Home Original chinesische RezepteTofu Rezepte ♨ Mapo Tofu – scharfer Tofu mit Hackfleisch aus der Sichuan Küche

♨ Mapo Tofu – scharfer Tofu mit Hackfleisch aus der Sichuan Küche

by Ting Ting

Mapo Doufu ist ein typisches Gericht aus der Provinz Sichuan, die für seine Schärfe bekannt ist. Dieses Gericht ist besonders für die kalten Wintertage geeignet. Die Schärfe und die Szechuanpfefferkörner betäuben den Mund richtig beim Essen. Aber das soll auch so sein und ist auch das besondere an diesem Gericht.

Alle Zutaten auf einem Blick:

KochweinSojasauceErdnussölSeidentofuSchwarze BohnenSzechuan PfefferJasminreis

Szechuanpfeffer hat einen sehr starken, betäubenden Geschmack auf der Zunge und mundet eventuell nicht jedem beim ersten Mal. Wer aber erst mal auf den Geschmack kommt, kann nicht genug davon haben. Es verleiht dem Gericht eine ganz besondere Note. Die Pfefferkörner am besten frisch zubereiten und mahlen. Gebt dafür einige Pfefferkörner in die Pfanne und röstet sie leicht an, bis ein Aroma austritt. Danach die Körner abkühlen lassen und dann in eine Mühle/ Mörser geben und zerkleinern.

Mapo Tofu - Die Zubereitung

Als erstes den Tofu in etwa 2cm große Quadrate schneiden und in eine Schüssel geben. Diese Schüssel dann mit kalten Wasser auffüllen und eine Prise Salz dazu geben.
Das ganze für etwa 15 Minuten stehen lassen. Dieser Prozess macht den Tofu zarter und löst etwas den starken Eigengeruch des Tofus. Danach heraus nehmen und beiseite legen.
Das Hackfleisch wird in Erdnussöl knusprig angebraten. Danach das Fleisch heraus nehmen (Öl drin lassen).
Doubanjiang in den Wok geben und 1 Minute braten bei kleiner Flamme. Danach den Knoblauch und die Bohnenpaste hinzu geben. Währenddessen immer gut rühren.
Douchi und den Reiswein hinzu geben und kurz weiter braten. Danach kommt das Fleisch wieder hinein. Mit Brühe abschrecken und alles bei hoher Flamme aufkochen lassen. Das ganze wird jetzt gewürzt mit Sojasauce und evtl. mit Salz abgeschmeckt.
Den Tofu vorsichtig hinzu geben und alles wieder aufkochen und für etwa 5 Minuten köcheln lassen.
Die Stärke mit etwas Wasser vermischen und hinzu geben, bis die Sauce schön dickflüssig ist.
Die Pfanne ab und zu schütteln, damit der Tofu nicht kleben bleibt. Wenn die Soße dick genug ist, kann das Gericht serviert werden.
Tofu auf einem Teller anrichten ung gleichmäßig mit Szechuan-Pfeffer überstreuen.Richtet den Tofu auf einem Teller an und bestreut es gleichmäßig mit dem Szechuanpfeffer und dem grünen vom Knoblauch. Wer mag kann auch frischen Koriander nehmen. Zu Mapo Tofu schmeckt am besten Reis.