Home Original chinesische RezepteFesttagsspeisen ♨ Traditionelle Zongzi mit gegrilltem Fleisch und Hong Zao

♨ Traditionelle Zongzi mit gegrilltem Fleisch und Hong Zao

by Ting Ting

粽子 [Zòngzi]  isst man traditionell in China zum Drachenbootfest. Sie werden aus Klebreis hergestellt und können mit verschiedenen Füllungen sein. Umwickelt werden die Zongzis mit einem Bambusblatt, die mit Schnüren befestigt werden. Bei diesem Rezept habe ich mich für eine Füllung entschieden, die sowohl süß als auch salzig ist. Zongzi mit gegrilltem Fleisch und Hong Zao. Wenn euch dieses nicht gefällt, könnt ihr euch einfach selbst eine Füllung ausdenken. Die Zubereitung ist eine Fummel Arbeit. Jedoch lohnt sich auch der Aufwand.

Alle Zutaten auf einem Blick

250g Klebereis* chinesische Datteln* 30g gegrilltes Fleisch
12  Schnüre 12 Bambusblätter*

Zongzi – Die Zubereitung

1. Den Klebreis über Nacht einweichen lassen. Am Besten einmal zwischendurch das Wasser wechseln.
  2. Die Bambusblätter eine Stunde vorher in Wasser einweichen lassen. Am besten ein Gewicht darauf verlagern, damit die Blätter vollkommen im Wasser eingetaucht sind.
   3. Chinesische Datteln einweichen
   4. Das Fleisch in kleine Stücke schneiden.
   5. Zwei Bambusblätter übereinanderlappen. Mittig knicken und zu Kegeln formen.
  6. Etwas vom eingeweichten Klebreis in die „Tüte“ geben und mit einem Stäbchen alles gut fest stochern.
   7. Ein Löffel Fleisch hinzu geben.
   8. Eine Dattel drauf legen.
   9. Etwas Klebreis nehmen und das ganze damit verdichten.
   10. Die Bambusblätter nun einknicken, sodass Dreiecke entstehen. Alles sehr fest zusammen drücken, damit alles drinnen auch schön „klebt“.
   11. So sollte es aussehen.
  12. Mit Fäden alles fest zusammen binden.
   13. Die Zongzi nun in kochendes Wasser geben und etwa eine Stunde köcheln lassen. Der Reis sollte danach sehr weich und klebrig sein. Wenn der Reis noch hart ist, ist es noch nicht fertig.

Wusstest du, …

Die Zubereitung dieses Rezept ist sehr aufwändig, da zuvor auch noch das Fleisch zubereitet werden muss. Ein etwas einfacheres Rezept findet ihr auf folgender Seite Küchentratsch.de Diese Füllung kannte ich bis jetzt auch noch nicht. Klingt aber auch ganz lecker.
Achja, ganz wichtig: die Bambusblätter sind nicht essbar! Vor dem Verzehr müsst ihr die Bambusblätter entfernen 😉

Zongzi Rezept zum ausdrucken

粽子 [Zòngzi]  isst man traditionell in China zum Drachenbootfest. Sie werden aus Klebreis hergestellt und können mit verschiedenen Füllungen sein. Umwickelt werden die Zongzis mit einem Bambusblatt, die mit Schnüren befestigt… Festtagsspeisen ♨ Traditionelle Zongzi mit gegrilltem Fleisch und Hong Zao European Ausdrucken
Für: 6 Stück Vorbereitungszeit: Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.5/5
( 17 abgestimmt )

ZUTATEN

  • 12  Schnüre
  • 12 Bambusblätter

ZUBEREITUNG

1. Den Klebreis über Nacht einweichen lassen. Am Besten einmal zwischendurch das Wasser wechseln.
2. Die Bambusblätter eine Stunde vorher in Wasser einweichen lassen. Am besten ein Gewicht darauf verlagern, damit die Blätter vollkommen im Wasser eingetaucht sind.
3. Chinesische Datteln einweichen
4. Das Fleisch in kleine Stücke schneiden.
5. Zwei Bambusblätter übereinanderlappen. Mittig knicken und zu Kegeln formen.
6. Etwas vom eingeweichten Klebreis in die "Tüte" geben und mit einem Stäbchen alles gut fest stochern.
7. Ein Löffel Fleisch hinzu geben.
8. Eine Dattel drauf legen.
9. Etwas Klebreis nehmen und das ganze damit verdichten.
10. Die Bambusblätter einknicken, sodass Dreiecke entstehen. Alles sehr fest zusammen drücken, damit alles drinnen auch schön "klebt".
11. Mit Fäden alles fest zusammen binden.
12. Die Zongzi nun in kochendes Wasser geben und etwa eine Stunde köcheln lassen. Der Reis sollte danach sehr weich und klebrig sein. 

Die mit Sternchen(*) gekennzeichneten links sind Provisionslinks und verweisen explizit auf bestimmte Produkte. Sofern diese Links genutzt werden, kann im Falle einer Kaufentscheidung eine Provision ausgeschüttet werden. Damit könnt ihr mich und meine Seite ein wenig unterstützen. Für euch entstehen keine zusätzlichen Kosten.
Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Kochen ^‿^

Das könnte dich auch interessieren

10 Kommentare

Nadya (娜迪) 05/06/2014 - 22:43

Ich faule Socke habe gar keine selber gemacht, sondern welche von Schülern geschenkt bekommen 😀 So geht es am Schnellsten 😉

Reply