Home Original chinesische RezepteKartoffel Rezepte ♨ Ein klassisch vegetarisches Gericht aus dem Norden – Di san xian

♨ Ein klassisch vegetarisches Gericht aus dem Norden – Di san xian

by Ting Ting

地三鲜 [Di sān xiān], ist ein beliebtes und simples vegetarisches Gericht bestehend aus Kartoffeln, Auberginen und Paprika. Grob übersetzt bedeutet Di sān xiān, „Drei Schätze von der Erde“. Die Kartoffeln sollten dabei schön knusprig sein, die Auberginen weich und die Paprika noch knackig. Original besteht dieses Gericht aus drei Farben lila (Auberginen), gelb (Kartoffeln) und grün (Paprika). Ich habe bei mir aber auch noch rote Paprika hinzu genommen.

Die Zutaten auf einem Blick

400g Aubergine 400g Kartoffeln 200g Paprika
3g Salz 10g Zucker 10g Kochwein*
etw. Maisstärke 5g Ingwer 10g Lauch
10ml Helle Sojasauce* 10g Knoblauch

Die San Xian – Die Zubereitung

Alle Gemüsesorten waschen. Die Kartoffeln schälen. Die Stiele der Auberginen und Paprika entfernen, außerdem die Paprika noch entkernen. Alles nun in Mundgerechte Stücke schneiden.
Auberginen und Kartoffeln für ca 2 bis 3 Minuten in die Mikrowelle stellen. Danach Öl in den Wok zum frittieren geben. Zuerst die Kartoffeln frittieren, bis sie von außen schön goldbraun sind. Danach die Kartoffeln heraus nehmen, beiseite legen und die Auberginen frittieren, bis sie weich sind.
Das Frittieröl aus dem Wok abgiessen. Danach die Paprika etwa 1Minute anbraten (nicht mehr frittieren). Die Dauer der Garzeit kann etwas variieren, je nachdem wie heiß eure Geräte werden können und wie groß ihr die Stücke schneidet. Die Paprika sollten am Ende aber noch knackig schmecken.
In einer kleinen Schüssel Sojasauce, Zucker, Salz, Kochwein, Wasser mit Stärke zusammen mischen.
Etwas Öl in den Wok geben und erhitzen lassen. Danach Lauch, Ingwer und die hälfte des Knoblauchs anbraten, bis das Aroma ausströmt.
Die Kartoffeln, Auberginen und Paprika dazu geben und kurz unter Rühren braten.
Zuletzt die Sauce dazu geben und alles gut unter Rühren 1 Minute braten. Nun auch den restlichen Knoblauch dazu geben und servieren.

 

Drei Schätze von der Erde - Rezept zum Ausdrucken

地三鲜 [ Di sān xiān], wörtlich übersetzt „Boden, drei, frisch“ ist ein klassisches Gericht aus dem Norden Chinas und besteht aus drei frischen Gemüsesorten aus dem Boden. Kartoffel, Aubergine und Paprika. Kartoffel Rezepte ♨ Ein klassisch vegetarisches Gericht aus dem Norden – Di san xian European Ausdrucken
Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.4/5
( 10 abgestimmt )

ZUTATEN

  • 400g  Aubergine
  • 400g  Kartoffeln
  • 200g  Paprika 
  • 3g      Salz
  • 10g    Zucker
  • etw.   Maisstärke
  • 5g      Ingwer
  • 10g    Lauch
  • 10g    Knoblauch

ZUBEREITUNG

1. Die Kartoffeln schälen. Die Stiele der Auberginen und Paprika entfernen. Die Paprika entkernen. Alles in Mundgerechte Stücke schneiden.
2. Auberginen und Kartoffeln für ca 2 bis 3 Minuten in die Mikrowelle stellen. Danach die Kartoffeln frittieren, bis sie goldbraun sind. Die Auberginen frittieren, bis sie weich sind und die Paprika ebenfalls für 1-2 Minuten frittieren.
3. In einer kleinen Schüssel Sojasauce, Zucker, Salz, Kochwein, Wasser mit Stärke zusammen mischen.
4. Etwas Öl in den Wok geben und den Lauch, Ingwer und die hälfte des Knoblauchs aromatisch anbraten.
5.
 Die Kartoffeln, Auberginen und Paprika dazu geben und kurz braten.

6. Zuletzt die Sauce dazu geben und alles gut unter Rühren 1 Minute braten. Nun auch den restlichen Knoblauch dazu geben und servieren.

Die mit Sternchen(*) gekennzeichneten links sind Provisionslinks und verweisen explizit auf bestimmte Produkte. Sofern diese Links genutzt werden, kann im Falle einer Kaufentscheidung eine Provision ausgeschüttet werden. Damit könnt ihr mich und meine Seite ein wenig unterstützen. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten.
Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Kochen ^‿^

Das könnte dich auch interessieren

13 Kommentare

Elena 21/07/2016 - 16:09

Dieses Gericht habe ich in China oft und sehr gerne gegessen. Gibt es für die Zutaten ungefähre Mengenangaben? Das würde das Nachkochen etwas erleichtern 🙂

Reply
Ting Ting 24/07/2016 - 22:38

Hallo Elena,
bin gerade im Urlaub. Wenn ich wieder zuhause bin, schaue ich nochmal drüber mit den mengenangaben ^^

Reply
Ting Ting 07/08/2016 - 14:54

Hallo Elena,
habe das Rezept nun etwas angepasst.

Reply
Elena 07/08/2016 - 23:18

Dringend war es ja nicht. Ich hoffe ich habe den Urlaub nicht gestört. Dann werde ich mal einen Kochversuch starten. Dankeschön!

Reply
Ting Ting 08/08/2016 - 13:00

Nein nein, ganz und gar nicht. Bin seit letzter Woche ja wieder aus dem Urlaub zurück^^ Wünsche dir dann gutes Gelingen.

Reply
Onktebong 18/08/2016 - 17:11

Was für eine Bohnenpaste benutzt Du bitte? Im Asienladen gibt es so viele!
Danke.

Reply
Ting Ting 18/08/2016 - 17:24

Hier ist die Pi Xian Bohnenpaste gemeint. Du kannst es aber auch weglassen, ist für dieses Rezept nicht so wichtig. Die Pi Xian Bohnenpaste verleiht dem Gericht nur eine kleine scharfe Note. Ist aber eigentlich nicht typisch für das Gericht.

Reply
Onktebong 19/08/2016 - 17:07

Danke, Ting Ting!
Tja, ich habe mich gestern erst mal mit Miso beholfen. Mein nächster Weg führt aber in den Asienladen!
Zusatzfrage: Was für einen Wok und welche Hitzequelle hast Du? So einen dünnwandigen über Gas? Oder einen schweren Gusseisernen, oder Aludruckguss mit Teflon?

Reply
Ting Ting 20/08/2016 - 16:11

Hier in der neuen Wohnung haben wir keinen Gasherd mehr. Ist mir etwas zu gefährlich. Haben einen normalen Elektroherd + Wok aus Gusseisen.

Reply
Nadine 09/02/2018 - 12:18

Hhmmm…. köstlich. Ich mache alles auch auf einem normalen Elektroherd und mit einer etwas höheren Pfanne. Fast wie in China. Danke für die tollen Rezepte, Ting Ting, selbst wenn man das Kochen nicht eh schon in China gelernt hätte, kann man alles leicht nachkochen.

Reply
Ting Ting 11/02/2018 - 12:25

Hallo Nadine,
vielen Dank für deinen Kommentar 🙂
Ich finde auch mit einem Elektroherd lässt es sich am angenehmsten kochen. Das Feld wird schnell warm und auch sehr heiß, was für die chinesische Küche wichtig ist. Bei meinen Eltern in China gibt es noch ein Gasherd, auch sehr angenehm zu kochen, jedoch bisschen gefährlich, falls man vergessen sollte, die Gaszufuhr abzuschalten.

Reply
Verena 16/09/2018 - 18:47

Klingt nach einem eher einfachen Rezept. Ist auf jeden Fall ein Test wert!

Reply
Ting Ting 19/09/2018 - 12:18

Ja, dieses Rezept ist sehr simpel. Ich wünsche dir gutes Gelingen 🙂

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.