Home Modernes ChinaReiseberichte Facettenreiches Ningbo Teil 6 – begleitet mich auf meinem Rundgang

Facettenreiches Ningbo Teil 6 – begleitet mich auf meinem Rundgang

by Ting Ting

Ich habe euch ja schon viel durch Ningbo herum geführt. Und heute dachte ich mir, dass ich euch noch einige weiteren Orte von Ningbo zeige, die etwas idyllischer, ruhiger und weiter entfernt vom Stadtzentrum sind. Die meisten von euch waren wahrscheinlich noch nie in China und deswegen dachte ich mir einfach dass ich euch mit Bildern herum führe, wie es hier ausschaut. Was ich euch heute zeige, sind keine sehr bekannten Touristen Orte (schaut euch dafür meine anderen Berichte von Ningbo an), sondern einfach normale Wohngegenden.

Nicht überall in China ragen riesige Hochhäuser vom Boden empor. Viele Orte, die abseits vom Zentrum liegen sehen sehr abgenutzt und trist aus und die Menschen leben dementsprechend auch in solchen Verhältnissen.

Es ist auch ganz normal, wenn Bewohner mitten auf der Straße Ihre Lebensmittel zum trocknen aufhängen.In China passiert es sehr oft, dass alte Siedlungen abgerissen werden um dann neuere Wohngegenden oder Einkaufsstraßen zu errichten. Die nachfolgende Straße ist momentan noch im Bau.

Cihu Park in Cicheng

Cicheng ist ein antiker Stadtteil von Ningbo. Mindestens war es es einmal. Im Jahre 2012 wurde die Antike Stadt von der Regierung wiederauferlebt und wird langsam zu einem Touristenort mutiert. Die unteren Fotos stammen von Cihu Park. Ein noch recht Idyllischer Ort. 

Weit weit abseits von Ningbos Zentrum kann man an verschiedenen Orten Bergsteigen gehen. Im Jahre 2013 sind wir mit der Familie „Bergsteigen“ gewesen. Wohlgemerkt, dass der Berg mit Treppen versehen war. Wir hatten uns damals das perfekte Wetter ausgesucht. Mitten im Juli bei brühender Hitze. Das würde ich heute nie wieder machen. Ich war nach dem halben Berg schon KO, lach. Aber die Aussicht war dennoch schön. Die unteren zwei Bilder stammen noch von damals.

Außerhalb des Stadtzentrums ist es aber nicht nur altmodisch und Natur behaftet. Manche Wohngegenden, die ebenfalls abseits liegen werden speziell für wohlhabendere Leute errichtet. Dort bekommt man wieder ein ganz anderes Bild von Ningbo und man kann kaum glauben, dass man sich noch in China befindet.

Ningbo ist wirklich Facettenreich. Man findet dort eigentlich fast alles. Im Stadtzentrum das moderne Stadtleben mit vielen Neonlichtern und Hochhäusern. Etwas abseits Antike Stadtteile und noch fast bäuerliche Wohngegenden. Auch ist Ningbo umgeben von vielen Bergen und dem Meer (wohlgemerkt ist der Strand leider nicht so schön). Ebenfalls ein Augenmerk ist die riesige Tempelanlage in Ningbo mit einer riesigen Buddha Statue. Manche Orte sind wirklich noch „typisch China“ und wieder andere Orte sind dem Westen richtig nachempfunden.
B
earbeiteter Beitrag vom 12. Juni 2013

Das könnte dich auch interessieren

13 Kommentare