtig kennt bzw. nur ansatzweise irgendwas mitbekommen hat.
Naja, daran sieht man, wie schnell Vorurteile entstehen können…

Reply
Ting Ting 27/05/2013 - 12:34

Ja, Vorurteile können wirklich sehr schnell entstehen. Ich habe mich mal in meinem Freundeskreis nochmal umgehört, ob die schon mal was von solch einer Behauptung gehört haben. Und auch von denen hat noch niemand gehört, dass man das tun muss.
Ganz im Gegenteil. Manche empfinden das auch als nervig. Es kommt halt auch darauf an, aus welchen Familien man kommt. Ich habe es selbst auch bis jetzt nur von älteren Leuten gesehen. Ich denke nicht, dass eine vornehme Dame einen lauten Rülpser ablässt^^
Man kann also (wie immer) alles schlecht verallgemeinern. Aber was einem China Reisenden bestimmt einmal begegnen wird in einem Lokal, ist, dass man nebenan jemand laut schmatzen oder schlürfen hört 😀

Reply
Carina 27/05/2013 - 22:50

Alles klar! 🙂 Echt lieb, dass du nochmal nachgehakt hast.

Hahaha, jetzt kann ich mit meinem Wissen angeben und Leute korrigieren! 😀

Jürgen 30/11/2013 - 12:06

Lustig….ewige Jahre gehe ich schon gerne chinesisch essen und lerne jetzt hier etwas über die Sitten. Hatte darüber auch nie nachgedacht, aber einmal fiel uns in einem Lokal auf, dass eine Gruppe junger Asiaten mehrere Schüsseln auf den Tisch serviert bekamen und alle sich mit den