Home Modernes ChinaChina Reisetipps Was du über Hotels in China wissen solltest und was zu beachten ist

Was du über Hotels in China wissen solltest und was zu beachten ist

by Ting Ting

Du planst nach China zu reisen, willst dich um deine Unterkunft aber erst vor Ort kümmern? Na, wenn das mal nicht in die Hose geht. Eines solltest du nämlich wissen. Chinesische Hotels müssen alle Gäste bei der Polizeistation registrieren. Das heißt, dass du bei der Ankunft deinen Pass vorzeigen musst. Da die Prozedur für Ausländer etwas komplizierter ist, weisen sie gerne mal diese ab. Dies passiert vor allem gerne bei Mittelklassigen und billigen Hotels (bei gehobeneren Hotels sollte es in der Regel keine Probleme geben). Eine oft verwendete Ausrede bei günstigen Hotels ist, dass sie angeblich keine Lizens haben, Ausländer anzunehmen. So kann es ganz schnell kommen, dass du spät Abends einfach vor die Tür gesetzt wirst und keinen Ort zum Schlafen hast.

Hinweis: dein Vertrauen ist mir sehr wichtig. Dieser Artikel enthält Afffiliate Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst/bestellst, dann erhalten ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und kannst somit meine Arbeit ein wenig unterstützen. Viel Spaß beim stöbern/ reisen und vielen Dank.

Wohnsitzregistrierung in China

Bevor ich mich den Hotels widme, kurz etwas allgemeines. Wenn du nach China reist, musst du dich innerhalb von 24 Stunden bei der lokalen Polizei Station registrieren. Und diese Registration musst du jedes mal wiederholen, wenn du in eine andere Stadt reist/umziehst. Wenn du in einem Hotel übernachtest, übernimmt diese Registration das Hotel für dich und du selbst brauchst nichts zu tun. Wenn du aber z.B bei Freunden unterkommst, musst du selbst diese Formalitäten übernehmen.

 

Buche deine Übernachtungsmöglichkeiten im Voraus

Meine Empehlung ist es, die Übernachtungsmöglichkeiten im Voraus online zu planen, um unangenehmen Überraschungen aus dem Weg zu gehen. Gute Erfahrungen habe ich persönlich immer mit booking und agoda gemacht. Meine chinesischen Freunde nutzen gerne den chinesischen Anbieter Trip (CTrip auf chinesisch), da dort auch viele günstige Hotels aufgelistet sind, die es bei anderen Portalen nicht gibt. Die Chinesische Seite würde ich aber nur für einheimische empfehlen, da es gut sein kann, dass genau diese Hotels, die nicht inernational gefunden werden, auch keine Ausländer annehmen wollen.
Aber auch bei den westlichen online Portalen solltest du dich zuvor erkundigen (oder die Beschreibung/Rezensionen gründlich durchlesen), ob sie auch dazu bereit sind ausländische Gäste unterzubringen. Manchmal ist eine Notiz vermerkt, dass nur Chinesische Bürger dort nächtigen dürfen.
Ich hatte mal das ganz große Los gezogen, als eine Freundin von mir für mich ein günstiges Hotelzimmer in Shanghai gebucht hat. Bei der Ankunft um 21:00Uhr Abends wurde mir an der Rezeption mitgeteilt, dass ich hier nicht nächtigen dürfte. Nach einer hitzigen Diskussion durfte ich am Ende aber doch noch bleiben.

 

Wie sind chinesische Hotels ausgestattet?

Das kann sehr unterschiedlich ausfallen, je nachdem ob du gehobene Hotels aufsuchst oder eher günstig durchs Land reisen willst. Suchst du günstige Hotels aus, kannst du dich darauf gefasst machen, dass es nicht sehr hygienisch wird. Die meisten chinesischen Hotels sind mit Wasserkocher, Hausschuhen, Wlan und Klimaanlage ausgestattet. Im Badezimmer stehen Handtücher, Zahnbürsten, Zahnpasta, Seife und Shampoo bereit.
Die meisten Hotels verwenden heutzutage eine Schlüsselkarte anstelle eines physischen Schlüssels. Für Strom im Zimmer muss die Karte in einen Schlitz neben der Tür eingeführt werden. (Damit will vermieden werden, dass unnötig Strom verbraucht wird, wenn der Gast nicht im Raum ist).

Folgende Gegenstände würde ich persönlich in einem Hotel nie anfassen:

1.) Wasserkocher: die meistens sind richtig ekelhaft. Ich habe schon so Geschichten gehört, dass manch einer sein Mittagessen drin kocht und isst oder dreckige Socken und Unterwäsche drin wäscht. Da kann einem richtig übel werden, wenn man nur daran denkt.
Wer auf seinen Kaffee oder Tee nicht verzichten mag, sollte lieber selbst einen Wasserkocher mitbringen. Für die Geschäftsreisen meines Mannes habe ich damals einen kleinen günstigen faltbaren Wasserkocher  gekauft. Als kleine Notlösung reicht es allemale aus.

2.) Handtücher: Auch die Handtücher im Hotel benutze ich in Hotels nur sehr ungerne. Es kann nämlich gut sein, dass zuvor die Toiletten oder der Boden damit geputzt wurde. Wenn ich kurze Reisen unternehme, nehme ich meine eigenen Handtücher mit. Bei längeren Reisen lässt sich die Nutzung aber nicht vermeiden.

3). Hausschuhe. Hausschuhe benutze ich nur, wenn es Einmal Hausschuhe sind. Wenn das solche Hausschuhe sind, die Jedermann mal benutzt hat, dann behalte ich lieber meine eigene Schuhe an, auch wenn es ungemütlich ist. Barfuß würde ich in einem Hotel aber nie durchs Zimmer laufen.

 

Bezahlung und Kaution für Hotel Zimmer

In der Regel muss man den ganzen Aufenthalt bereits beim Check-In bezahlen. Zusätzlich muss man normalerweise auch noch eine Art Kaution hinterlassen. Den Beleg für die Kaution solltest du gut aufbewahren, denn beim Check-Out musst du diesen wieder vorweisen können. Ansonsten gibt es nämlich kein Geld zurück. Normalerweise wird die Kaution auch direkt wieder frei gegeben. Hatte es persönlich noch nie, dass dann jemand wirklich die Zimmer auf Schäden überprüft hat und man warten musste.

 

Internetverbindung in Hotels

Heutzutage hat fast jedes Hotel freies WLAN für die Gäste zur Verfügung. Jedoch ist die Verbindung manchmal richtig schlecht. Besonders bei günstigen Hotels reicht das WLAN eventuell nicht in jedem Bereich der Unterkunft.  Bedenke auch noch, dass in China das Internet zensiert ist. Es ist also nichts mit Facebook, Youtube, Google und co. Wenn du die Sperre umgehen möchtest, benötigst du ein VPN. Es gibt aber auch einige internationale Hotels, die für die Gäste ein VPN bereit stellen. Wenn für dich der Punkt WLAN/VPN sehr wichtig ist, solltest du auch hier zuvor die Hotel Rezensionen durchlesen.

 

Was solltest du noch beachten?

    • In China wird das Toilettenpapier nicht in der Toilette entsorgt, sondern in einem kleinen Papierkorb daneben. Wenn du nicht möchtest, dass die Toilette eventuell verstopft, solltest du das Papier auch daneben entsorgen und nicht in der Toilette.
    • In China werden die Stockwerke anders gezählt. Hast du ein Zimmer auf der zweiten Etage brauchst du nur eine Ebene hoch zu laufen. Denn ein Erdgeschoss gibt es nicht. Alle Gebäude beginnen mit der ersten Etage.
    • Wenn spät Abends jemand an deine Tür klopft, solltest du diese nicht öffnen. Es wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eine „Masseurin “ sein, die ihre Extra Services anbietet (wenn du verstehst, was ich meine). Wundere dich auch nicht über kleine dubiose Kärtchen von „Masseurinnen“, die unter deine Tür geschoben werden. Ignoriere diese einfach und entsorge sie im Müll.

Das könnte dich auch interessieren

7 Kommentare

Ulrike 23/07/2019 - 09:19

Hui! Da hast Du anscheinend viele schlechte Erfahrungen gemacht! Ich rate dazu, wenn man preiswert wohnen will, in Hostels mit internationalem Publikum zu wohnen. Da hat man die o.g. hygienischen Probleme eher selten. Benutzte Handtücher kann man gut erkennen. Das habe ich in China aber noch nie erlebt. Früher, wenn ich auch in einfachen chinesischen Hotels übernachtete, gab es schon mal, dass die Betten nicht frisch bezogen waren. Dann habe ich es jedes Mal, auch ohne Chinesisch zu können (damals), auf Rückfrage frische Bettwäsche erhalten. Es gibt entsprechende Hygiene-Vorschriften, da hilft es schon mal damit zu drohen, dass man sich beim chinesischen Tourismusbehörde beschwert.
LG
Ulrike

Reply
Ting Ting 23/07/2019 - 13:46

Hallo Ulrike,
das mich ein Hotel in der Nacht vor die Straße setzen wollte, ist mir zum Glück auch nur einmal passiert. Seit mir das aber einmal passiert ist, achte ich immer besonders drauf. Das war an dem Abend ein Theater gewesen…
Das mit den Handtüchern, das merkt man nicht immer. Manchmal werden sie auch einfach nur zum Trocknen aufgehängt für den nächsten Kunden. Manche benutzen die benutzten Handtücher auch um die Toiletten und den Boden damit zu säubern, nachdem die Gäste weg sind. Und ja, in diesem Fall werden die danach gewaschen… aber allein die Vorstellung, dass das möglich wäre mich mit einem Putzlappen abzutrocknen, grauselt mich.
Aber das mit den Hygieneproblemen in Hotels gibt es ja überall auf der Welt. Und natürlich muss es auch nicht bei jedem Hotel so sein, wie ich es oben beschrieben habe. Generell nehme ich halt lieber meine eigene Sachen mit.

Danke für den Tipp mit den Hostels 😉 In Hostels habe ich noch nicht gewohnt.

Reply
Sebastian 23/07/2019 - 15:16

Hallo Tingting,
Ein wirklich guter Beitrag! Ich kann allen Punkten nur zustimmen. Ich wurde in Chengdu mal von 5 Hotels an einem Tag abgewiesen. Überall mit der Begründung, sie haben keine Lizenz für Ausländer.
In Shanghai wollte mir eine Chinesische Bekannte einen gefallen tun, und hat für mich in einem sehr preiswertem Hotel ein Zimmer gebucht. Da hätte ich am liebsten überhaupt nichts angefasst. Seitdem buche ich immer selbst über ctrip (beste App!!!) immer gehobenere Hotels, die preislich im Vergleich zu Deutschland meistens auch noch sehr günstig sind.
Schöne Grüße
Sebastian

Reply
Ting Ting 26/07/2019 - 11:30

Hallo Sebastian,
vielen Dank für deinen Kommentar und deine Erfahrungen 🙂
Ohje, das war bestimmt „spaßig“ von einem Hotel zum anderen zu wandern. Hat man aber einmal diesen Fehler gemacht, macht man ihn meistens kein zweiter Mal ^^“.