Home Original chinesische RezepteBaozi und Mantou ♨ Baozis mit süßer Pudding Creme – Nai Huang Bao

♨ Baozis mit süßer Pudding Creme – Nai Huang Bao

by Ting Ting

Baozi sind gedämpfte Brottaschen. Neben den vielen herzhaften Sorten, gibt es auch einige süße Varianten. Es gibt nicht wirklich einen deutschen Namen für diese Baozi. Ich denke aber süße „Pudding Creme“ kommt dem am nähsten. Original heißen diese Baozi „Nǎi huáng bāo„.

Die Zutaten auf einem Blick

250g     Mehl 25g      Trockenmilchpulver
120g    Wasser 10g     Custard Powder*
3g        Trockenhefe 40g      Butter
75g      Zucker 10g      Weizenstärke
Kochutensil:  Bambusdämpfer* 1 1/2    Eier

Wichtig für dieses Rezept ist „Custard Powder“, eine Vanillesoße aus Pulver. Diese Sauce wurde einst von einigen Bäckerein in Hong Kong importiert und seither ist es eine beliebte Zutat dort geworden.
Für die Füllung wird statt Mehl Weizenstärke benutzt, weil es fast transparent ist. Die Füllung behält dadurch seine wunderschöne gelbe Farbe.

Nai Huang Bao – Die Zubereitung

Beginnen wir mit der Zubereitung der Füllung. Als erstes nehmen wir die Butter aus dem Kühlschrank und lassen sie bei Raumtemperatur erweichen.
Mit einem Schneebesen schlagen wir dann die Butter bei niedriger Geschwindigkeit schön geschmeidig.
 Während wir rühren, kommt nun der Zucker hinzu.
In einer Schüssel schlagen wir ein ganzes Ei und ein Eigelb zusammen. Dieses Ei Gemisch wird dann nach und nach langsam zum Butter-Zucker-Gemisch unter gerührt.
In einer separaten Schüssel mischen wir nun Trockenmilchpulver, Custard Puder und die Weizenstärke zusammen. Das ganze geben wir durch einen Sieb und fügen es dann zum Butter Gemisch hinzu. Alles gut vermischen.
  Das Gemisch geben wir nun in einen Topf und stellen es auf den Herd  auf mittelkleiner Flamme. Das Gemisch sollte in regelmäßigen Abständen umgerührt werden, bis letztendlich ein glatter, geschmeidiger Teigklumpen entstanden ist. Die fertige Füllung sollte sich leicht vom Topf trennen lassen. Bei Bedarf könnt ihr hier die Füllung gerne mal probieren, ob sie euch süß genug ist und ggf. einige Anpassungen durchführen.
Nehmt nun den Topf vom Herd und rührt noch einige Male weiter. Es sollten sich keine Klumpen im Teig befinden.
Streicht das Gemisch nun mit einer Gummispachtel glatt und bedeckt den Behälter mit einer Folie. Lasst es dann für etwa eine Stunde kalt stellen. Der Teig sollte später fest werden, damit man Kugeln daraus formen kann.
Die Zubereitung des Teigs:
Mehl, 120g Wasser und die Trockenhefe in eine Brot Maschine geben und für 35- 40 Minuten kneten lassen.
Unsere Arbeitsfläche bestreichen wird mit etwas Öl und legen dann darauf den fertigen Teig und kneten es nochmal gut durch, bis es geschmeidig ist.
Den fertigen Teig geben wir in eine Schüssel und decken es mit eine Folie ab und warten bis der Teig sich verdoppelt hat. Im Sommer könnt ihr es bei Raumtemperatur gären lassen. Im Winter ist es meist zu kalt. In diesem Falle könnt ihr es im Ofen warm stellen oder über warmem Wasser.
  Ist der Teig fertig, nehmen  wir ihn heraus und kneten kurz die Luft heraus. Dann wird der Teig zu einer Schlangenform ausgerollt. Daraus schneiden wir einige kleine Stücke mit dem Messer heraus und rollen sie aus. Dabei sollten die Ränder etwas dünner ausgerollt werden.
Nebenbei holen wir unsere Füllung aus dem Kühlschrank und formen daraus kleine Kügelchen, die wir dann mittig auf den Teig geben. Es ist wichtig hier die Kugeln so rund wie möglich zu formen, damit ihr auch schöne runde Baozis erhaltet.
Danach schließen wir die Baozis. Wie man Baozis schließt, könnt ihr in diesem Video sehen. Die Nai Huang Baos sollen aber eine schöne runde form erhalten. Deswegen werden sie mit der Öffnung nach unten zeigen in die Dampfgarungsschale gegeben.
  Zum Dampfgaren könnt ihr Dampfgarungsschalen aus Edelstahl nehmen oder Bambusdämpfer.
Legt nun die Nai Huang Bao in die Dampfgarungsschale und lasst sie weitere 10-15 Minuten mit geschlossenem Deckel aufgehen.
Schaltet dann den Herd ein und lasst sie für ca. 15 Minuten dampfgaren. Danach die Flamme abschalten und nochmal für etwa 5 Minuten einfach stehen lassen, bevor der Deckel geöffnet wird.

Nǎi huáng bāo Rezept zum Ausdrucken

Baozi sind gedämpfte Brottaschen. Neben den vielen herzhaften Sorten, gibt es auch einige süße Varianten. Es gibt nicht wirklich einen deutschen Namen für diese Baozi. Ich denke aber süße „Pudding… Baozi und Mantou ♨ Baozis mit süßer Pudding Creme – Nai Huang Bao European Ausdrucken
Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.9/5
( 15 abgestimmt )

ZUTATEN

  • 250g     Mehl
  • 25g      Trockenmilchpulver
  • 120g    Wasser
  • 10g     Custard Powder
  • 3g        Trockenhefe
  • 40g      Butter
  • 75g      Zucker
  • 10g      Weizenstärke
  • 1 1/2    Eier
  • Kochutensil:  Bambusdämpfer

ZUBEREITUNG

1.Die Zubereitung der Füllung:
Butter bei Raumtemperatur erweichen lassen.
2. Mit einem Schneebesen bei niedriger Geschwindigkeit die Butter geschmeidig rühren.
3. Zucker hinzu geben.
4. Ein ganzes Ei und ein Eigelb zusammen verrühren und nach zum Butter-Zucker-Gemisch hinzu fügen.
5. Trockenmilchpulver, Pudding Pulver und die Weizenstärke in einer Schüssel vermischen und durch einen Sieb zum Butter Gemisch hinzu geben.
6. Alles gut verrühren.
7. Das Gemisch in einen Topf geben und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren bis eine geschmeidige Creme entsteht.
8. Topf vom Herd nehmen und weiter verrühren und dann mit einer Gummispachtel glatt streichen. Die Schüssel mit einer Folie bedecken und für etwa eine Stunde kalt stellen.
9. Die Zubereitung des Teigs:
Mehl, 120g Wasser und die Trockenhefe in eine Brot Maschine geben und für 35-40 Minuten kneten lassen.
10.
Den fertigen Teig herausnehmen. Die Arbeitsfläche mit etwas Öl bestreichen und den Teig nochmal gut durchkneten.

11. Den Teig in eine Schüssel geben und mit Folie bedecken. Bei 28°C Raumtemperatur oder in einem Ofen warm stellen, bis der Teig die doppelte Größe erlangt.
12. Den Teig heraus nehmen und kurz die Luft heraus kneten. Dann den Teig zu einer Schlangenform ausrollen und mit dem Messer kleine Stücke herausscheiden.
13. Die Baozis befüllen:
Die kleinen Teigklumpen ausrollen. Die Füllung nun aus dem Kühlschrank nehmen und kleine Kügelchen formen und mittig zum Teig geben.

14. Die Baozis schließen.
15. Das Dampfgaren:
Nai Huang Bao in eine Dampfgarungsschale geben und bei geschlossenem Deckel nochmal 15 gehen lassen.

16. Den Herd einstellen und für 15 Minuten Dampfgaren lassen. Danach die Flamme abschalten und nochmal für etwa 5 Minuten stehen lassen, bevor der Deckel geöffnet wird.

Die mit Sternchen(*) gekennzeichneten links sind Provisionslinks und verweisen explizit auf bestimmte Produkte. Sofern diese Links genutzt werden, kann im Falle einer Kaufentscheidung eine Provision ausgeschüttet werden. Damit könnt ihr mich und meine Seite ein wenig unterstützen. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten.
Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Kochen ^‿^

Das könnte dich auch interessieren