Home JapanJapan Reiseberichte Tenjin Matsuri Festival Reisebericht, Osaka

Tenjin Matsuri Festival Reisebericht, Osaka

by Ting Ting

Das 1000 Jahre alte Tenjin Matsuri Fest (天神祭), wörtlich übersetzt, das Fest der Götter, findet jährlich am 24. / 25. Juli  in Osaka, Japan statt. Es ist eines der größten Festivals in Japan. Mein Mann und ich haben das Fest vor einigen Jahren vor Ort miterleben dürfen.
Die Hauptattraktion ist am 25. Juli mit der Landprozession von 3000 Menschen, der durch die Stadt zieht und die darauf folgende Prozession von 100 Booten um den Okawa Fluss. Spät Abends schließt ein spektakuläres Feuerwerk das Fest ab.

Der Ablauf am Tenjin Matsuri Fest

Das Tenjin Matsuri Fest findet jährlich am 24 und 25. Juli statt. Das Fest beginnt am 24. Juli um 7:45Uhr mit Gebeten am Osaka Tenmangu Schrein. Daraufhin findet eine Taiko Trommelaufführung und eine lange Landprozession statt, wobei die Menschen tradiditonelle japanische Trachten tragen An diesem Tag waren wir jedoch noch nicht in Osaka vor Ort, sondern noch in Kyoto auf dem Gion Matsuri fest (davon kommt auch noch ein Bericht). Wir sind am 25. Juli nach Osaka gefahren, wo das Fest erst „richtig beginnt“.
Gegen 15:30Uhr beginnt die Landprozession vom Tenmangu Schrein, der dann durch die zentralen Straßen von Osaka zieht. Es enthält zeremonielle Wagen, kostümierte Charaktere und lebhafte Festivalmusik. Gegen 18:00Uhr erreicht die Prozession den Okawa Fluss. Die Mikoshi (ein tragbarer Schrein, wo sich die Gottheit Sugawara no Michizane vom Schrein befindet) und die Teilnehmer werden dort dann auf die Boote verladen.
Um ca. 19:00Uhr startet das Feuerwerk und endet gegen 21:00Uhr, wenn die Mikoshi und die Teilnehmer die Boote verlassen und zum Tenmangu Schrein zurück kehren.

Mein persönliches Fazit

Mir persönlich hat der Besuch dort sehr gefallen, da ich etwas vom authentischen Japan miterleben durfte, auch wenn ich vom eigentlichen Hintergrund des Festes nicht viel verstanden habe. Ich fand die Atmosphäre dort sehr schon, wie die Menschen miteinander jubelten, sich die Prozessionen anschauten und das Feuerwerk genossen. Auch sehr schön finde ich, dass die Japaner ihre alte Traditionen nicht verloren haben. So ziehen sie zu besonderen Anlässen ihre japanischen Gewänder an. Im Sommer/ zu Sommerfesten sind es z.B. Yukatas.

Weitere Osaka Reiseberichte

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

Petra :) 24/07/2018 - 06:50

Stelle ich mir sehr eindrücklich vor. Sicherlich cool, wenn man so ein Fest einmal miterlebt hat.

Reply
Ting Ting 24/08/2018 - 16:07

Hallo Petra,
ja, ich liebe es, wenn man in fremde Kulturen hautnah hinein schnuppern darf ^^

Reply

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.