Home Modernes ChinaAlltag in China Ratten mögen kein Internet

Ratten mögen kein Internet

by Ting Ting

Die Ratten bei meiner Arbeitsstelle haben richtig Spaß daran unsere Internetverbindung zu kappen. Sie haben SCHON WIEDER unser Modem Kabel zerfressen. Ich weiß schon gar nicht mehr wie oft wir das Kabel geflickt haben. Und nun sitze ich wieder bei der Arbeit…und kann nicht arbeiten. Na toll! Jetzt muss ich erstmal warten, bis jemand das Kabel repariert. Mich wunderts sowieso wieso diese kleinen Plagegeister so gerissen sind. Einmal stand ich in der Küche und sah wie eine dicke fette Ratte vom einem verschlossenen Fenster zum anderen rannte und vergebens nach einem Eingang suchte.

Jedenfalls kam die Ratte nicht rein und 10 Minuten später hörte ich, wie es hinter mir raschelte. Ich erblickte die selbe Ratte, die vor einigen Minuten noch außen am Fenster rum rannte. Danach machte es BÄM und nochmal BÄM. Die Ratte lief erst gegen den Mülleimer, dann gegen die Wand und dann verschwand sie unter einem Loch unter den Kühlschränken.
Die Ratte ist wirklich von der zweiten Etage (Küchenfenster) zur ersten Etage „runtergeflogen“ und ist von der Haupttür reingeschlichen, die Treppen hochgelaufen und in die Küche eingedrungen… Mistvieh.

Ich glaube ich sollte eine eigene Rubrik mit Rattengeschichten eröffnen, so oft, wie sie mich nerven -.- Ich fasse mal zusammen, ich habe schon fliegende, Internet hassende und es in der Wohnung Regnen lassende Ratten erlebt. Mal sehen, was die Ratten in China noch alles schaffen können. Mich wundert so langsam gar nichts mehr.
Die Ratte, die am Haar meines schlafenden Manns geschnüffelt hat, fand ich absolut am grausigsten. Es war irgendwann Anfang diesen Jahres gegen 23Uhr Abends. Wir hatten uns gerade zum Schlafen hingelegt. Mein Mann war schon eingeschlafen. Ich bemerke irgendwas schwarzes, was sich über unseren Köpfen bewegte. Ich öffnete meine Augen und erblickte wirklich eine dicke fette Ratte, die nur wenige Zentimeter vom Kopf meines Mannes rumschnüffelte. Ich hab nur wie am Spieß geschrien und die Ratte ist aus dem Fenster (7ter Stock) gesprungen. Ich hatte wirklich noch nie eine Ratte so nah an meinem Gesicht… mein Mann die Schnarchnase hat wieder mal nichts von alledem mitbekommen. Unglaublich.

Falls ihr jetzt denkt, dass es bei uns dreckig ist… nein, ist es eigentlich nicht. Bei uns wird jeden Abend der Müll weggeschmissen und wir kaufen jeden Tag frisch ein. Essensreste gibt es bei uns kaum oder werden im Kühlschrank verfrachtet. Ich habe das Gefühl dass es in China einfach überall Ratten gibt. Denen wird es aber auch leicht gemacht. Alle Mülleimer stehen offen, bzw. haben gar keine Deckel. Die Fenster in China stehen auch fast immer offen, so dass ein Eindringen echt einfach gemacht wird. Auf die Idee irgendwas gegen die Ratten zu tun, darauf kommt auch niemand. Bei uns Zuhause habe ich auf dem Balkon einige Fallen aufgestellt, aber bis jetzt ist noch keine in die Falle gegangen. Aber zum Glück gibt es bei uns Zuhause nur eher selten Ratten.
Bei der Arbeit will ich mich auch nicht wirklich in deren Entscheidung einmischen, von daher ist mir das dort auch egal. Dann krieg ich halt immer einen halben Herzinfarkt, wenn eine Ratte an mir vorbei huscht. Ich glaube ich krieg schon leicht Angstzustände, haha. Immer wenn ich meine einen kleinen Schatten vermerkt zu haben scheine, schaue ich mich immer hektisch um. Manchmal wars auch einfach mein Haar, welches vor die Augen kam… najaaaa…

 

Das könnte dich auch interessieren

4 Kommentare

Ragnar 18/08/2014 - 05:32

Hallo Ting Ting,
ich frage mich immer, was die Nager dazu treibt Kabel durchzuknabbern. Als ich Kind war hatten meine Cousinen ein Zwergkaninchen, dass alle Telefon-, Antennen- und auch Stromkabel in ihrem Haus durchnagte.

Zwergkaninchen verzeiht man das aber leichter als Ratten, nicht wahr? Ich frage mich auch, weshalb wir (bzw. die meisten) Ratten so abstoßend finden. Ist es das Wissen über die Verbreitung von Krankheiten, oder ist es tatsächlich das Äußere, z.B. der nackte Schwanz?
Meine Tochter hatte mal zwei Hausratten als Haustier. Ihr Herz hing so daran, dass wir es ihr nicht abschlagen wollten. Aber obwohl die Tiere eigentlich ganz niedlich waren (sehr viel hübscher als die Ratte aus Deinem Video, kleiner mit weißem, teilweise gesprenkeltem Fell), wurde ich nie richtig „warm“ mit ihnen. Man sagt von ihnen ja aber, dass sie ähnlich wie Eichhörnchen, eigentlich sehr lernfähige und intelligente Tiere sind.

Der Schlaf von Deinem Mann ist aber beneidenswert!

Liebe Grüße vom anderen Ende der Welt (beinahe wortwörtlich, aus Südamerika),
Ragnar

Reply
Ting Ting 18/08/2014 - 16:34

Hallo Ragnar,
die haben wohl einfach Spaß dran *g* Naja, vielleicht liegt es an derer Natur -> Neugierig, Knabberfreudig (Zähne abstumpfen). Warum die aber genau unser Modem Kabel so toll finden, kann ich nicht sagen, denn es gibt hier noch hundert andere Kabel, die sie bis jetzt aber noch nicht beschädigt haben. Ich werd hier aber sowieso nicht mehr lang arbeiten, von daher ist mir das jetzt ach egal, ob die was unternehmen. Ich bin die Ratten hier einfach satt, die zerfressen hier wirklich alles.
Wenn die Ratten mir (und meiner Wohnung) nicht zu nahe kommen, habe ich auch nichts gegen sie. Ich finde sie auch nicht direkt eklig, aber zu nahe würde ich denen auch nicht kommen (wegen Krankheiten und so). Ich hatte als Kind mal einen Hamster als Haustier und fand die auch sehr süß. Sehen den Ratten ja auch ähnlich, nur etwas kleiner, ohne Schwanz und mit zwei dicken Bäckchen ^^
Ich würd von daher sagen, dass es bei mir zumindest an dem Wissen liegt, dass die Ratten Krankheiten verbreiten und nicht am Aussehen.

Reply
Horst-Dieter 08/01/2015 - 21:26

Hallo Ting Ting,

hier in DE waren weiße Laborratten mal sehr angesagt. Sehr possierlich und sauber. Dufteten angenehm. Sie hatten aber die, von Dir bereits erwähnte Eigenart, Kabel anzunagen. Wenn sie dabei nicht ihr Leben ließen, wurde es für die Besitzer dann doch zu teuer. ;-))

Reply
Ting Ting 19/01/2015 - 01:25

Sie dufteten angenehm? 😯
Naja, man soll die Haustiere ja auch nicht frei rumlaufen lassen 😀

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.