Home Original chinesische RezepteGeflügel Rezepte ♨ Knusprige Peking Ente – Rezept aus China

♨ Knusprige Peking Ente – Rezept aus China

by Ting Ting

北京烤鸭 [Běijīng kǎoyā] – Die knusprige Peking Ente ist das bekannteste Entengericht überhaupt aus China und hat bereits eine sehr lange Tradition. Die Enten, die man in Deutschland bekommt, ist meistens keine Peking Ente, weil die Herstellung der Peking Ente wirklich sehr viel Zeit benötigt. Und das merkt man geschmacklich auch sehr deutlich.
In manchen China Restaurants in Deutschland kann man aber wirklich Peking Enten bestellen, diese muss man aber zumeist einen Tag vorbestellen. So war das zumindest bei uns im Restaurant.
Die „normale“ knusprige Ente beim Chinesen wird in Öl frittiert und danach in Scheiben geschnitten. Das geht natürlich viel schneller, als wenn das ganze gegrillt wird.

Die Zutaten auf einem Blick

Ganze Ente 3EL    Kochwein*
6EL    Malzzucker* 2EL    Wasser  

Hinweis: Achtet beim Kauf der Ente darauf, dass die Haut nicht beschädigt ist und noch ein Teil des Halses vorhanden ist.

​Die Zubereitung der Peking Ente

  1. Die Ente gründlich waschen und falls noch Organe vorhanden sind diese entfernen. Dann die ganze Ente auf eine Glasflasche stülpen und trocknen lassen. Alternativ kann man die Ente zum auch Trocknen aufhängen. (Wenn man in China Enten kauft, sind die Köpfe, Füße und Flügel noch dran.).
2. Einen kleinen Loch in den Hals schneiden und einen Strohhalm rein stecken. Nun die Ente stark aufblasen. Den Hals der aufgeblasenen Ente mit einem Seil festbinden, damit die Luft nicht entweichen kann.Dieser Prozess dient dazu, dass sich die Haut vom Fleisch löst. Die Poren schließen sich durch das heiße Wasser und beim Trocknungsprozess wird die Haut nicht so stark ölig. Aber Achtung, die Haut darf dabei nicht beschädigt werden.
3. Einen Topf mit heißem Wasser aufkochen. Das Wasser mehrmals über die ganze Ente gießen. Achtet dabei darauf, dass ihr auch wirklich die ganze Ente übergoßen habt. Die Ente sollte gleichmäßig eine dunklere Farbe annehmen. Danach Malzzucker Kochwein und Wasser miteinander vermischen. Die Ente mit diesem Gemisch bepinseln.
4. Die Ente nun an einem kühlen, trockenen und belüfteten Ort stehen lassen. Dabei mehrmals jede halbe Stunde die Ente einmal mit dem Gemisch bepinseln, bis alles aufgebraucht ist. Die Ente dann am besten über Nacht trocknen lassen. Aber mindestens für 5 Stunden. Die Ente sollte vor dem Backen ganz trocken sein. Bei Bedarf könnt ihr auch etwas mit einem Fön nachhelfen.
5. Wenn die Ente trocken ist, kann sie in den Ofen geschoben werden. Und zwar bei 180 Grad für 20 Minuten auf einem Rostgrill. Nach jeweils 20 Minuten wird die Ente einmal umgedreht und nochmal für 20 Minuten gebacken. Das so lange wiederholen, bis die Ente eine dunklebraune Farbe angenommen hat. Nachdem die Ente dann fertig ist, kann die Haut mit einem scharfen Messer in feine Scheiben geschnitten werden. Diese feine Haut wird dann mit verschiedenem Gemüse und einer Sauce in hauchzarte „Pfannkuchen“ eingerollt.

Nun kommt die Zubereitung der Sauce mit dem Gemüse. https://tingtingsnest.com/original-chinesische-rezepte/suppen-und-saucen-rezepte/sosse-fuer-die-knusprige-peking-ente

Wusstest du, …

Die Zubereitung ist sehr schwierig und für viele Chinesen selbst ein große Hürde.  Ihr solltet deswegen nicht gleich aufgeben,  wenn es beim ersten mal nicht klappt. In China selbst macht sogar kaum einer die Peking Ente, weil es, wie gesagt, sehr kompliziert in der Herstellung ist. Und oftmals schmecken sie nicht gleich, wie in einem Restaurant, weil man Zuhause nicht die richtigen Kochutensilien hat.
Wer hat z.B. einen Pizza Ofen bei sich Zuhause stehen? Kauft man die Pizza aus einem echten italienischen Restaurant, schmeckt sie natürlich ganz anders, als wenn man sie Zuhause im  Backofen macht. Wer also mal eine richtig gute Peking Ente probieren möchte, dem empfehle ich auf jeden Fall mal in Peking die authentische Peking Ente zu probieren. Da schmecken sie wirklich am besten:)

 

 Zum Ausdrucken

Knusprige Peking Ente

北京烤鸭 [Běijīng kǎoyā] – Die knusprige Peking Ente ist das bekannteste Entengericht überhaupt aus China und hat bereits eine sehr lange Tradition. Die Enten, die man in Deutschland bekommt, ist… Geflügel Rezepte ♨ Knusprige Peking Ente – Rezept aus China European Ausdrucken
Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.3/5
( 49 abgestimmt )

ZUTATEN

Ganze Ente
6EL Maltose Zucker
3EL Kochwein
2EL Wasser

ZUBEREITUNG

1. Die Ente gründlich waschen und falls noch Organe vorhanden sind diese entfernen. Dann die ganze Ente auf eine Glasflasche stülpen und trocknen lassen. Alternativ kann man die Ente zum auch Trocknen aufhängen.
2. Einen kleinen Loch in den Hals schneiden und einen Strohhalm rein stecken und die Ente stark aufblasen. Den Hals der aufgeblasenen Ente mit einem Seil festbinden, damit die Luft nicht entweichen kann. Aber Achtung, die Haut darf dabei nicht beschädigt werden.
3. Einen Topf mit heißem Wasser aufkochen. Das Wasser mehrmals über die ganze Ente gießen. Die Ente sollte gleichmäßig eine dunklere Farbe annehmen. Danach Malzzucker Kochwein und Wasser miteinander vermischen und die Ente damit bepinseln.
4. Die Ente an einem kühlen, trockenen und belüfteten Ort stehen lassen. Dabei mehrmals jede halbe Stunde die Ente einmal mit dem Gemisch bepinseln, bis alles aufgebraucht ist. Die Ente dann am besten über Nacht trocknen lassen. Aber mindestens für 5 Stunden. Die Ente sollte vor dem Backen ganz trocken sein. Bei Bedarf könnt ihr auch etwas mit einem Fön nachhelfen.
5. Wenn die Ente trocken ist, kann sie in den Ofen geschoben werden. Und zwar bei 180 Grad für 20 Minuten auf einem Rostgrill. Nach jeweils 20 Minuten wird die Ente einmal umgedreht und nochmal für 20 Minuten gebacken. Das so lange wiederholen, bis die Ente eine dunklebraune Farbe angenommen hat. Nachdem die Ente dann fertig ist, kann die Haut mit einem scharfen Messer in feine Scheiben geschnitten werden. Diese feine Haut wird dann mit verschiedenem Gemüse und einer Sauce in hauchzarte "Pfannkuchen" eingerollt 

 

Das könnte dich auch interessieren

19 Kommentare

Tatj 28/11/2013 - 16:42

Klingt ja aufwendig… ganze 5 stunden warten… und so gerne ich die knusprige Entenhaut und Ente auch esse, ich könnte mir nicht vorstellen, eine Ente mit Kopf und Füßen zu kaufen… oder sie „aufpusten“… da muss nur noch der Rumpf sein… sonst tut mir die Ente so leid… :/ Fische kann ich auch nur essen, wenn der Kopf vorher ab ist xD

Lg

Reply
Ting Ting 28/11/2013 - 16:58

Naja, es würde auch reichen, wenn nur der Hals noch da wär x)
Aufpusten könnte man die Ente ja auch mit einer Pumpe 😀 Aber etwas aufwendig ist diese Zubereitung schon.
Ich esse auch nicht gerne Tiere, wo der Kopf noch dran ist. Zwar weiß ich zwar, dass es eigentlich egal ist, Tier ist Tier, aber wenn man die Augen noch sieht, ist das Gefühl doch etwas anders…

Reply
Soße für die knusprige Peking Ente | Ting Ting's Nest 03/12/2013 - 11:24

[…] Zutaten: 100g Süße Bohnenpaste 2EL   Öl 2EL   Sirup oder Zucker 1EL   Kochwein 2EL   Wasser 1      Gurke 1      Lauchzwiebeln Anmerkung: das ist nun die Sauce zur vorherigen Ente […]

Reply
♨ “Pfannkuchen” für die Peking Ente | Ting Ting's Nest 03/12/2013 - 11:54

[…] werden. Danach kann man es schon heraus holen. Fertig ist schon der Teig. Nun kann es mit der Ente und der Sauce befüllt werden […]

Reply
kerstin 05/04/2015 - 02:05

hallo ting ting
habe herausgelesen, daß dein vater in deutschland ein restaurant hat. meine erste frage wäre ein rezept nach der pekingsuppe ( süß sauer suppe )die es in fast jedem chinesischem restaurant gibt.natürlich sind sie überall anders,aber wenn ich die grundsubstanzen wüßte, würde mir das schon weiterhelfen.
2te frage:wie bekommt man bei der entenbrust die haut so knusprig.ich habe schon so viele versuche gemacht,sie waren fast alle lecker, aber kaum kross.
3te frage:die tomatensuppe, wie macht man sie richtig.
liebe grüße und vielen dank für eine antwort kerstin