Home FoodChina Streetfood Chinesische Süßigkeiten: Drachenbart – Lóng Xū Táng

Chinesische Süßigkeiten: Drachenbart – Lóng Xū Táng

by Ting Ting

Weingummis, Schokolade oder Sahnetorten. So etwas  kannte man vor vielen Jahren in China noch gar nicht. China hat eigene ganz traditionelle Süßigkeiten, die unglaublich lecker sind. Eines davon möchte ich euch heute vorstellen und zwar: Drachenbart,  龙须糖 [Lóng Xū Táng]. Die Geschichte dieser Süßigkeit geht über 2000 Jahre zurück, bis zur Han Dynastie und war nur für die königliche Familie gedacht. Drachenbart ist in etwa vergleichbar mit Zuckerwatte, nur besser.

Die Herstellung und der Geschmack

Traditionell wird der Drachenbart aus Zucker und Maltose Sirup hergestellt. Beim Herstellungsprozess erlangt ein weicher Zuckerklumpen durch stetiges Auseinanderziehen in einem Mehlgemisch eine faserige Struktur. Ihr müsst euch das mal bildlich vorstellen. Ein Zuckerklumpen wird mit der Hand so lange gezogen, bis es ganz fasrig, staubig ist. Legt man sie auf die Zunge zerschmilzt das ganze weich im Munde. Das Gefühl und der Geschmack auf der Zunge muss man mal selbst probiert haben.

Es ist etwas schwer zu erklären, von daher habe ich euch weiter unten ein Video heraus gesucht, wie diese Süßigkeit traditionell in China hergestellt wird. Die Herstellung benötigt geübte Hände und einige Voraussetzungen. Ist das Wetter zu kalt ist es sehr schwer den Zucker zu ziehen und zu formen. Und ist es zu warm verkleben die Fäden schnell. Am besten isst man sie von daher im Frühling oder Herbst.
Drachenbärte sollte man recht zügig verspeisen, da sie sehr empfindlich gegenüber Feuchtigkeit und Wärme sind. Oder gut lagern. Frisch schmecken sie aber am besten. Lässt man sie geöffnet stehen verkleben die Fäden und der luftige Geschmack ist dahin. Obwohl diese Süßigkeit so zucker und fetthaltig ist, liegt sie nicht schwer im Magen und man kann unendlich viel verspeisen.

Das könnte dich auch interessieren

4 Kommentare

Myriam 27/03/2016 - 20:57

Hi,
wenn ich mal in China bin, werde ich die mal probieren. Gibts die immer und überall oder nur zu bestimmten Zeiten?
Füllt der Mann die im Video noch mit Nüssen?
LG Myriam

Reply
Ting Ting 29/03/2016 - 15:12

Hallo Myriam,
frisch gibt es sie leider nicht überall. Man muss schon etwas Ausschau danach halten. So traditionelle Süßigkeiten gibt es leider immer weniger 🙁
Habe sie dieses Jahr auch erst zum ersten mal gesehen und probiert.
Ja, im Video werden die noch befüllt. Es gibt viele Varianten, wie man Drachenbärte herstellen kann. Manche werden befüllt, manche nicht. Es gibt sie auch noch in verschiedenen Geschmacksrichtung, zB mit Milchgeschmack, Mohn oder verschiedenen Frucht Aromen.

Reply
blaufüchsin 31/03/2016 - 20:45

Oh, das sieht aber lecker aus. Schade, dass solche traditionellen Sachen immer weniger werden. Dabei ist gerade das immer das wichtigste für ein Land 🙁

Reply
Sarah 25/07/2018 - 13:52

Sieht ja spannend aus 🙂 Ich glaube, ich hab die in Shanghai mal gesehen. Da war ich vor einigen Jahren mal für eine Woche.
LG, Sarah

http://www.vintage-diary.com

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.