Home Original chinesische RezepteKartoffel Rezepte ♨ Chinesisch gebratene Kartoffelstreifen – Tudou Si

♨ Chinesisch gebratene Kartoffelstreifen – Tudou Si

by Ting Ting

Heute zeige ich euch eine chinesische Variante Kartoffeln zuzubereiten 😉 Diese Kartoffelstreifen sind schon ein Standard Gericht der chinesischen Küche. Man findet sie sehr oft auf der Speisekarte in China. Bei diesem Gericht solltet ihr aber darauf achten, dass ihr die Kartoffeln nicht überkocht. Dann verkleben die Kartoffeln nämlich. Sie sollten zum ende hin noch etwas knackig schmecken.

Alle Zutaten auf einem Blick

500g Kartoffeln Getrocknete Chili*
3g frischer Koriander (Stiele) 5g Knoblauch
3/4Tl Salz 5g Frühlingszwiebeln
1EL Dunkler Reisessig* Etw. Öl zum braten

Tudou Si – Die Zubereitung

Alle Zutaten waschen und die Kartoffel schälen.
Die Kartoffeln erst in Scheiben und dann in dünne Streifen schneiden. Achtet darauf die Streifen so gleichmäßig wie möglich zu schneiden, damit die Garzeit der Kartoffeln gleich bleibt. Die Streifen dann nochmal für etwa 10 Minuten in kaltem Wasser stehen lassen um ein Teil der Kartoffelstärke zu lösen. (Dadurch bleiben die Kartoffeln beim Braten nicht so stark kleben).
Knoblauch und die Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden. Die Chili Schoten in schräge kleine Stücke zerteilen. Und die Korianderstiele auf die Länge der Kartoffelstreifen anpassen.
Öl in den Wok geben und erhitzen lassen. Die Chili Schoten und Knoblauchscheiben hinzu geben und duftig braten.
Die Kartoffelstreifen hinzu geben. Dann den Salz und den Essig dazu geben.
Bei heißer Hitze schnell unter Rühren braten. Die Kartoffeln sollten zu 80% gar sein. Also sie sollten nicht roh sein, aber dennoch knackig. Danach den Koriander und Frühlingszwiebeln hinzu geben und nochmal gut umrühren. Dann kann heiß serviert werden.

Wusstest du, …

Tudou Si (Kartoffelstreifen) gibt es auch noch in einer „Salat Variante“, was für den Sommer sehr gut geeignet ist. Vergesst auf keinen Fall die Kartoffeln vor dem Kochen kurz in kaltem Wasser stehen zu lassen, damit es sich etwas von der Stärke lösen kann. Vergesst ihr diesen Schritt werden die Kartoffeln pampig.

Tudou Si - Rezept zum Ausdrucken

Heute zeige ich euch eine chinesische Variante Kartoffeln zuzubereiten 😉 Diese Kartoffelstreifen sind schon ein Standard Gericht der chinesischen Küche. Man findet sie sehr oft auf der Speisekarte in China.… Vegetarisch ♨ Chinesisch gebratene Kartoffelstreifen – Tudou Si European Ausdrucken
Für: 1-2 Personen Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.4/5
( 12 abgestimmt )

ZUTATEN

  • 500g Kartoffeln
  • Getrocknete Chili
  • 3g frischer Koriander (Stiele)
  • 3/4Tl Salz
  •  1EL Dunkler Reisessig
  • 5g Frühlingszwiebeln
  • 5g Knoblauch
  • Etw. Öl zum braten

ZUBEREITUNG

1. Alle Zutaten waschen und die Kartoffel schälen.
2. Kartoffeln in dünne Streifen schneiden und für 10 Minuten in kaltem Wasser stehen lassen.
3. Knoblauch und die Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden. Die Chili Schoten in schräge kleine Stücke zerteilen. Und die Korianderstiele auf die Länge der Kartoffelstreifen anpassen.
4. Öl in den Wok geben und erhitzen lassen. Die Chili Schoten und Knoblauchscheiben hinzu geben und duftig braten.
5. Die Kartoffelstreifen hinzu geben. Dann den Salz und den Essig dazu geben.
6. Bei heißer Hitze schnell unter Rühren braten. Die Kartoffeln sollten zu 80% gar sein.  Danach den Koriander hinzu geben und nochmal gut umrühren. 

Die mit Sternchen(*) gekennzeichneten links sind Provisionslinks und verweisen explizit auf bestimmte Produkte. Sofern diese Links genutzt werden, kann im Falle einer Kaufentscheidung eine Provision ausgeschüttet werden. Damit könnt ihr mich und meine Seite ein wenig unterstützen. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten.
Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Kochen ^‿^

Das könnte dich auch interessieren

11 Kommentare

Ragnar 19/04/2016 - 23:19

Danke Ting Ting,
ich lerne bei Dir immer was neues. Es hat mich überrascht, dass Kartoffeln zu einem, wie Du schreibst, standard Gericht der chinesischen Küche gehören! Da ich erblich veranlagt ein großer Kartoffelfreund bin, muss ich das unbedingt mal ausprobieren! Wie isst man das in China. Einfach als eines von vielen Gerichten auf dem Tisch, oder gibt es bestimmte Kombinationen in denen man es findet?

Liebe Grüße,
Ragnar

Reply
Ting Ting 21/04/2016 - 08:35

Hallo Ragnar,
in China gibt es eigentlich sehr sehr viele Kartoffel Gerichte. Allein jetzt spontan fallen mir schon 10 verschiedene ein. Ich wollte demnächst sowieso mehr Kartoffelgerichte reinstellen. Vielleicht ist später auch noch was für dich bei^^

Wie isst man das in China. Einfach als eines von vielen Gerichten auf dem Tisch, …

Ja, genau so 🙂

Reply
Ragnar 22/04/2016 - 08:54

Ich frage mich immer nur, wie man das macht, wenn beide berufstätig sind, gleich eine ganze Reihe von Gerichten zu kochen. Ich vermute, das macht man dann doch nur zu Festtagen, oder nicht? Wie machst Du das zuhause?

Liebe Grüße,
Ragnar

Reply
Ting Ting 22/04/2016 - 10:22

Ja..genau deswegen gehen heutzutage die meisten jungen Leute auswärts essen, anstatt selbst zu kochen. Oder sie essen bei den Eltern, weil diese noch kochen können.
Ich arbeite selbstständig von Zuhause aus, von daher kann ich mir die Zeit selbst einteilen. Meistens gehts um 16:30Uhr aus dem Haus um Einkaufen zu gehen. Und um etwa 18:00Uhr ist dann das Essen fertig. Benötige also 1 1/2Stunden für das Abendessen (wenn ich vernünftig koche 😉 )
Bei mir dauert das aber wahrscheinlich noch etwas länger, als bei anderen Familien, da wir bei uns Zuhause nur einen funktionierenden Herd haben.

Für uns zwei Leute reichen aber 2-3 Gerichte aus. Das dauert dann auch nicht so extrem lange. z.B ein Gemüsegericht dauert vllt 5 Minuten. Gerichte wie Hong Shao Rou, die schmort man ja sehr lange. Da hat man noch viel Zeit nebenher irgend etwas anderes zu machen.

Oft haben wir aber auch keine Lust zu kochen und gehen raus essen. Oder wir machen schnelle Gerichte, wie Nudeln, gebratenen Reis oder Reis Congee.

Gerichte wie JiaoZi machen wir wirklich nur an Feiertagen, oder wenn wir Zeit haben, weil das wirklich lange dauert.

Ich finde aber, auch deutsches Essen benötigt ziemlich lange, weil es doch auch viele Beilagen gibt, oder? Wenn ich jetzt z.B an Rinderrouladen denke mit Kartoffeln, Gulasch, Lasagne oder so^^

Reply
Ragnar 22/04/2016 - 23:10

Ja, es gibt hier natürlich auch viele Gerichte mit denen man leicht eineinhalb Stunden beschäftigt ist. Die macht man wahrscheinlich aber auch in der Regel eher mal am Wochenende oder an Festtagen. Vielleicht ist es nur eine psychische Hürde und/oder liegt an der ungenügenden Übung, das es mir aufwendiger erscheint mehrere unabhängige Hauptgerichte zuzubereiten als ein einzelnes Gericht mit Beilagen (die Kartoffel oben ist natürlich kein gutes Beispiel dafür 😉 ). Viele einzelne chinesische Gerichte können mit den vielen kleinzuschneidenen Zutaten schon sehr aufwändig sein, finde ich. Aber da hilft natürlich die Übung.
Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir!
Liebe Grüße, Ragnar

Reply
Marcus 23/07/2016 - 19:39

Hallo Ting Ting

Gerade ausprobiert – hat wunderbar funktioniert! Besten Dank für das tolle Rezept.

PS: Schade, dass man bei den Kommentaren keine Fotos hochladen kann.

Reply
Ting Ting 24/07/2016 - 22:41

Hallo Marcus,
super das freut mich 😀
Das mit den Fotos finde ich auch schade. Hatte schon mehrere Programme hier für meinen Blog ausgetestet, damit man in den Kommentaren auch Bilder hinzufügen kann. Aber bis jetzt war leider noch keines kompatibel mit meinem Blog 🙁
Werde aber noch weiter schauen. Vielleicht klappt es irgendwann mit den Bildern ^^

Reply
Mahmoud 20/03/2017 - 23:45

Hallo Ting Ting, danke für das Rezept, das Gericht habe ich vor zwei Jahren in Zhejiang Wenzhou zum ersten Mals gegessen, Seitdem mache es selber, aber dein Rezept zeigt mir was bei mir gefehlt hat, das sind die Koriander Stiele, das hat ein Unterschied gemacht.
In Wenzhou gibt es dieses Reiskuchen, hast du ein Rezept dafür?
Danke, tolle Seite

Reply
Ting Ting 23/03/2017 - 00:02

Hallo Mahmoud,

das freut mich, dass das Rezept dir ein wenig weiter helfen konnte ^^
Meinst du mit Reiskuchen evtl. 米糕 ?

Reply
Wiebke 19/08/2019 - 18:01

Hallo Ting Ting, ich habe das Rezept heute auch ausprobiert. Die Kartoffeln sind leider etwas gar geraten, Anfängerfehler 😉 Aber ansonsten sehr lecker. Noch eine Frage: Ins Rezept gehören ja auch Frühlingszwiebeln, sie werden aber am Ende gar nicht mehr erwähnt. Wann gibt man diese hinzu?
Danke + viele Grüße
Wiebe

Reply
Ting Ting 19/08/2019 - 18:09

Hallo Wiebke,
oh ja, habe das ganz vergessen. Danke für den Hinweis 🙂
Die Frühlingszwiebeln gibt man mit dem Koriander zusammen hinzu, also beim letzten Schritt. Habe es auch gleich mal hinzu geschrieben.

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.