Home Original chinesische RezepteSüßspeisen / Snacks Limetten Chips zum selber nachmachen

Limetten Chips zum selber nachmachen

by Ting Ting

Geht man in Deutschland durch die Chips Regale findet man oft Geschmackssorten wie Paprika, BBQ, Cheese, Salz oder ähnliches. In China sind diese Geschmackssorten nicht ganz so typisch. Man findet eher Geschmäcker wie Gurke, Tomate, Maniok, Bohnen oder auch Hummer oder Tintenfisch. Es ist ganz verrückt, was es dort alles gibt. Nachfolgend seht ihr einige Bilder, die ich im chinesischen Supermarkt in Ningbo gemacht habe.

Vor einiger Zeit habe ich ein Bild von Limetten Chips auf Instagram geteilt gehabt, weil diese Geschmacksrichtung neben den Bohnen Chips und Gurken Chips einer meiner Lieblings Geschmacksrichtungen in China sind. Daraufhin hat mich Henrik von Fernweh-Koch angeschrieben, ob wir nicht eine kleine „Challenge“ machen.
Da es solche exotischen Geschmacksrichtungen in Deutschland nicht gibt, haben wir beschlossen diese Limetten Chips selbst Zuhause mal auszuprobieren. Das Ergebnis von Henrik könnt ihr hier nachlesen.  Bei mir hat das Ausprobieren leider etwas länger gedauert. Mir war nicht wirklich so danach bei der Hitze Kartoffelchips zu frittieren. So habe ich es erst jetzt nachgeholt, wo das Wetter etwas kühler geworden ist.

Limetten Chips selbst machen

Das kniffligste für mich war es den Limetten Geschmack deutlich hervorstechen zu lassen. Ich kenne Chips nur so, dass man sie nach dem Frittieren mit verschiedenen Pulvern und Salz bestreut. Henrik hat es so gemacht, dass er die Schale der Limette genommen hat und die Chips im Nachhinein damit bestreut. Ich wollte aber versuchen wirklich den Saft mit einzubauen, weil die Chips in China für mich einen wirklich frischen und etwas süß-säuerlichen Nachgeschmack hatten. Die Chips mit dem Saft beträufeln geht natürlich nicht, da alles total einweichen würde. Ich habe also den Limetttensaft in eine kleine Sprühflasche eingefüllt und die fertigen Chips damit besprüht. Und da diese Chips im Geschmack eher süß sind und kaum salzig habe ich sie nicht mit Salz bestreut sondern mit Puderzucker. Es sind also am Ende süße Chips geworden.

Limetten Chips – Die Zubereitung

  • 2-3 festkochende Kartoffeln
  • 1 Limette
  • Puderzucker oder Kristallzucker
  • Prise  Salz
  • Öl zum frittieren
  Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Hast du eine Gemüsehobel, kannst du die Kartoffeln auch ganz fix hobeln, ansonsten mit dem Schäler dünne scheiben abschälen oder auch ganz altmodisch mit dem Messer (dauert nur recht lange).
Die Kartoffelscheiben in einer Schüssel mit kaltem Wasser geben und gründlich mehrmals waschen, um etwas von der überflüssige Stärke zu entfernen. Dadurch sind die Chips später knuspriger.
Dann die Kartoffelscheiben in eine Schüssel legen und  den Saft einer halben Limette hinzugeben mit einer Prise Salz. Das ganze für etwa eine halbe Stunde stehen lassen.
Die Kartoffelscheiben gründlich abtrocknen. Die Kartoffeln sollten vor dem Frittieren komplett trocken sein, ansonsten kannst du dich auf heftige Ölspritzer freuen.

Öl in einen Topf geben und heiß werden lassen. Danach die Chips langsam hinein legen. Sobald sich die Chips leicht braun verfärben, können sie heraus genommen werden.
Alles gut abtropfen lassen.

Die Chips haben jetzt schon einen leichten Hauch von Limette, wenn du sie probierst. Um den Geschmack zu verstärken kannst du den restlichen Saft der Limette in eine Sprühflasche geben und die Chips noch leicht damit besprühen. Danach das ganze mit Puderzucker/ Kristallzucker verfeinern. Je nachdem wie süß du es magst, kannst du hierbei etwas rum experimentieren.  Und fertig sind die Limetten Chips

Das Fazit: Wie haben die Chips geschmeckt?

Geschmacklich schmecken meine Chips doch etwas anders, als die Limetten Chips aus China. Im Endeffekt sind es also etwas andere Limetten Chips geworden. Aber trotzdem sehr erfrischend durch die Limetten. Süße Chips klingen vielleicht beim ersten Hinhören etwas gewöhnungsbedürftig. Ich persönlich hatte mich aber auf den ersten Bissen darin verliebt. Ich finde es eigentlich schade, dass es die Limetten Chips in Deutschland nicht gibt.

Limetten Chips - Rezept zum Ausdrucken

Geht man in Deutschland durch die Chips Regale findet man oft Geschmackssorten wie Paprika, BBQ, Cheese, Salz oder ähnliches. In China sind diese Geschmackssorten nicht ganz so typisch. Man findet… Süßspeisen / Snacks Limetten Chips zum selber nachmachen European Ausdrucken
Für: 1 Portion Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.8/5
( 4 abgestimmt )

ZUTATEN

  • 2-3 festkochende Kartoffeln
  • 1 Limette
  • Puderzucker oder Kristallzucker
  • Prise  Salz
  • Öl zum frittieren

ZUBEREITUNG

1.Kartoffeln schälen und dann in dünne Scheiben schneiden.
2. Kartoffelscheiben in einer Schüssel mit kaltem Wasser geben und gründlich mehrmals waschen, um etwas von der überflüssige Stärke zu entfernen.
3. Kartoffelscheiben in eine Schüssel geben und den Saft einer halben Limette hinzugeben mit einer Prise Salz. Das ganze für etwa eine halbe Stunde stehen lassen.
4. Kartoffelscheiben gründlich abtrocknen.
5. Sobald das Öl heiß ist, können die Chips langsam hinein gelegt werden. Sobald sich die Chips leicht braun verfärben, heraus nehmen.
6. Alles gut abtropfen lassen.

Die Chips haben jetzt schon einen leichten Hauch von Limette. Um den Geschmack zu verstärken den restlichen Saft der Limette in eine Sprühflasche geben und die Chips noch leicht damit besprühen. Danach das ganze mit Puderzucker/ Kristallzucker verfeinern. 

 

Das könnte dich auch interessieren